Daten zeigen, dass das Staking von Ethereum 2.0 einen massiven Akkumulationstrend auslösen könnte

0

Ethereum ist nur noch wenige Monate vom ersten Schritt zum mit Spannung erwarteten Übergang weg vom Proof-of-Work (PoW)-Konsensmodell und hin zum Proof-of-Stake (PoS) in ETH 2.0 entfernt.

Dieser Übergang soll irgendwann im 3. Quartal dieses Jahres stattfinden und wird schrittweise erfolgen. Der erste Schritt wird die Lancierung des ETH-2.0-Testnetzes sein, und die Investoren werden schließlich damit beginnen müssen, ihre Token auf die neue Version der Blockchain umzustellen.

Anzeige
krypto signale

Eines der am meisten erwarteten Merkmale von Ethereum 2.0 ist die Möglichkeit für Benutzer, ihre Token im Austausch gegen Belohnungen einzusetzen. Die Voraussetzung für den Einsatz sind 32 ETH und die Daten zeigen, dass die Investoren damit beschäftigt sind, Ethereum zu akkumulieren, um diese Schwelle zu erreichen.

Die Menge an Ethereum, die erforderlich ist, um einen Validierungsknoten in ETH 2.0 zu betreiben, scheint einen Trend zu einer massiven Anhäufung von ETH ausgelöst zu haben. Gemäß kürzlich veröffentlichten Daten von Arcane Research haben die Ethereum-Wallets mit über 32 ETH in letzter Zeit massiv zugenommen.

Gegenwärtig gibt es über 120.000 Wallets, die mindestens 32 Ethereum enthalten und diese Zahl ist im vergangenen Jahr um 13 Prozent gestiegen. Der Daten- und Nachrichtenaggregator Unfolded sprach kürzlich in einem Tweet darüber und verwies dabei auf die Forschung von Arcane.

“Fast 120.000 Ethereum-Wallets mit einem Fassungsvermögen von >32 ETH sind bereit zum Staken. Diese Zahl ist im vergangenen Jahr um 13% gestiegen”.

Da der bevorstehende Übergang zur aktualisierten Blockchain beginnt, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Zahl noch schneller wachsen wird, und dieser Akkumulationstrend könnte einen beachtlichen Preisanstieg auslösen.

Analyst: ETH wird wahrscheinlich einen großen Preisschub erleben, da der Hype um die Einführung vom 2.0-Testnet steigt

Das Akkumulationsmuster, das bei den Anlegern zu beobachten ist, ist möglicherweise nicht das einzige Nebenprodukt von Ethereum 2.0, das dazu beiträgt, die Kryptowährung in naher Zukunft höher zu führen.

Josh Olszewicz – ein angesehener Analyst, der sich in erster Linie auf Kryptowährungen konzentriert – erklärte kürzlich, dass sich ETH für eine große Bewegung gegen das Handelspaar Bitcoin “windet”, da es in die 2.0-Phase eintritt.

Textnachweis: cryptoslate

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelZahl der Cardano-Adressen mit ADA erreicht neues Allzeithoch
Nächster ArtikelDeFi-Marktkapitalisierung verdoppelt sich in weniger als zwei Monaten auf 2 Milliarden Dollar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.