BREAKING: Bitcoin & Bitcoin Cash Mt.Gox-Millionen wurden bewegt

3

Letzten Monat sorgte Mt. Gox für Schlagzeilen. Der Insolvenzverwalter Nobuaki Kobayashi aus Tokio war für den Verkauf der Bitcoin verantwortlich. Er verkaufte die Bitcoin an normalen Bitcoin-Börsen und manipulierte damit den Markt.

 

16.000 Bitcoin und 16.000 Bitcoin Cash

Der Insolvenzverwalte verkaufte insgesamt 400 Millionen US Dollar in Form von Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash. 40.000 Bitcoin hatten enorme Auswirkungen auf den Bitcoin-Preis. Und jetzt werden insgesamt wieder 16.000 Bitcoin und 16.000 Bitcoin Cash bewegt.

Anzeige
1xBit

16.000 Bitcoin (ca. 116 Millionen €) und 16.000 Bitcoin Cash (ca. 17,5 Millionen €) wurden jeweils an eine Adresse überwiesen:

Anzeige

Die Überweisung der Bitcoin erfolgte an keine SegWit-Adresse, das steht schon mal fest. Allerdings ist unklar, wofür die Bitcoin verwendet werden.

Es wird spekuliert, dass die Bitcoin und Bitcoin Cash verkauft werden. Anscheinend seien diese Adressen dieselben wie damals, als der Insolvenzverwalter über 400 Millionen US Dollar verkaufte. Möglicherweise wurden die Bitcoin aber bereits Over-The-Counter (OTC) verkauft, wodurch der Bitcoin-Preis nicht beeinflusst würde. Das sind aber lediglich Spekulationen.

 

146.000 Bitcoin verbleiben

Mt. Gox meldete 2014 Insolvenz an und 414 Millionen US Dollar schuldete das Unternehmen seinen Kreditoren. Durch den Verkauf der 40.000 Bitcoin war das eigentlich erledigt. 202.185,36 Bitcoin wurden damals beschlagnahmt. Nach dem Verkauf der 40.000 BTC bedeutete das, dass etwas über 162.000 Bitcoin übrig waren.

Eigentlich wurde noch nicht geklärt, was mit den 162.000 Bitcoin geschehen soll. Stellt sich heraus, dass die 16.000 Bitcoin und 16.000 Bitcoin Cash verkauft wurden, bedeutet das, dass 146.000 Bitcoin verbleiben. Und gleichzeitig bedeutet das, dass die restlichen Bitcoin nicht wie gehofft an alle Kreditoren anteilig ausgegeben werden, sondern dass diese verkauft werden.

 

Die restlichen 146.000 Bitcoin verfolgen

Jetzt wurden jeweils 16.000 Bitcoin und Bitcoin Cash bewegt. Die Gründe sind unklar und auch, ob bzw. wieso das vom Gericht angeordnet wurde.

Die Webseite cryptoground listet alle Bitcoin-Adressen auf, die mit Mt. Gox in Verbindung stehen und zeigt auf, ob Bitcoin kürzlich bewegt wurden. Man kann sich zudem benachrichtigen lassen, ob Coins bewegt wurden. Für Bitcoin-Trader ein wohl hilfreiches Tool.

Was denkt Ihr, was mit den Bitcoin und Bitcoin Cash geschieht?

Image via pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger Artikel3 Gründe, wieso Bitcoin und Kryptowährungen zurück sind
Nächster ArtikelNASDAQ: Kurs in Richtung Kryptowährungsmarkt
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

3 KOMMENTARE

  1. Da dann nächste Woche einkaufen gehen! Ich hoffe, dass sich nicht nur die Wale all die BTCs holen. Etwas mehr Dezentrale Verteilung wäre nett.

  2. es wäre schlau wenn amazone die restlichen BTC kauft und danach den bitcoin als zahlungmittel bei sich integriert. amazon würde damit zur nr.1 aller online shops werden

  3. Bei der Menge an Coins wird der Markt ordentlich einbrechen, sollten diese wirklich verkauft werden. Ich rate deshalb jedem davon ab, jetzt nachzukaufen, sondern lieber erstmal etwas abzuwarten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + achtzehn =