Die Top 3 EV-Aktien auf dem Markt

0
Lithium-Nachfrage und Umstieg auf Elektromobilität

Wenn es um die Automobilindustrie geht, wissen die meisten heute, dass ein großer Wandel im Gange ist. Die aktuelle Verlagerung hin zu Elektrofahrzeugen (EVs) hebt EV-Aktien an der Börse hervor. Durch die weitverbreiteten Auswirkungen des Klimawandels bis hin zu sich ändernden Verbrauchertrends und wachsenden staatlichen Bemühungen gewinnt die Branche an Dynamik. Wie bei den meisten aufstrebenden Sektoren am Aktienmarkt könnte dies zur Attraktivität von EV-Aktien bei den Anlegern beitragen.

Offensichtlich könnten wir einen Blick auf EV-Hersteller wie XPeng werfen. Erst gestern hat das Unternehmen damit begonnen, seine P7-Limousinen der Spitzenklasse an Kunden in Norwegen auszuliefern. Dies ist der erster Auftritt von XPeng auf den internationalen Märkten. Darüber hinaus plant der in China ansässige Autohersteller, seine norwegischen Aktivitäten zu beschleunigen. Insgesamt ist XPeng ein weiterer wichtiger Akteur im chinesischen EV-Bereich, der jetzt internationale Märkte im Blick zu haben scheint.

Anzeige

Ganz zu schweigen davon, dass auch konventionelle Autohersteller wie BMW sich immer mehr mit Elektrofahrzeugen beschäftigen. Erst letzte Woche hat das Unternehmen einen Vertrag über 36 Millionen US-Dollar mit der britischen Regierung abgeschlossen. Auf diese Weise möchte BMW eine Batterietechnologie für Langstreckenfahrzeuge entwickeln. Auch das von Amazon unterstützte EV-Unternehmen Rivian will 5 Milliarden US-Dollar in die Eröffnung seines zweiten US-Montagewerks für Elektrofahrzeuge investieren. Man kann mit Sicherheit sagen, dass die gesamte Branche auf der ganzen Linie auf Hochtouren läuft. Könnte es sich aus diesem Grund lohnen, eine dieser EV-Aktien jetzt auf die Beobachtungsliste zu setzen?

Derzeitige Top-EV-Aktien

  • Ford Motor Company (NYSE: F)
  • Nio Inc. (NYSE: NIO)
  • Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA)

Ford Motor Company

Ford 150 LightingBeginnen wir mit der Ford Motor Company. Verbraucher, Organisationen und Investoren auf der ganzen Welt kennen diesen Titanen der Automobilindustrie. Dementsprechend möchte das Unternehmen wie auch viele seiner Mitbewerber mit den neuesten Trends in der Branche Schritt halten. Aus diesem Grund will das Unternehmen bis 2025 insgesamt 22 Milliarden US-Dollar investieren, um Batterie-EVs in sein Portfolio aufzunehmen.

Ford kennt die Wünsche der Verbraucher in den USA. Dies ist offensichtlich, da die F-Serie das landesweit meistverkaufte Fahrzeug ist. Natürlich macht Ford daher auch mit der elektrifizierten Version dieses Autos, dem F-150 Lightning Schlagzeilen. Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass das Unternehmen sein Produktionsziel für die F-150 Lightning verdoppelt hat. Laut einem Bericht von Reuters ist dies auf die starke frühe Nachfrage nach dem elektrischen Pick-up noch vor seiner Markteinführung im Jahr 2022 zurückzuführen. Daher strebt Ford im Jahr 2024 eine Jahresproduktion von über 80.000 an, gegenüber dem bisherigen Ziel von 40.000.

Im Großen und Ganzen scheint es, dass Ford also nicht plant, in absehbarer Zeit im globalen EV-Rennen zurückzufallen. Ebenso könnten Anleger, die auf den EV-Trend aufspringen möchten, zu Ford Aktien zurückgreifen. Dies zeigt sich auch am bisherigen Jahresgewinn der Ford Aktie von über 52 %.

Nio Inc.

Nio Auto - WeißDer chinesische Autohersteller Nio konzentriert sich hauptsächlich auf die Entwicklung und den Verkauf von intelligenten Elektrofahrzeugen. Das Unternehmen verfügt über moderne Features wie autonomes Fahren und ist dabei gleichzeitig umweltfreundlicher als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Für Verbraucher und Investoren, die in das Premium-Ende des EV-Marktes investieren möchten, wäre Nio eine optimale Anlaufstelle. Die Aktie des Unternehmens verzeichnet derzeit Kursgewinne von über 115 % im vergangenen Jahr.

Als ob das noch nicht genug wäre, möchte das Unternehmen auch den Austausch von EV-Batterien anstreben. Das Battery-as-a-Service (BaaS)-Geschäft soll das Unternehmens von der Masse abheben. Theoretisch könnte der Austausch von EV-Batterien eine effizientere Möglichkeit für Verbraucher sein, ihre EVs aufzuladen. Verständlicherweise würde es Zeit sparen, die man sonst in der Schlange an Ladestationen verbringen würde. Obwohl Nio erst 2017 sein erstes Fahrzeug auf den Markt gebracht hat, gewinnt das Unternehmen weiterhin enorm an Fahrt.

In seinem Anfang dieses Monats veröffentlichten Gewinnbericht für das zweite Quartal sah das Unternehmen auf ganzer Linie grün. Nio erzielte im Quartal einen Gesamtumsatz von über 1,3 Milliarden US-Dollar, was einen massiven Anstieg von 127 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Darüber hinaus beendete das Unternehmen das Quartal mit über 2,68 Milliarden US-Dollar in Kassenbestand, eine Steigerung von 65 % gegenüber dem Vorjahr.

Nikola Corporation

Nikola TruckNikola ist ein weiterer aufstrebender Name, den man jetzt eventuell wieder in der EV-Branche in Betracht ziehen sollte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen konzentriert sich Nikola auf die breitere Transportbranche. Das bedeutet, dass es sich auf die Entwicklung und Herstellung von batterieelektrischen und wasserstoffelektrischen Servicefahrzeugen oder EV-Antriebssträngen spezialisiert hat. Darüber hinaus produziert das Unternehmen auch Fahrzeugkomponenten, Energiespeichersysteme und Wasserstofftankstelleninfrastruktur.

Größtenteils scheint das Unternehmen an der operativen Front nicht untätig zu sitzen. Dies ist angesichts des jüngsten Zuschusses in Höhe von 2 Millionen US-Dollar vom US-Energieministerium (DOE) klar. Seit Anfang dieses Monats arbeitet das Unternehmen nun aktiv daran, die Forschung zur autonomen Betankungstechnologie voranzutreiben. Im Idealfall wird diese Technologie dazu dienen, eine schnelle, effiziente und sichere Betankung großer Bordspeichersysteme von Schwerlastfahrzeugen zu gewährleisten.

Alles in allem sagte Pablo Koziner, Head of Energy and Commercial Ventures bei Nikola: „Die Arbeit, die wir mit dem Department of Energy und unseren Partnern an der Betankungstechnologie leisten, ist Teil von Nikolas ganzheitlichem Ansatz für das Wasserstoff-Ökosystem.“ Man kann mit Sicherheit sagen, dass der Zuschuss ein großer Gewinn für Nikola ist.

Zuletzt aktualisiert am 26. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Fondsmanager „sehr bullish auf Dogecoin“ – das sind seine Gründe
Nächster ArtikelRaydium (RAY) Prognose 2021-2028: 100%-Rallye erwartet! Stößt RAY Uniswap vom Thron?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + sieben =