Bitcoin Börsen schließen in Indien aufgrund von Regulierung – Ausweg durch Bitcoin ATMs

BTC Börsen schließen in Indien aufgrund von Regulierung - Ausweg durch Bitcoin ATMs - Coincierge

Um die Krypto-to-Fiat-Liquidität in Indien inmitten eines laufenden Bankenverbots zu verbessern, finden indische Börsen Methoden, die innerhalb der Grauzonen des Rechts funktionieren könnten.

Unocoin umgeht Krypto-Verbot

Unocoin hat in seiner jüngsten Ankündigung seinen Plan veröffentlicht, ein Netzwerk von Bitcoin-Automaten in ganz Indien einzuführen. Die Krypto-Börse mit Sitz in Bengaluru, die seit 2013 im Einsatz ist und derzeit eine Kundenbasis von 1,2 Millionen Nutzer hat, hat bereits einen Krypto-Handelskiosk in ihrer Heimatstadt eingeführt. Es ermöglicht den Benutzern, Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin gegen Bargeld einzutauschen.

Anzeige
riobet

Die Verwendung von Bargeld im Rahmen des Krypto-Handels ist nicht neu. Im Zuge des RBI-Verbotes haben die Menschen bereits auf P2P-Lösungen und ungeregelten OTC-Handel umgestellt, um die Beschränkungen zu umgehen. Unocoin versucht somit, innerhalb des Rechtsrahmens zu handeln.

Die Benutzer unterliegen einigen Einschränkungen bei Ein- und Auszahlungen pro Transaktion und Tag, die in Indien den Beschränkungen der Bargeldbearbeitung unterliegen“, erklärte Uncoin. Der Mindestbetrag für Ein- und Auszahlungen beträgt 1.000 Rupien (~$13,50)…

Zu den Bankbeziehungen

Unocoin stellte klar, dass ihr Geldautomatennetz als eigenständiges Projekt funktionieren würde, das keine Bankpartnerschaften wie andere Geldautomaten erfordert. Somit kann man dem Geltungsbereich des RBI-Verbotes umgehen, das Banken daran hindert, Geschäfte mit Kryptounternehmen zu tätigen.

Da die Nutzer ihre registrierten Unocoin-Adressen für den Handel in Übereinstimmung mit den indischen KYC/AML-Gesetzen verwenden müssten, ist es unklar, ob sie gegen das Gesetz verstoßen würden oder nicht.

Krypto-Nachfrage in Indien unbeeinflusst

Die indische Bitcoin-Community bleibt von dem Verbot weitgehend unberührt, was die kontinuierlichen Bemühungen der lokalen Börsen beweist, die Regulierung zu umgehen und Alternativen zum Handel anzubieten. Es ist ähnlich wie das, was die Branche in China und Russland erlebt hat: Menschen suchen nach Alternativen um den Einschränkungen zu trotzen und nutzten Peer-to-Peer-Netzwerke, um ihre täglichen Krypto-Trades durchzuführen.

Eine Umfrage mit dem Titel „Global Cryptocurrency Survey“, die von einem deutschen Forschungsunternehmen veröffentlicht wurde, ergab, dass Indien beim Traden von Kryptowährungen auf Platz vier liegt. USA, Großbritannien und Japan liegen noch davor, doch in diesen Ländern ist der Handel mit Bitcoin nicht illegal.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwei × vier =