Morgan Stanley vergleicht Bitcoin mit Dotcom Blase

0
Bitcoin

In einem Brief an Morgan Stanleys Kunden vergleicht das Unternehmen den Anstieg und den nachfolgenden Preisverfall der Kryptowährungen mit der Dotcom – Blase. Man bezeichne aber die Geschwindigkeit der „Krypto – Blase“ mit der 15 – fachen Auswirkung. Die Strategin, aus den Reihen Morgan Stanley, Sheena Shah, schrieb, dass nach Bitcoins Boom Phasen der Wert jedes Mal um mindestens die Hälfte des Höchstwertes gestürzt ist. Es habe bisher ihrer Einschätzungen nach vier „Boom und Pleite – Phasen“ bei Bitcoin gegeben. Sie schrieb in dem Brief:

 

Der Bärenmarkt von Nasdaq aus dem Jahr 2000 hatte fünf Kursverluste, die überraschender Weise durchschnittlich 44 Prozent betrugen.

 

Außerdem ist sie der Ansicht, dass steigende Handelsvolumina kein Indikator für den Erfolg eines Marktes seien. In beiden Fällen waren für NASDAQ und Bitcoin das wachsende Handelsvolumen trügerisch. Sheena Shah führte weiterhin aus:

Anzeige

Steigende Handelsvolumina sind keine Indikatoren für zusätzliche Investoren, sondern eher ein Zeichen um auszusteigen.

Dotcom – Blase und Bitcoin

Anzeige

Die Dotcom – Blase ist als Zeit irrationaler Überschwänglichkeit in Erinnerung geblieben. Es wurde in jegliche Idee investiert, die mit dem Begriff des Internets in Verbindung gebracht werden konnte. Unabhängig der Kompetenzen konnte nahezu jedes Unternehmen Millionen von Dollar einsacken. Dies ähnelt in einer gewissen Art und Weise stark dem aktuellen ICO – Boom, sowie dem Anstieg nahezu jeden Altcoins zwischen Dezember und Januar. Die meisten Unternehmen, die während der Dotcom – Blase entstanden sind, scheiterten, wie wahrscheinlich ein Großteil der Altcoins und ICO – Projekte.

Jedoch sollten sich Krypto – Skeptiker auch daran erinnern, dass die Dotcom – Blase auch einige gewaltige Unternehmen hervorgebracht hat. Darunter zählen Größen wie Google, Amazon, Ebay, PayPal und weitere. Während der Dotcom – Blase hatte NASDAQ einen Wert von $ 6,6 Milliarden, heute schätzt man NASDAQ auf einen Marktwert von $ 13,9 Milliarden. Amazon, der Bitcoin der damaligen Blase, verzeichnete einen Höchstwert von $ 100 pro Anteil und fiel anschließend auf $ 10. Heutzutage liegt der Wert pro Amazon Aktie bei $ 1.544.

 

Mal nur so am Rande, Risikokapital hat in 2017 ähnliche Summen wie zur Dotcom – Blase erreicht. Steigen die Investitionen in Startups und in Fintech – Unternehmen zu stark?

 

Original via cryptocomes, Image via pixabay

Vorheriger ArtikelAnleitung: CloakCoin kaufen und verkaufen (CLOAK)
Nächster ArtikelTrump verbietet Kryptowährung Petro innerhalb der USA
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

14 − zwölf =