FundStrat Analyst: Bitcoin hat den Boden erreicht, Anstieg in Sicht

0
BTC

Der Mitgründer von Fundstrat, Tom Lee, ist seit langem als Bitcoin Bulle in der Krypto-Community bekannt. Robert Sluymer, Managing Director und Technical Strategist bei Fundstrat, scheint sich der bullishen Prognosen allmählich anzuschließen.

Vielversprechende Zeichen für Bitcoin

In einem Interview mit dem CNBC Future Segment sagte Robert Sluymer:

“Wir glauben, dass Bitcoin die Talsohle erreicht hat und wir denken, dass es hier einen Erholungsprozess einleiten wird.”

Sluymer betonte, dass er über einen dreiphasigen technischen Analyseprozess verfügt, der es ihm erlaubt, zukünftige Preisbewegungen von Kryptowährungen vorherzusagen. Die erste Phase, ist der Momentums-Indikator des Ausbruchs des Bodens der gerade ins Rollen kommen könnte. Sluymer wies darauf hin, dass die erste Phase eingeleitet wurde:

“Obwohl es verfrüht ist, die Korrektur als abgeschlossen zu bezeichnen, gab es in dieser Woche eine positive technische Entwicklung, die darauf hindeutet, dass sich die erste Stufe eines dreistufigen Boden-Prozesses entwickelt…”

Die Volatilität ist zu einem Schlüsselmerkmal geworden, das oft mit dem Preis von Kryptowährungen in Verbindung gebracht wird, und eine letztliche Verlangsamung der Volatilität könnte einige Marktteilnehmer teilweise in “Verwirrung” versetzt und diese von weiteren Investitionen abgehalten haben.

$6500 Triple Bottom – Ist das möglich?

Anzeige

Der Bitcoin Kurs ist immer noch mehr als $1000 vom Tiefstand in 2018 entfernt, welcher Anfang April etwa $6500 erreicht hatte. Das Tief im April war eigentlich ein doppelter Boden, da Bitcoin bereits im Februar ein ähnliches Preisniveau erreichte. Dies hat einige Analysten dazu veranlasst anzunehmen, dass es in Zukunft zu einem Triple-Bottom (dreifacher Boden) kommen könnte, bevor ein Trendwechsel erfolgt.

Quelle: Tradingview.com
Quelle: Tradingview.com

Der RSI tendiert nach oben und hat Anfang dieser Woche einen Tiefpunkt von etwa 30 erreicht. Der RSI-Indikator hat “überverkaufte” Bedingungen verlassen und könnte damit zeigen, dass sich Bitcoin auf eine aufwärtsgerichtete Preisbewegung vorbereitet.

Vorsicht bei Short-Positionen

Sluymer betont vor allem die $7.800-Marke, bei der gleichzeitig der 15 SMA (15-Tage-Gleitender-Durchnschnitt) liegt, sodass dieser Widerstand wichtig ist, um einen schwunghaften Aufwärtstrend einzuleiten. Bereits in unserer heutigen Analyse haben wir den Widerstand bei $7.800 hervorgehoben. Die Erklärungen der Begrifflichkeiten findet Ihr unter diesem Link: Technische Analyse von Kryptowährungen. 

Der Bitcoin Kurs erreichte zuletzt am 23. Mai das $7.800 Niveau. Für Trader gab er noch den Hinweis, dass diese vorsichtig sein sollten, wenn diese den Preis “shorten”, da die Fundstrat Analytiker der Meinung sind, dass der Markt jetzt steigen wird.

 


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0 , Grafik: Tradingview

Die beste Bitcoin Börse findet sich hier.

 

Vorheriger ArtikelManipuliert EOS den Ethereum Preis? 200.000 Ether zu Bitfinex
Nächster ArtikelRipple Partnerschaft mit größter islamischer Bank der Welt: Kuwait Finance House
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins + 12 =