Partnerschaft zwischen IOTA und Tochtergesellschaft der UN

0
IOTA

In einem Joint Venture zur Förderung von “Transparenz und Effizienz” hat IOTA einen Vertrag zur Zusammenarbeit mit dem United Nations Office for Project Services unterzeichnet.

UNOPS ist in mehr als 80 Ländern tätig und hat ein Interesse daran, das DAG-basierte Ledger von IOTA zu nutzen, um seine Bemühungen um globalen Frieden, Sicherheit, Humanität und Entwicklung zu optimieren.

 

Wer ist UNOPS?

Anzeige

Als zentraler operativer Stelle der Vereinten Nationen ist UNOPS eine eigenfinanzierte Tochtergesellschaft, die den Vereinten Nationen Dienstleistungen in den Bereichen Projektmanagement, Personal, Beschaffung, Infrastruktur und Finanzmanagement anbietet. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit der Weltbank, dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen und dem Department of Peacekeeping könnte ein wichtiger Meilenstein für IOTA sein. In einer Pressemitteilung erklärten beide Parteien, wie die IOTA-Technologie den Verwaltungsaufwand von UN-Dokumenten, Echtzeit-Transaktionszahlungen und Lieferketten einsparen würde.

 

Warum IOTA?

Mit dem Ziel, das “Rückgrat” für das Internet der Dinge (IoT) zu werden, erleichtert IOTA Transaktionen zwischen den weltweit 8,4 Milliarden miteinander verbundenen Geräten (laut einem Forschungsbericht von Gartner).

IOTA ist darauf ausgerichtet, für die aufkommende Machine-to-Machine (m2m) Wirtschaft der Internet-der-Dinge (IoT), Datenintegrität, Mikro-/Nano-Zahlungen und andere Anwendungen, bei denen ein skalierbares dezentrales System benötigt wird, nützlich zu sein. Die Blockchain-Technologie ist derzeit auf Tausende von Transaktionen pro Sekunde beschränkt.

Ist die Transaktionszeit einer Blockchain in der Regel durch die Blockerstellungs- und Bestätigungszeit begrenzt, erlaubt die blocklose Architektur von IOTA die parallele Ausgabe von Transaktionen – was einen “deutlich höheren Transaktionsdurchsatz” ermöglicht. Yoshiyuki Yamamoto – UNOPS Special Advisor on Blockchain – erklärte, wie IOTAs Eignung für das IoT für die Vereinten Nationen von Vorteil sein könnte:

“Wir teilen eine Vision, in der sich Maschinen, Geräte, Sensoren und Menschen verbinden und miteinander kommunizieren – es ist die Welt der ‘Industrie 4.0’. Die Nutzung von Technologien, die es ermöglichen, dass diese Prozesse gleichzeitig und ohne Zwischenhändler ablaufen, wird dazu beitragen, unsere Mission als Organisation zu beschleunigen.”

Wo die meisten das IoT mit ausgeprägten Unternehmensprojekten in Verbindung bringen, scheint die Interessenbekundung der Vereinten Nationen ein entscheidender Indikator für die Bedeutung der Branche zu sein. Mit 1,8 Milliarden Dollar allein im Jahr 2017 könnte der Projektumfang der UNOPS der IOTA-Vision “the connected world” sicherlich einen gewichtigen Schub verleihen.

Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

 

Vorheriger ArtikelKleine Banken profitieren von Kryptowährungen
Nächster ArtikelJohn McAfee: Der Bitcoin Preis wird durch die Decke gehen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 − neun =