Ethereum kaufen | Ethereum leicht online kaufen

Ethereum kaufen | Ethereum leicht online kaufen
4.5 (90%) 4 vote[s]
Ethereum (ETH) ist nach Bitcoin die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Aber wie kannst Du Ethereum kaufen? In diesem Artikel erklären wir dir, wie Du Ethereum leicht online kaufen kannst.

Für Eilige: Ethereum kaufen in drei Schritten

Schritt 1: Konto einrichtenSchritt 2: Konto aktivieren und AufladenSchritt 3: Kauf

Für den Kauf von Ether (der Kryptowährung von Ethereum) müssen wir zunächst ein Konto bei einem Broker einrichten.

Hier empfehle ich ganz klar eToro, da eine Kontoeröffnung rasch durchgeführt werden kann und der Broker sowohl echte Ether als auch Ethereum CFDs im Angebot hat. eToro ist staatlich beaufsichtigt, unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung und du hast zahlreiche Optionen, wie du auf das Konto einzahlen kannst.

Klicke einfach auf den nachfolgenden Button, um zum Anmeldeformular von eToro zu gelangen. Trage dann deine Daten in die Formularfelder ein.

Bei eToro Geld einzahlenMit deinem erstellten Konto kannst du mit 2 weiteren Schritten Ether kaufen:

  1. Zuerst ist das Konto zu bestätigen. Für Trades bis zu 2.000€ kann das einfach per E-Mail Bestätigung erfolgen, für höhere Beträge sind weitere Angaben erforderlich.
  2. Dann wirst du Geld auf das Konto transferieren.

Dies kann ganz einfach per Klick auf die links unten eingeblendete Schaltfläche “Geld einzahlen” erfolgen. Dann wird ein Fenster angezeigt, in dem man den beabsichtigten Einzahlungsbetrag eingibt. Weiters ist die gewünschte Einzahlungsmethode auszuwählen, wobei zumeist entweder PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung genutzt werden.

Ist die Einzahlung erfolgreich durchgeführt wird der Kontostand unten am Bildschirmrand eingeblendet.

Nun hast du Guthaben auf dem Konto, von dem du auch schon echte Ether oder Ether CFDs kaufen kannst.

Wer echte Ether möchte geht dabei wiefolgt vor. Zunächst oben in der Leiste einfach “Ethereum” eingeben und den entsprechenden Eintrag auswählen (erster Hit). Trage nun den Betrag ein, für den du / in dessen Höhe du Ether kaufen möchtest. Damit du wirklich echte Ether kaufst, vergewissere dich, dass unten ein Hebel in der Höhe von “x1” ausgewählt wurde. Als weitere Bestätigung deier Auswahl sollte dir hier der Satz/die Meldung “Sie kaufen die zugrundeliegende Anlage” angezeigt/eingeblendet werden. Wenn du hier die Meldung “Sie kaufen die zugrundeliegende Anlage” angezeigt siehst, liegst du genau richtig und kaufst echte Ether.

Wer jedoch mit Ether CFDs spekulieren will, kann den Hebel auf “x2” oder nach Präferenz höher stellen.

Voila, herzliche Gratulation! So einfach geht’s – du hast in weniger als 10 Minuten Ether gekauft.

Hier gelangst du zur Kontoeröffnung bei eToro.

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Investition in Ether – eine gute Idee?

Bevor man sich fragt, ob sich eine Investition in Ether lohnt, sollte man sich zunächst einige andere Aspekte gut überlegen. Prinzipiell sollte man sich im Klaren sein, welches Ziel man mit einer Investition in Ether verfolgt. Die Möglichkeit mit Ether schnell reich werden zu können ist wohl nicht (mehr) gegeben. Aber wir können dich beruhigen. Nach wie vor können erfahrene Trader mit Ether gute Gewinne erzielen. Auch eine langfristige Investition in Ether kann sinnvoll sein. Allerdings muss man so abgebrüht sein, die teilweise hohe Kursvolatilität erdulden zu können. Zahlreiche Experten prognostizieren gerade auf längere Frist steigende Kurse.

Essenziell ist also, dass du zunächst klärst, wie viel Risiko du eingehen willst und was du mit deiner Investition erreichen willst, du den Markt gut im Auge behältst (etwa indem du unsere News verfolgst). So kannst du eine für dich passende und stimmige Entscheidung fällen.

Der aktuelle Kurs von Ether

 


So kaufst du Ether einfach, schnell und sicher

Es gibt bereits zahlreiche Optionen zum Erwerb von Ether und anderen Kryptowährungen. Wer dabei die sicherste und benutzerfreundlichste Möglichkeit nutzen will, der sollte sich zwischen Broker und Börsen entscheiden.

Erfahre im nachfolgenden Abschnitt, wie sich diese beiden Optionen unterscheiden, damit du gut vorbereitet in Ether investierst.

Unterschiede zwischen Ether CFD Brokern und Ether Börsen

Ether CFD Broker

  • Broker wird staatlich beaufsichtigt
  • Einlagen durch den Staat gesichert
  • Anschaffung eines Ether Wallet nicht erforderlich
  • Option zum Trading per Hebel gegeben
  • Zahlreiche Möglichkeiten für Ein- und Auszahlung
  • Mobile Trading: dank Apps für Android & iOS möglich
  • Kostenloses Demokonto um Trades zu simulieren
  • Trader erwirbt kein Ether sondern lediglich ein Zertifikat
  • Nachschusspflicht entsteht womöglich
  • Investition mit gewissem Risiko

Broker hingegen ermöglichen den Kauf von sogenannten Contracts for Difference (CFDs), welche auch als Differenzkontrakte bezeichnet werden. Bei diesen Instrumenten entscheidet sich der Trader für ein hochspekulatives Derivat. Aus diesem Grund sind CFDs nur für umfangreich informierte Investoren geeignet.

Darum noch einmal der klare Hinweis hinsichtlich derer Funktionsweise: Kaufst du bei einem CFD-Broker, so erwirbst dukeinen Besitz an echten Ether, stattdessen erwirbst du vom CFD-Broker ein Zertifikat (CFD). ). Bei einem Differenzkontrakt wird zwischen Käufer und Anbieter eine Vereinbarung abgeschlossen, dass ein Basiswert (in diesem Fall Ether) getauscht wird. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von CFDs – einen „Long“-CFD und einen „Short“-CFD. Mit dem Kauf eines „Long“-CFD erhält der Käufer einen Ether CFD zum Zeitpunkt des Abschlusses, während der Anbieter eine Sicherheit in Geld erhält. Wenn die Laufzeit des Ether CFD endet (bzw. zum Zeitpunkt, zu dem dieser verkauft wird), wird dieser quasi wieder an den Käufer „verkauft“, der CFD geht zurück an den Anbieter. Nun ist Verkaufspreis minus Kaufpreis zu rechnen um Gewinn bzw. Verlust der Investition zu ermitteln. Der Käufer hat mit einem „Long“-CFD dann eine profitable Investition getätigt, wenn der CFD-Kurs in der vergangenen Zeitspanne gestiegen ist. Bei einem „Short“-CFD verhält es sich natürlich genau umgekehrt. . Der Käufer hat dann profitabel gehandelt (sprich einen Gewinn erzielt), wenn es zwischen Ankaufs- und Verkaufszeitpunkt zu einem Rückgang des CFD kommt.

Ebenfalls zu beachten ist die Nachschusspflicht: Zwar hat die BaFin 2017 eine Entscheidung gefällt, wonach eine Nachschusspflicht für Privatkunden auszuschließen ist. Dennoch ist es möglich, dass bei einzelnen Anbietern eine Nachschusspflicht gegeben ist.

Ether Börsen

  • Käufer erwirbt realen Besitz von Ether
  • Käufer kann Erfahrung in der Verwaltung und Aufbewahrung von Kryptowährungen sammeln
  • Zahlreiche Kryptowährungen zum Kauf erhältlich
  • (u.U.) Trading per Hebel möglich
  • (u.U.) Mobiles Trading: Apps für Android & iOS
  • Verlustrisiko auf Höhe des Einkaufspreises beschränkt, da keine Nachschusspflicht besteht
  • Weder Regulierung noch Sicherung von Einlagen durch Staat
  • Ether Börsen werden häufig von Hackern ins Visier genommen, Gefahr von Hacks kann nicht restlos ausgeschlossen werden
  • Mit Risiko verbundene Investition

Bei Ether Börsen erhältst du die Möglichkeit Ether – also den Basiswert – direkt zu kaufen. Der Vorteil ist also, dass du tatsächlich in den Besitz von Ether gelangst. Allerdings ist damit auch die volle Verantwortung für deren sichere Verwahrung verbunden. Darum ist es essenziell, dass du einen sicheren Ether Wallet besitzt! Die Ether, die du erworben hast, sollten unter keinen Umständen in deinem Konto bei der Börse aufbewahrt werden. Weil Hacker immer wieder Ether Börsen – egal ob kleine oder große Anbieter – ins Visier nehmen. Kein Wunder, denn kommt es zu einem Hack, können Hacker große Mengen von Ether den Wallets der User bzw. der Börse klauen und unwiederbringlich übertragen. Wie hoch dieses Risiko ist hat sich in den letzten Jahren immer wieder gezeigt. Alleine 2018 wurden Statistiken zufolge mehr als 800 Millionen US-Dollar durch den Hack von Ether Börsen entwendet.

Beachte also bitte: wenn du deine Ether (oder sonstige Kryptowährungen) auf einer Börse aufbewahrst, kannst du womöglich einen Totalverlust erleiden. Mit anderen Worten: liegen die Ether nicht in deinem Wallet, gehören sie dir auch nicht. Und Ether im Wallet an einer Börse werden nicht von dir, sondern von der Börse „verwahrt“. Darum empfehlen wir dir, dich hier über Und Ether im Wallet an einer Börse werden nicht von dir, sondern von der Börse „verwahrt“. Darum empfehlen wir dir, dich hier über Ether Wallets zu informieren und dir eines der sicheren Wallets anzuschaffen.

Weiterhin beachte bitte das Risiko: Kryptowährungen sind hochriskante und spekulative Vermögenswerte. Im Extremfall ist ein Totalverlust möglich, falls der Kurs auf Null verfällt. Die Vergangenheit hat gelehrt, dass starke Kursverluste nicht unüblich sind. Ether ist das immer wieder einmal passiert, also berücksichtige dieses Risiko. Du bist zu keiner Zeit vor solchen Kursrückgängen gefeit was jederzeit wieder geschehen kann. Bei Kryptowährungen kann ein Totalverlust jederzeit eintreten und niemals ganz ausgeschlossen werden Allerdings kann dein Verlust beim tatsächlichen Erwerb von Kryptowährungen die Höhe deines Einkaufs nicht überschreiten. Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn du echte Ether handelst und keine Derivate (oder Zertifikate wie bei CFDs) erwirbst.

Mit anderen Worten: eine Nachschusspflicht besteht beim Erwerb von echten Ether nicht.

Die Ausnahme: eToro – Broker und Börse in einem

Die meisten Anbieter am Markt sind nur eines von beidem – sprich: sie agieren entweder als Börse oder als Broker. Es gibt jedoch eine Ausnahme, die wir dir deswegen klar empfehlen und hier näher vorstellen wollen: eToro. Als Anleger kannst du hier sowohl CFDs als auch echte Ether erwerben. Zudem lässt eToro in Sachen Benutzerfreundlichkeit nichts zu wünschen übrig: du kannst sowohl online am Desktop-PC, als auch über das mobile Wallet traden.

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Unterschied zwischen echten ETH und Ether CFDs

Soweit unterscheiden sich also Broker und Börsen. Aus den dargestellten Unterschieden folgt natürlich, dass du zwei unterschiedliche Formen der Investition in Ether wählen kannst:

  • Bei Ether Börsen handelt man mit  „echten“ Ether 
  • Bei Ether Brokern handelt man mit  Ether CFDs . Dabei handelt es sich um Finanzinstrumente, welche den Ether Kurs als Basiswert verwenden

Wie bereits oben kurz erwähnt. Aktuell gibt es nur eine Ausnahme am Markt: eToro. Hier erhältst du auf einer einzigen Plattform die Möglichkeit, sowohl mit echten Ether und CFDs zu handeln. eToro ist also Broker und Börse zugleich . Damit kann es für dich gerade dann gelegen kommen, wenn du noch am Überlegen bist, ob du die Ether nach kurzer Zeit wieder traden willst oder sie längerfristig halten willst (oder du unter Umständen auch die Absicht hast, beides gleichzeitig zu machen). In allen genannten Fällen ist eToro für dich zum Start also die geeignete Wahl.

Fassen wir die Vor- und Nachteile von echten Ether und Ether CFDs also nun in einer übersichtlichen Darstellung zusammen:

Ether CFD

  • Handel zu geringeren Gebühren
  • Staat reguliert und sichert beim Broker befindliche Einlagen. Für den unglücklichen Fall eines Hacks, ist man hier also auf der sicheren Seite
  • Anleger ist vor Hacks geschützt (technisch möglich, aber Einlagensicherung gegeben)
  • Anleger erspart sich umständliche Einrichtung eines Wallets
  • Anleger kann sofern gewünscht mit Hebel traden
  • keine „echten“ Ether
  • Bei langfristiger Anlage nachteilig hohe Gebühren
  • Riskante Investition bei Handel mit Hebel, da hier Nachschusspflicht gegeben ist

Echte ETH

  • Anleger gelangt in den tatsächlichen Besitz echter Ether, deren Verwaltung und Verwahrung ihm obliegt
  • Erlernen des Umgangs mit Kryptowährungen
  • bei langfristigem Halten von Ether entstehen bei dieser Option geringere Gebühren
  • Gefahr von Hacks und Internetattacken, da ETH in Wallet bei Börse liegt
  • Anleger obliegt die sichere Verwaltung bzw. Aufbewahrung der Wallet Keys. Falls der Anleger diese verliert ist es unmöglich, die ETH wiederherzustellen.
  • Für eine wirklich sichere Aufbewahrung der ETH muss sich der Anleger entweder ein Paper- oder ein Hardware Wallet anschaffen.

Schritt für Schritt Anleitung für den Ether Kauf bei eToro

Entscheidest du dich für eToro, so tätigst du einen Kauf bei einem reputablen, staatlich regulierten und lizenzierten CFD Broker. Darum ist dieser seriöse Anbieter perfekt für den Einkauf eines Ether CFDs.

Zur eToro und Konto eröffnen

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

1. Schritt: Konto einrichten bei eToro

In nur wenigen Minuten kannst Du bei eToro ein Konto erstellen. Besuche zuerst die Webseite von eToro* und fülle das Anmeldeformular mit Deinem namen, Deiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer aus.

Tipp: Stelle die eToro Webseite zuerst auf “Deutsch” um. Oben rechts kannst Du die Sprache “Deutsch” auswählen

Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, kannst Du mit verschiedenen Zahlungsmethoden Geld bei eToro einzahlen.

Konto bei eToro eröffnen

2. Schritt: Geld einzahlen und Konto aufladen

Nach der Registrierung kannst Du eine Zahlungsmethode auswählen. Viele Einsteiger und Trader finden Gefallen an eToro, weil man Geld bequem per PayPal und mit Kreditkarte einzahlen kann. Falls Du Dich für PayPal entscheidest, wirst Du zu PayPal weitergeleitet, um die Zahlung zu verifizieren und abzuschließen.

Bis zu 2.000 € kannst Du ohne Verifizierung einzahlen. Allerdings solltest Du Dich bei eToro verifizieren, um die Plattform und alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können.
Für die erste Einzahlung fällt ein Mindestbetrag an, der normalerweise zwischen 100 und 200€ beträgt.

Dabei kannst du unter zahlreichen Überweisungsmethoden jene wählen, die dir am meisten zusagt.

Per Überweisung bei eToro Geld einzahlen

3. Schritt: Echte Ether oder Ether CFD kaufen

Ist deine Überweisung am Konto eingelangt, kannst du dein Guthaben gleich nutzen um deinen gewünschten Kauf zu tätigen – egal, ob du dich nun dafür entschieden hast, Ether CFD oder echte Ether bei eToro zu kaufen. Gehe hierfür in der linken Navigationsleiste auf „Märkte“ und klicke dann auf „Krypto“. Stattdessen hast du auch die Option, einfach im oberen Suchfeld „Ethereum“ einzugeben und dann das erste Suchergebnis auszuwählen.

Ethereum CFD kaufen mit eToro

Nun siehst du diverse Kryptowährungen, die bei eToro als CFD oder als Basiswert in echter Form erworben werden können. Du siehst nun die Ethereum-Box, in der dir aktuelle Kursentwicklung in einem kleinen Chart sowie Verkaufs- und Kaufpreis angezeigt werden. Entscheide dich jetzt, welche Art des Erwerbs du tätigen willst – echtes Ethereum oder Ethereum CFD – und gehe dann wiefolgt vor.

  • Wenn du echtes Ethereum erwerben willst, dann musst du dich vergewissern, dass du ohne Hebel kaufst. Dies entspricht natürlich der Auswahl „x 1“, denn ein Hebel von x1 = kein Hebel. Überprüfen kannst du dies, indem du in dem unteren Textfeld “Sie kaufen die zugrundeliegende Anlage” stehen hast.
  • Für den Kauf des Ethereum CFD hingegen kannst du den Hebel entweder auf eine Höhe von x2 oder einen höheren Hebel einstellen. Anschließend klicke einfach auf die Schaltfläche „Trade eröffnen“ um den Kauf abzuschließen

Herzlichen Glückwunsch, Du hast jetzt Deine ersten Ether bei eToro eingekauft.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt für Schritt Anleitung für den Ether Kauf bei AvaTrade

Ein weiterer guter Broker für den Kauf von Kryptowährungen ist AvaTrade. Hierbei handelt es sich um einen sehr etablierten Anbieter mit jahrelanger Erfahrung.

Hinweis: AvaTrade ist ein klassischer Broker. D.h. hier kann man nur CFDs kaufen, nicht aber echte Coins.

Zu AvaTrade und Konto eröffnen

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 1: Die Eröffnung des Kontos

Wie bei den meisten Anbietern, muss man auch bei AvaTrade im ersten Schritt ein Konto eröffnen, wobei man Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben muss. Im Anschluss werden weitere Angaben zur Person und zur Trading-Erfahrung abgefragt.

Zu AvaTrade und Bitcoin Cash kaufen

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 2: Die erste Einzahlung & Verifizierung

Sind diese Daten eingegeben, kann die Einzahlung auf das Handelskonto erfolgen. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 100€ bzw. 500€, je nach gewählter Zahlungsmethode. Hierbei stehen zur Verfügung:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung.

Weiterhin müssen die Daten verifiziert werden. Dazu kann man einfach eine Kopie des Personalausweises und einen Adressnachweis im Account-Bereich hochladen.

Schritt 3: Der CFD Handel

Wer den MetaTrade 4 als bevorzugte Plattform gewählt hat, muss als erstes im Bereich  “Symbole” unter den “CFD-Crypto” die Währung Ether auswählen und dann auf “Anzeigen” klicken.

Im Anschluss klickt man auf “Neue Order” und wählt hier aus, für wie viel Euro man Ether CFDs kaufen möchte.

Herzlichen Glückwunsch! Damit wurden Ether CFDs gekauft.

Tipp: AvaTrade stellt ebenfalls ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, mit dem der Handel geübt und die Handelsplattform besser kennengelernt werden kann.

Jetzt zu AvaTrade und Konto eröffnen

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach dem Kauf

So, jetzt hast du deine Ether also gekauft. Aber was nun? Du stehst vor zwei wichtigen Herausforderungen, um das Beste aus deiner Investition zu machen Zunächst musst du deine Ether natürlich sicher verwahren. Zu einem späteren Zeitpunkt möchtest du – idealerweise natürlich mit einem netten Gewinn – deine Ether veräußern Wie das am besten geht, zeigen wir dir jetzt gleich hier unten.

Ethereum sicher aufbewahren

Bitcoin WalletWie bei allen anderen Kryptowährungen auch, brauchst du ein sogenanntes Wallet (eine Art digitaler Brieftasche), in der du deine Ether halten kannst. Im Zuge der Eröffnung eines Kontos bei einer Börse wie eToro wird für dich eine Wallet erstellt.

Die Börse übernimmt diese Aufgabe also für dich, was recht angenehm und komfortabel ist. Allerdings ist das auch mit zwei wichtigen Nachteilen verbunden. Die Börse kontrolliert dann nämlich auch den privaten Schlüssel deines Wallets, der erforderlich ist, um von der Wallet aus Transaktionen zu initiieren und durchzuführen. Der größte Nachteil einer Wallet bei einem Exchange ist leider, dass diese nicht sehr sicher sind. Selbstverständlich werden reputable Exchanges alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um die Schlüssel ihrer Mitglieder zu schützen.

Gleichzeitig kann ein gewisses Restrisiko allerdings leider nicht ausgeschlossen werden. Und wie die vergangenen Jahre leider immer wieder gezeigt haben, gibt es leider auch schwarze Schafe in der Branche.

Vielleicht hast du vom Fall des Exchanges MtGox gehört. Zwar hat sich der bereits im Jahr 2014 ereignet, damals wurden Investoren Bitcoin in Höhe von mehreren Milliarden Dollar geklaut. Einfach deswegen, weil sich der Betreiber der Seite mit den Schlüsseln der Mitglieder aus dem Staub gemacht hatte.

Ethereum verkaufen

So, du möchtest deine Ether also wieder verkaufen? Das geht ganz einfach und läuft letztendlich dem Kaufprozess genau entgegengesetzt.

Damit du mit dem Verkaufsprozess starten kannst, musst du die Ether wieder in deiner Ether Wallet beim Broker haben. Allerdings solltest du sie hier ja nicht aufbewahrt sondern in deine eigene und gesicherte Wallet übertragen haben.
Wenn du dies getan hast (hoffentlich?!), dann musst du die Ether nun im ersten Schritt wieder von deiner Wallet zurück in die Wallet beim Broker übertragen. Zwar legen wir dir auch hier eToro nahe, allerdings ist eine Sache festzuhalten.
Du kannst deine Ether auch bei einer anderen Börse verkaufen als bei jener, bei der du die ETH erworben hast. Du hast die Wahlmöglichkeit zwischen einer Vielzahl von Anbietern, und weil die Transaktionskosten hier abweichen können – zahlt sich ein Gebührenvergleich aus.

Häufig gestellte Fragen zum Ethereum Kauf

Was ist Ethereum?

Was ist Ethereum? Was sind Ether?

Ethereum ist ein 2014 von Vitalik Buterin gegründetes Blockchain-Protokoll, welches eine eigene Kryptowährung hat: Ether. Ether ist also die Kryptowährung der Ethereum-Blockchain. Sie hat einige Gemeinsamkeiten mit Bitcoin, insbesondere die Tatsache, dass sie durch ein Netzwerk von Minern betrieben wird. Diese Miner werden für das Zurverfügungstellen von Rechnerleistung mit einer Netzwerk-eigenen Kryptowährung bezahlt: Ether. Ethereum hat allerdings auch eigene Eigenschaften, die es von Bitcoin unterscheidet. Die Ethereum-Blockchain wird als „Blockchain zweiter Generation“ bezeichnet, weil sie viel mehr Möglichkeiten bietet. Sie verfügt über eine eigene Programmiersprache (Solidity), über die automatisch ausführbare Vertragskonditionen (sogenannte Smart Contracts) programmiert und auf der Ethereum-Blockchain ausgeführt werden können. Außerdem können ganze Anwendungen, die dezentral laufen – decentral Apps – „dApps“ – für die Ethereum-Blockchain verfasst werden. Diese Eigenschaft war bei ihrer Einführung revolutionär, weil sie eine große Vielfalt von spannenden Einsatzbereichen bietet. Was die Kryptowährung Ether betrifft, werden hier Transaktionen ebenso wie bei Bitcoin durch komplexe Rechenverfahren („Mining“) von den Minern des Netzwerks verifiziert. Diese Rechenverfahren verifizieren außerdem Transaktionen innerhalb des Bitcoin Netzwerks.

Ethereum mit PayPal kaufen?

Ethereum mit PayPal kaufen?

Nur eToro* lässt den direkten Einkauf von Ethereum CFDs sowie “echten” Ether mit PayPal zu. Wie es funktioniert, ist in der Anleitung oben beschrieben.

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ethereum verkaufen

Ethereum verkaufen?

Falls Du später einmal Ethereum verkaufen möchtest, findest Du unter dem Link eine ausführliche Anleitung.

Hier Konto eröffnen und Ethereum kaufen

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Letztes Update:

About the Author:

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn − 1 =