Carbon ist der erste Fiat-gestützte Stablecoin auf TRON

0

TRON kooperiert mit Carbon, einem in New York City ansässigen Startup-Unternehmen, um den ersten fiat-unterstützten Stablecoin im Netzwerk einzuführen.

TRON kündigte an, dass Carbons „TRXD“ der erste Stablecoin sein wird, der auf der TRON-Blockchain lanciert wird. Jeder TRXD ist FDIC-versichert und wird 1:1 durch den US-Dollar gedeckt. Der Schritt soll Zahlungen für In-App-Käufe im TRON-Netzwerk reibungsloser gestalten. Hierzu Justin Sun, Gründer von TRON und CEO von BitTorrent:

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Partnern, um benutzerfreundliche Stablecoins auf TRON zu entwickeln. Dies sind wichtige Meilensteine, um TRON für Mainstream-Nutzer zugänglicher zu machen.

Im Gegensatz zu Tethers USDT, das schwer, wenn nicht gar unmöglich einzulösen ist, können Benutzer TRXD auf TRON über die Carbon-Website kaufen und einlösen. Neue TRXD können per ACH oder Banküberweisung geprägt werden. Sam Trautwein, Mitbegründer und CEO von Carbon über den Schritt:

Unser Ziel ist es, Produkte zu entwickeln, die von Menschen verwendet werden. TRON legt unerschütterlichen Wert auf Wachstum und Akzeptanz. Wir freuen uns darauf, gemeinsam Stabilität für ein breiteres Mainstream-Publikum zu schaffen, indem wir einen vollständig von Fiat unterstützten Stablecoin auf TRON veröffentlichen.

Im März kündigte TRON an, mit Tether eine Partnerschaft einzugehen, um ein „TRC20“-basiertes, fiat-gestütztes USDT auf seiner Plattform zu entwickeln. Bald darauf geriet iFinex, Tethers Muttergesellschaft, in einen Skandal, bei dem es um den Verlust von 850 Millionen Dollar Kundengeldern ging – und die Partnerschaft blieb auf der Strecke. Darauf angesprochen, was Carbon von anderen Stablecoins unterscheidet, erklärte Trautwein:

Für die meisten Gruppen ist der Plan, an ein paar Milliarden Stablecoins zu kommen und dann Zinsen einzuheimsen, die man daraus macht. Für uns ist es in Ordnung, Stablecoins mit Verlust auf unbestimmte Zeit anzubieten, da wir mehr in die Lösung der unmittelbareren Probleme im Raum investieren.

Anzeige

Diese „unmittelbareren“ Probleme seien die Fiat-Anlaufstellen und Konvertierungs-Gateways zwischen Fiat und Kryptowährungen, so der Carbon CEO:

Wir wollen jedem im Raum die Möglichkeit geben, Fiat- und digitale Assets überall hin zu bewegen. Jede dApp, jeder Wallet oder Exchange, ohne dass Sie KYC mehr als einmal durchlaufen müssen, ohne 10 Tage auf das Geld warten zu müssen, ohne zu Ihrer Bank zu gehen und eine Überweisung zu tätigen. Wir wollen Krypto dorthin bringen, wo die Leute jetzt sind.

Textnachweis: cryptoslate

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelInvestor schätzt: Bitcoin wird in diesem Zyklus 1 Billion Marktkapitalisierung erreichen
      Nächster ArtikelDie Federal Reserve könnte dabei helfen, Bitcoin auf 100.000 Dollar zu pushen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.