Breaking: Binance verlagert Sitz nach Malta

0

Gestern hat die Meldung für Furore gesorgt.

Was ist passiert?

Die lokale Nachrichtenagentur Nikkei hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, dass die japanische Finanzaufsichtsbehörde (FSA) Binance aufforderte, den Service einzustellen oder man sehe sich gezwungen, Strafanzeige zu stellen. Offiziell hat die Krypto – Börse noch keine Lizenz, daher ist diese seit Januar im engen Austausch mit der japanischen Behörde.

Anzeige
1xBit

Der CEO von Binance, Zhao Changpeng, dementierte die Vorwürfe. Es sei unverantwortlich einen derartigen Journalismus zu betreiben. Außerdem beteuerte er, dass es wohl wahrscheinlicher wäre, wenn die japanische Aufsichtsbehörde erst mit der Krypto – Börse selbst, als mit einer lokalen Presse, spreche.

 

Neustart von Binance in Malta

Anzeige

Gemäß Bloomberg wird die größte Krypto – Börse (gemessen am Tradingvolumen) einen Neustart in Malta wagen. In einem Interview sagte der CEO, Binance werde ein Büro in Malta eröffnen. Man sei kurz davor einen Deal mit einer lokalen Bank abzuschließen, sodass es zukünftig möglich sein wird, einen “Fiat – Krypto – Austausch” zu implementieren.

Bei Binance ist es bis dato nur möglich, Kryptowährungen einzuzahlen um anschließend zu traden. Zhao Changpeng im Interview:

Wir sind zuversichtlich, dass wir bald eine Partnerschaft mit einer Bank ankündigen können. Malta ist sehr fortschrittlich, wenn es um Kryptowährungen und Fintech geht.

 

 

Druck durch japanische Behörden

Japan hatte in letzter Zeit sieben Krypto – Börsen geschlossen. Anscheinend war die gestrige Neuigkeit der lokalen Presse Nikkei doch näher an der Wahrheit als man ursprünglich vermutet hatte. Binance* hat bereits ein Büro in Japan und versuchte eine Lizenz zu erhalten. Laut Zhao (CEO von Binance) entschied man sich dazu, seinen Sitz abzuziehen, um einen Konflikt mit der lokalen Regierungsbehörde zu vermeiden.

 

Image via pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelDie 3 besten Bitcoin Hardware Wallets in 2018
Nächster ArtikelRipple zuversichtlich – Blockchain Lösung in China
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × zwei =