Bitcoins Volatilität schwindet – ist BTC vorzeitig in die Feiertage verschwunden?

0

Die Bitcoin- und Kryptowährungsmärkte verlangsamen sich. In der vergangenen Woche gab es nur sehr wenige Aktivität, Volumen und Volatilität haben abgenommen. Auch technische Indikatoren deuten darauf hin, dass ein größerer Umzug bevorsteht – oder ist BTC für den Rest des Jahres schon in Urlaub?

Bitcoin verliert an Fahrt

Falls dem so ist, wäre es vielleicht gar keine so schlechte Sache. Einer der Punkte, die Bitcoin-Verleumder immer wieder anführen, ist: BTC sei zu volatil ist, um als tägliche Währung verwendet zu werden. Zugegeben, wenn eine Tasse Kaffee mit dem Zahlungsmittel deiner Wahl zehn Minuten später 20% billiger ist, entscheidest du dich vielleicht doch für etwas anderes.

Im Laufe des vergangenen Jahres sind diese massiven Preisschwankungen in ihrer Intensität zurückgegangen – und es scheint, dass Bitcoin in eine Phase mit geringer Volatilität eingetreten ist.

Day Trader, die schnelle Dollar suchen, mussten eine Pause einlegen, da die Bewegungen im Moment minimal sind. In den letzten Tagen hat BTC in seinem Seitwärtskanal nur etwa 150 $ geschwankt. Dies ist gut für die Preisstabilität – aber nicht gut für diejenigen, die schnelle Rendite anstreben.

Anzeige

Diese Art von Aktion deutet oft auf einen größeren Zug hin, und technische Indikatoren wie das Zusammendrücken von Bollinger-Bändern sind ebenfalls ein Hinweis darauf.

Ethereum ebenfalls kraftlos

Diese Verlangsamung der Dynamik hat sich auf breiter Front vollzogen – nicht nur auf den Bitcoin-Märkten. Ethereums Volatilität ist ebenfalls auf niedrigem Niveau, stellenweise so niedrig wie zuletzt 2016, wie Daten von Coin Metrics zeigen.

Es könnte nun die Jahreszeit gekommen sein, in der Trader eine Pause einlegen und FOMO so dünn ist wie das erste Eis. Sollte dies der Fall sein, werden die Märkte bis irgendwann im nächsten Monat schlaff bleiben.

Ethereum hat in diesem Jahr satte 60% korrigiert, was nichts im Vergleich ist zu der epischen Menge, die es von seinem Allzeithoch entfernt ist. Im Grunde genommen hat der Token eine solide Basis – mit geschäftigen Entwicklern, laufenden Upgrades und einem ständig wachsenden DeFi-Ökosystem.

Die Preise sind jedoch mit 145 $ nicht so solide, und es gibt kaum Anzeichen einer sofortigen Erholung.

Bitcoin geht es nicht viel besser, da er sich in Richtung $7k zurückzieht. In der Woche hat BTC 4,5% verloren, ist im Monat um 17% gefallen. Es gibt keine Anzeichen einer Trendwende, sodass dieser nächste Schritt wahrscheinlich eine Fortsetzung sein wird.

Die Krypto-Märkte liegen wieder unter 200 Milliarden Dollar, wie schon Anfang Mai. Die Sommerrallye 2019 wird zu einer fernen Erinnerung – und alle Anzeichen deuten auf einen weiteren langen Krypto-Winter hin.

Textnachweis: bitcoinist

 

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelTop-Investor erklärt: Darum ist es so wichtig, dass der Bitcoin-Preis $10.000 erreicht
      Nächster ArtikelKönnte der Bitcoin-Preis steigen, da PlusToken-Liquidationen weniger werden?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.