Die besten Anlagestrategien für extrem volatile Märkte

0

Volatile Märkte können sehr schwierig zu navigieren sein. Gleichzeitig bieten sie große Chancen auf hohe Gewinne. In dieser Übersicht besprechen wir die wichtigsten Dinge, die Anlegern dabei helfen, in Zeiten extremer Volatilität den richtigen Kurs zu halten.

Es ist wichtig, sich an seinen Plan zu halten

DEMO / Test IconTrading erfordert immer Planung. Ein richtiger Plan wird noch wichtiger, wenn die Märkte volatil sind, da Händler schnell reagieren müssen. Es ist wichtig, bei großen Preisschwankungen an dem ursprünglichen Plan festzuhalten, da dies große Emotionen hervorruft. Anleger sollten sicherstellen, dass Sie gut vorbereitet sind, bevor sie einen Trade tätigen. Sobald eine Position erst aufgebaut ist, hat man möglicherweise wenig Zeit, um die Bewegungen des Marktes zu analysieren, also sollte man einfach bei dem ursprünglichen Plan bleiben. Planänderungen „on the fly“ führen oft zu schlechten Ergebnissen.

Anzeige

Es ist empfehlenswert, die Positionsgröße anzupassen

Coincierge Icon 23Extreme Volatilität bietet Händlern die Chance, große Gewinne zu erzielen. Verluste können jedoch auch erheblich sein, wenn der Handel und die Märkte in die falsche Richtung gehen. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, den Positionsgröße zu begrenzen, um die Volatilität erfolgreich zu überstehen und von den sich bietenden Möglichkeiten trotzdem zu profitieren. Einige Trader verspüren den Drang, ihre Positionsgröße zu erhöhen, wenn sie das Gefühl haben, dass die Märkte für eine große Bewegung bereit sind. Dieser Versuchung sollte man widerstehen. Wenn man mehrere Möglichkeiten sieht, ist es besser, mehrere Positionen mit begrenzter Größe einzunehmen, anstatt auf einen Trade groß zu wetten.

Limit-Orders verwenden

ICON Gebühren und KostenDa sich die Marktsituation schnell ändert, ist es äußerst wichtig, für jeden Order den besten Preis zu erhalten. Daher sollte man nur Limit-Orders verwenden. Man kann solche Orders etwas oberhalb (oder unterhalb – abhängig von der Richtung des Trades) platzieren, um die Chancen zu erhöhen, in Zeiten großer Volatilität in einen Trade einzusteigen, aber man sollte dabei nicht zu großzügig sein. Ein guter Preis ist ein sehr wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Handels. Es ist besser, einen Trade ganz zu vermeiden, als zu einem Preis einzusteigen, den man nicht erwartet hat.

Breitere Stop-Loss-Orders

Smartphone Mobile Broker IconWenn sich die Märkte schnell bewegen, können die Preise leicht Schlüsselniveaus durchbrechen, selbst wenn diese stark sind. Stop-Loss-Orders sollten breiter sein, wenn man vermeiden möchten, dass man bei einem guten Trade gestoppt wird. Der Trade braucht etwas Raum zum „Atmen“, wenn der Markt volatil ist. Wenn man die Größe der Position angepasst hat und im Rahmen der üblichen Risiken geblieben ist, sollten breitere Stops keine Probleme bereiten.

Vorsichtig mit Hebelwirkung

Risiko - Risk - IconHebelwirkung ist ein zweischneidiges Schwert. Es hilft, mit einem erfolgreichen Trade mehr Geld zu verdienen, aber es beißt” auch hart, wenn der Trade in die falsche Richtung geht. Es ist daher ratsam, eher konservativ mit Hebelwirkung zu handeln, wenn die Märkte volatil sind. Die Volatilität selbst bietet eine großartige Möglichkeit, Geld zu verdienen. Man sollte daher nicht versuchen, potenzielle Gewinne durch übermäßige Hebelwirkung künstlich zu steigern. Dies kann dem eigenen Handelskonto schnell schaden, wenn sich der Markt plötzlich gegen einen wendet.

Fokus auf kurzfristige Trades

Online Broker - IconMärkte können sich in Zeiten extremer Volatilität sehr schnell in beide Richtungen bewegen. Daher sollten sich Trader auf kurzfristige Trades konzentrieren, damit sie ihre Gewinne schnell vom Tisch nehmen können, bevor sich die Richtung des Marktes wieder ändert. Selbst Trader, die sich mit ruhigem Positionshandel wohlfühlen, werden besser dran sein, zumindest einige Gewinne mitzunehmen, wenn der Handel in volatilen Märkten in die richtige Richtung geht.

Es kann sich lohnen, die Positionen in Teilen zu verlassen

Coincierge Icon 20Es gibt keinen magischen Indikator, der mit Sicherheit anzeigt, wenn der Markt seine Richtung ändert. Man sollte seine Positionen daher in Teilen verlassen, um die Chancen zu erhöhen, die Bewegung des Marktes optimal zu nutzen. Diese Taktik hilft auch, Verluste zu begrenzen (oder zu vermeiden), wenn der Handel nach dem ursprünglichen Plan verlief, dann aber plötzlich den Kurs wechselt. Außerdem ist es einfacher, größere Schwankungen zu überstehen, wenn man bereits etwas Geld vom Tisch genommen haben.

“Durchbrüche” funktionieren in der Regel gut in volatilen Märkten

Coincierge Icon 18Extreme Volatilität ist eine Zeit, in der die Marktbewegungen sehr stark sind. Daher durchbrechen Aktien leicht Niveaus und ziehen mehr spekulative Händler an, was gut für die Fortsetzung der Markt-Bewegung ist. In diesem Umfeld funktioniert es in den meisten Fällen besser, mit der Dynamik des Marktes zu gehen. Es kann auch häufig zu falschen Durchbrüchen kommen, aber der Prozentsatz an falschen Durchbrüchen wird geringer sein als in Zeiten ruhiger, bereichsgebundener Märkte.

Keine “fallenden Messer” fangen!

Bad Down Schlecht - IconWie bereits erwähnt, ist Momentum ein wichtiger Faktor in volatilen Märkten. Der Trend ist dein Freund, und dies gilt insbesondere in Zeiten der Volatilität. Während „Bottom Picking“ attraktiv erscheinen mag, da es übergroße Gewinne verspricht, sind die Risiken bei volatilen Märkten oft zu groß. Darüber hinaus ist es viel schwieriger, den potenziellen Tiefpunkt zu bestimmen, wenn sich die Preise im Vergleich zu gewöhnlichen Zeiten sehr schnell bewegen.

RSI und ähnliche Indikatoren sind in volatilen Märkten wenig nützlich

Gebühren & Kosten - IconPer Definition verursacht Volatilität überdimensionale Bewegungen. Daher werden Instrumente überkauft oder überverkauft, aber das bedeutet in einem solchen Umfeld nichts. Viele Anleger werden feststellen, dass sich ein „überkauftes“ Instrument bei starker Dynamik erholt, während das „überverkaufte“ Instrument weiter wie ein Stein fällt. Es ist wichtiger, solches Momentum zu beobachten, statt sich Gedanken über Indikatoren zu machen, die „überkauft“ oder „überverkauft“ schreien. Solche Indikatoren funktionieren in ruhigeren Märkten viel besser.

Sobald ein Major-Level durchbrochen wurde, können Minor-Levels wenig Einfluss auf die Handelsdynamik haben

Wenn die Märkte extrem volatil sind, sollten sich Anleger auf die wichtigsten technischen Ebenen konzentrieren. Kleinere Level, die in ruhigen Zeiten als materielle Hindernisse gedient haben könnten, werden in den meisten Fällen ignoriert. Das liegt in der Natur volatiler Märkte. Preisschwankungen sind groß und nur die großen Niveaus zählen.

Das Fazit zu Anlagestrategien für volatile Märkte

Coincierge Icon 21 reverseAnleger sollten trotz extremer Volatilität ruhig und konzentriert bleiben. Hat man einen Plan, dann sollte man sich auch an diesen halten. Es empfiehlt sich nicht gierig zu sein und lieber kleinere Positionen einzunehmen. Es kann auch helfen, Gewinne vom Tisch zu nehmen, wenn der Trade in die richtige Richtung geht. In volatilen Märkten ist es ratsam, dem Momentum zu folgen, statt das ultimative Top oder Bottom zu finden. Extreme Volatilität ist eine Zeit der Gelegenheit, allerdings sollte diese mit Bedacht genutzt werden.

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWissenswertes bevor die Börse am Donnerstag öffnet
Nächster ArtikelCardano in Äthiopien: Worum geht es bei dem ADA-Projekt eigentlich?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × eins =