Mit deutscher Technologiefirma als Partner: Bank von Ghana startet erstes CBDC-Pilotprojekt

0

Ghana ist eines der wenigen afrikanischen Länder, die auf den Krypto-Zug aufspringen. Das Land unternimmt konkrete Schritte, um sich dieser Innovation anzuschließen. Während der Fünften Internationalen Handels- und Finanzkonferenz Ghanas in Accra erklärte der Vizepräsident Ghanas, Dr. Mahamudu Bawumia: Die afrikanischen Regierungen sollten virtuelle Währungen annehmen. Das würde den Handel ankurbeln und andere produktive Sektoren ihrer Volkswirtschaften stärken.

Dr. Bawumia hierzu:

Anzeige

„Die Digitalisierung ist auch zu einer der konsequentesten Maßnahmen der Regierung Nana Akufo-Addo geworden. Als die Geißel der COVID-19-Pandemie zuschlug und viele Volkswirtschaften zu teilweisen oder vollständigen Schließungen zwang, verstärkte dies die Notwendigkeit, die Digitalisierung voranzutreiben.”

Giesecke + Devrient und die digitale Währung der Zentralbank

Laut Wikipedia ist Giesecke+Devrient (G+D) ein deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in München. Es bietet Banknoten- und Wertpapierdruck, Chipkarten und Bargeldbearbeitungssysteme an. Eine der Zahlungslösungen, die G+D anbietet, ist die Gestaltung einer sicheren digitalen Zukunft durch CBDC.

Das Unternehmen auf seiner Website:

„Da die Zahl und die Beliebtheit digitaler Zahlungsmittel weiter zunimmt, glauben wir, dass es einen Bedarf für eine staatlich gestützte digitale Währung gibt, die sicher und vertrauenswürdig ist. CBDC ist eine digitale Version von physischem Bargeld.“

Es wird von der Zentralbank herausgegeben, an eine lokale Währung gekoppelt und für jedermann und überall verfügbar gemacht. Es hat die gleichen Eigenschaften wie Bargeld – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es digital ist. G+D arbeitet mit Zentralbanken auf der ganzen Welt zusammen. Im Grunde entwickelt es ein allgemein akzeptiertes und zugängliches gesetzliches Zahlungsmittel, das anonym und transparent ist und gleichzeitig höchste Sicherheit gewährleistet.

Die Partnerschaft der Bank of Ghana mit Giesecke + Devrient

Am 11. August 2021 haben die Bank of Ghana und Giesecke + Devrient eine gemeinsame Pressemitteilung veröffentlicht. Dieses Dokument enthält Informationen über eine Partnerschaft zwischen den beiden Parteien zur Pilotierung einer allgemeinen digitalen Zentralbankwährung (Retail CBDC) in Ghana.

In der Pressemitteilung heißt es:

„G+D stellt die Technologie zur Verfügung und entwickelt die an die ghanaischen Anforderungen angepasste Lösung, die in einer Testphase mit Banken, Zahlungsdienstleistern, Händlern, Verbrauchern und anderen relevanten Akteuren erprobt werden soll.”

Dieses CBDC-Projekt besteht aus drei Phasen: Konzeption, Implementierung und Pilotphase.

Digitale Ghana-Agenda

Das Projekt ist Teil der „Digitalen Ghana-Agenda”. Diese Agenda umfasst die Digitalisierung des 30-Millionen-Einwohner-Landes und seiner staatlichen Dienstleistungen. Der digitale Cedi oder „e-Cedi“ soll eine digitale Alternative zum physischen Bargeld darstellen und dieses ergänzen. Damit wird die ghanaische Bargeld-Agenda durch die Förderung verschiedener digitaler Zahlungen vorangetrieben.

Ziel ist es, eine sichere und robuste Zahlungsinfrastruktur in Ghana zu schaffen. Außerdem soll es Zahlungen ohne Bankkonto, Vertrag oder Smartphone ermöglichen. Dadurch sollen die Nutzung digitaler Dienste und die finanzielle Integration aller Bevölkerungsgruppen gefördert werden.

Dr. Ernest K. Y. Addision, Gouverneur der Bank of Ghana, erklärt außerdem:

„Eine CBDC biete eine großartige Gelegenheit zum Aufbau eines robusten, integrativen, wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Finanzsektors unter der Führung der Zentralbank. Alles deutet darauf hin, dass das Konzept eine wichtige Rolle bei der künftigen Erbringung von Finanzdienstleistungen weltweit spielen wird. Dieses Projekt ist ein wichtiger Schritt, um Ghana in die Lage zu versetzen, die Vorteile dieses neuen Konzepts voll auszuschöpfen.“

Textnachweis: Bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin setzt seinen Aufwärtstrend fort – BTC-Mining-Schwierigkeitsgrad steigt wieder an
Nächster ArtikelIst Bitcoins Rallye über 47.000 Dollar „echt“ – oder nur eine Bullen-Falle?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn − fünf =