Winklevoss Stablecoin wichtiger als ein Bitcoin ETF?

Winklevoss Stablecoin

Am 10. September veröffentlichten die Winklevoss Zwillinge und die in den USA ansässige regulierte Krypto-Börse Gemini einen Stablecoin, der den Markt stärker beeinflussen könnte als ein Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF). Die offizielle Ankündigung des Gemini-Mitgründers und Präsidenten Tyler Winklevoss lautete:

Der Gemini Dollar (Tickersymbol: GUSD) kombiniert die Kreditwürdigkeit und Preisstabilität des US-Dollar mit der Blockchain-Technologie und der Aufsicht durch die US-Regulierungsbehörden, nämlich dem New York State Department of Financial Services (NYDFS).

Warum ein legitimer Stablecoin wichtig ist

Seit vielen Monaten, seit der Einführung von Tether (USDT) im Jahr 2017, hat die Legitimität von Stablecoins eine sehr kontroverse Debatte ausgelöst. Viele Investoren im Krypto-Markt haben ihre Unzufriedenheit mit Tether offen zum Ausdruck gebracht, trotz des Audit-Ergebnisses, das über 2 Milliarden Dollar auf einem puerto-ricanischen Bankkonto belegt.

Anzeige

Der undurchsichtige Betrieb und die Möglichkeit, dass das Unternehmen hinter Tether (USDT), Tether LLC, versteckte Verbindlichkeiten haben könnte, sowie Manipulationen des Krypto-Marktes sind die meistgenannten Kritikpunkte.

Winklevoss betonte, dass der Gemini-Dollar an den US-Dollar gebunden ist, auf dem Ethereum-Protokoll als ERC20-Token aufbaut und von unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften geprüft wird:

Bis heute gibt es keine vertrauenswürdige und regulierte digitale Darstellung des US-Dollar, die sich offen und dezentral wie Kryptowährungen verhält. […] Gemini-Dollar, eine wertbeständige Münze (oft auch als „Stablecoin“ bezeichnet), die (i) von Gemini, einer New Yorker Treuhandgesellschaft, ausgegeben wird, (ii) streng 1:1 an den US-Dollar gekoppelt ist und (iii) auf dem Ethereum-Netzwerk gemäß dem ERC20-Standard für Token basiert. Darüber hinaus wurden die Smart Contracts, die dem Gemini-Dollar-Token zugrunde liegen, von einer unabhängigen Sicherheitsfirma vollständig geprüft und formell verifiziert.

Man kann argumentieren, dass Krypto-Custodian-Lösungen von Unternehmen wie Coinbase und bald auch von Banken wie Citigroup und Goldman Sachs begonnen haben, das Interesse auf sich zu ziehen. Die Einführung eines Bitcoin ETFs ist damit nicht mehr so dringend wie die Einführung eines verifizierten und lizenzierten Wertes, der dem Krypto-Markt mehr Stabilität verleihen könnte. Der Markt ist damit nicht mehr von dem derzeit dominierenden Stablecoin abhängig.


Quelle: Cryptoslate, Photo by Ryan Thomas Ang on Unsplash, CC0

Zuletzt aktualisiert am 11. September 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwölf + 9 =