Tom Lee: Bitcoin Bullen-Markt ist zurück

0

Bitcoin hat an den Kursgewinnen des Wochenendes weitgehend festgehalten und befindet sich derzeit fast 25 Prozent höher als Ende letzter Woche. Eine Reihe von Analysten bezeichneten diese Bewegung als manipulierten Pump, aber die Märkte halten sich dennoch bisher stabil.

Bitcoin vorhergesagter Pull-Back

Nach jedem großen Anstieg wird es einen Rückzug geben, der Preis bewegt sich nicht in einer geraden Linie und diese Einbrüche waren zu erwarten. Charts von Tradingview.com zeigen, dass BTC gestern einen weiteren Schritt in Richtung fünfstellig gemacht hat, aber der Widerstand zu stark war.

Chart via TradingView

BTC bewegte sich anschließend wieder in den mittleren Bereich von 9.000 $, aber eine größere rote Kerze beförderte vor einigen Stunden dern Kurs auf 9.200 $. Bitcoin konnte sicher wieder erholen und handelt derzeit bei knapp $9.450.

Alle Verluste dieses Monats wurden inzwischen wieder ausgeglichen und BTC scheint sich wieder im bullischen Bereich zu befinden. Tom Lee von Fundstrat wies darauf hin, dass es in den letzten Tagen viele positive Signale gegeben hat:

In den letzten Tagen wurden viele “Signale” in Krypto und Bitcoin gegeben…. Zwischenzeitlich wurde das “Risk-off” beendet, und der Bullenmarkt nimmt wieder Fahrt auf.

Während sich der “China-Effekt” nicht direkt auf Bitcoin bezieht, da es nach wie vor verboten ist, ist dieser für die Branche im Allgemeinen positiv. Große globale Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit Blockchain und Kryptographie, die das Bewusstsein für dezentrale digitale Assets schärfen werden.

Manipulation durch Wale?

Andere sind nicht überzeugt, wie z.B. Peter Schiff, der kürzlich Bitcoin mal wieder kritisierte, wie wir bereits heute berichtet haben. Der Kommentar zog wie immer viele Reaktionen hervor. Die ausgewogenste Antwort kam von Joshua D. Tobkin, dem Mitgestalter des Unity-Protokolls, der erklärte.

Ich denke nicht wirklich, dass sie zu höheren Preisen dumpen. Tatsächlich manipulieren, entsorgen und schnappen die Wale sie [BTC] wieder. Ich glaube, es ist eigentlich eine Akkumulationstechnik, nicht umgekehrt.

Der Rückkauf zu niedrigeren Preisen nach einem höheren Verkauf ist ein guter Weg, um mehr BTC zu sammeln, ohne mehr Fiat zu injizieren. Die Tatsache, dass fast jeder chinesische Altcoin noch höher als Bitcoin und Blockchain-Aktien pumpt, deutet heute noch immer auf den roten Drachen als Katalysator hin.

Textnachweis: bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelZukunft auf Ethereum setzen: Wie ETH die digitale Finanzierung vorantreiben will
      Nächster ArtikelHuang Qifan: Chinas digitale Währung wird schnell SWIFT ersetzen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.