4 bedeutende On-Chain-Trends zeigen: Bitcoins aktueller Trend ist super-bullish

0

Unter Berufung auf Daten der Blockchain-Analysefirma CryptoQuant ist ein Krypto-Analyst der Meinung, dass Bitcoin sich weiterhin in einem Makro-Bull-Trend befindet. Er hat vor kurzem einen Zusammenfluss von On-Chain-Trends geteilt und erklärt, warum dies der Fall ist. Vier dieser Trends lauten wie folgt:

Das “Börsen-Wal-Verhältnis”, das aufzeichnet, wie viel Bitcoin-Wale an Börsen eingezahlt haben, ist derzeit niedrig. Die Kennzahl ist auf dem niedrigsten Stand seit den Tiefstständen von 2018, was darauf hindeutet, dass der Verkaufsdruck der großen Inhaber minimal ist.

Anzeige
krypto signale

Auch die Menge an BTC, die Miner an die Börsen schicken, ist derzeit auf dem niedrigsten Stand seit März 2017. Dies deutet darauf hin, dass die Miner per Saldo der Meinung sind, dass Bitcoin aufwerten wird und daher ihre Bestände nicht durch den Verkauf von Coins absichern.

Gleichzeitig sind die Reserven der Miner rapide zurückgegangen, was darauf hindeutet, dass sie nur noch wenig “Munition” zum Auskippen haben. Es kann sein, dass die Bitcoin-Miner außerbörsliche Geschäfte abschließen, was durch die große Anzahl von öffentlichkeitswirksamen Ankündigungen über die Anhäufung von Bitcoin bestätigt wird.

Schließlich ist die Marktkapitalisierung von Stablecoins in den letzten Monaten explosionsartig angestiegen. Dies deutet darauf hin, dass Geld für den Kauf von Bitcoin und anderen Krypto-Vermögenswerten vorhanden ist.

Aufwärtstrend liegt Hash-Rate zugrunde

Zudem ist die Hash-Rate von Bitcoin, die die bullish Stimmung des oben genannten Analysten bestätigt, weiter angestiegen.

BitInfo Charts, ein führender Datenanbieter im Krypto-Raum, berichtet, dass die Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks am 15. Oktober mit über 157 Exahashes pro Sekunde ein neues Allzeithoch erreicht hat. Das sind viele Dutzend Prozent mehr seit Anfang 2020, was die bullishe Stimmung der Miner quasi zementiert.

Entscheidend für dieses Wachstum der Hash-Rate sind verstärkte Investitionen in den Bereich des Digital Asset Mining.

Wie am 13. Oktober angekündigt, hat das Kryptowährungs-Miningunternehmen Marathon Patent Group eine Partnerschaft mit einem Energieunternehmen geschlossen, um eine Bitcoin-Mining-Farm zu gründen. Diese Farm wird in der Nähe einer Anlage ihres Partners, Beowulf, errichtet, wo Strom zu einem Preis von 0,028 $/kWh bezogen werden kann.

Diese neue Farm wird mehr als 0.000 S19 Pro Antminers unterstützen, die insgesamt 3.320 Exahashes pro Sekunde erzeugen können. 3,32 Exahashes pro Sekunde entspricht etwa 2-2,5% der gesamten Hash-Rate des Netzes an einem bestimmten Tag.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin erreicht kritisches Niveau – Bullen kämpfen um neuen Aufwärtstrend
Nächster ArtikelBullish wie nie zuvor! Warum Bitcoin-Investoren jetzt so extrem optimistisch sind

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.