“In fünf Jahren gibt es kein Fiatgeld mehr”

0
Tim Draper und das Zeitalter der Blockchain-Technologie

Tim Draper und Technologie der Zukunft sind Begriffe, die zusammengehören. Der Risikokapitalgeber investiert schon länger in diverse Technologien. Schon zu Beginn des Internets war er der Auffassung, dass in fünf Jahren keiner mehr mit Fiat-Währungen bezahlt. In der Show „Fast Money“ von CNBC sprach er über die Zukunft der Blockchain-Technologie.

 

Das Zeitalter der Blockchain – Technologie

Draper ist der Meinung, dass die Blockchain-Technologie einen größeren Wandel als das Eisen- oder Bronzezeitalter mit sich bringt. Als er gefragt wurde, wie er die Blockchain-Technologie mit den Anfängen des Internets (web 1.0 und 2.0) vergleicht, meinte er, dass das Internet vor allem das Themengebiet „Informationen“ (also z.B. Beschaffung, Teilen & Vernetzung) vorantrieb. Die Blockchain-Technologie hingegen hat das Potential, fast jede nur erdenkliche Branche zu verändern – selbst Abläufe der Regierung.

Als er gefragt wurde, wo die Blockchain – Technologie derzeit stehe, meinte er, dass es jetzt erst losgehen würde und man befände sich – um einen Vergleich zu den Anfängen des Internets herzustellen – in den 80igern.

Ich war noch nie von etwas so begeistert, und ich war bei den Anfängen des Internets dabei.

Anzeige

Er ist der Auffassung, dass Fiat-Währungen in fünf Jahren nicht mehr bestehen.

In fünf Jahren wirst du in einen Laden gehen und versuchen mit Fiat-Geld [z.B. Euro oder US Dollar] einen Starbucks-Kaffee zu bezahlen und der Barista wird dich auslachen […]

Auch einzelne Landeswährungen wird es nicht mehr geben. Regierungen werden zu internationalen Instanzen, die um die Gunst der Bürger konkurrieren.

 

In Bitcoin oder in ein ICO investieren?

Auf die Frage, in welche Kryptowährung man denn investieren solle, in Bitcoin oder doch lieber in ein ICO, antworte er, dass Bitcoin die dominanteste digitale Währung ist und das in Zukunft auch sein wird. Andere Kryptowährungen werden wegfallen, Bitcoin ist und bleibt der Goldstandard der digitalen Währungen.

> Relevant: Was sind ICOs?

 

Tim Draper – der Mann der 10.000 US Dollar prophezeite

An seiner „Draper Universität“ startet er ein „Bootcamp für Kryptowährungen“. Er möchte die jungen Leute fördern und ihnen mehr über die Thematik „Bitcoin & Co.“ beibringen.

Tim Draper ersteigerte am 27. Juni 2014 genau 29.656 Bitcoins bei einer US Marshall Service (USMS) Auktion. Der geschätzte Wert dieser Auktion: 19 Millionen US Dollar. Die knapp 30.000 Bitcoins hält er weiterhin.

Original via newsbtc.com; Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelCoinbase kündigt Krypto – Indexfond an
Nächster ArtikelICOs müssen Kundendaten sammeln, Gefängnisstrafen drohen – SEC

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn + 18 =