Federal Reserve Bank of St. Louis vergleicht Bargeld mit Bitcoin

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Einige sind der Meinung, dass Bitcoin keine Eigenschaften einer Währung hat. Laut der Federal Reserve Bank of St. Louis ist das nicht unbedingt der Fall. Überraschenderweise erkennt die Institution an, dass Bitcoin und Bargeld in mancher Hinsicht nicht sehr unterschiedlich sind.

Bargeld und Bitcoin

Bitcoin ist in jeder Hinsicht eine ganz andere Form von Geld. BTC wird weder von einer Zentralbank ausgegeben noch von einer Regierung kontrolliert. Bitcoin bietet finanzielle Freiheit und Verantwortung.

Anzeige
Fairspin Banner

Bargeld ist zwar nicht die bequemste Zahlungsmethode, bietet aber auch eine gewisse finanzielle Freiheit. In einem neuen Blogbeitrag erklärt die Institution, wie ähnlich sich Bitcoin und Bargeld sind.

Bitcoin hat keinen inneren Wert – Bargeld auch nicht

Häufig liest man, dass Bitcoins „innerer Wert“ gleich Null ist. Die FED greift diesen Punkt ebenfalls auf und setzt dies auch gleich dem Bargeld, denn das Papier an sich hat ebenfalls keinen inneren Wert. Es ist lediglich das Vertrauen und der Glaube der Bevölkerung, die dem Papier einen Wert gibt.

Bitcoin ist knapp – Bargeld in gewisser Art ebenfalls

Bitcoin und Bargeld teilen sich ein begrenztes Angebot. Während das für Bitcoin ziemlich offensichtlich ist, ist es nicht unbedingt der Fall für Bargeld. Die Zentralbanken tendieren dazu, die Geldmenge zu erhöhen, wann immer sie dies für notwendig halten. Dennoch kann es nie mehr Bargeld geben als bei der Fed gehaltene Reserven. So entsteht eine künstliche Form der Knappheit.

Kein Mittelsmann notwendig

Bargeld erfordert keine Zwischenhändler, um Zahlungen oder Transaktionen durchzuführen. Stattdessen wird es in einer Peer-to-Peer-Methode gegen Waren und Dienstleistungen ausgetauscht. Die Federal Reserve Bank of St. Louis sieht hier mit Bitcoin einen klaren Zusammenhang.

Angesichts der Haltung der meisten Regierungen gegen Bargeld ist es nicht schwer zu verstehen, warum diese auch Bitcoin nicht unbedingt fördern möchten. Verschiedene Länder streben eine bargeldlose Gesellschaft an. Dies scheint vor allem auf den Wunsch zurückzuführen zu sein, den Verbraucher noch stärker zu kontrollieren. Bitcoin kann in einem solchen Ökosystem gedeihen, insofern es die örtlichen Vorschriften zulassen.

Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

4 × 1 =