Bitcoin sinkt immer wieder unter $16.000 – während die Wall Street Rekorde bricht

0

Als die Wall Street neue Rekorde gebrochen hat, ist der Preis von Bitcoin heute unter 16.000 $ gefallen, bevor er sich erholen konnte. Der aktuelle Bitcoin-Preis liegt bei 15.958 $, nachdem er in den vergangenen 24 Stunden um 1,25 % gefallen war.

Der Preis von Bitcoin befand sich die ganze Woche über in einer Aufwärtsspirale und stieg von 15.000 $ am Sonntag auf 16.000 $ am Donnerstag. Bitcoin erreichte gestern einen Höchststand von 16.463,18 $ – und damit den höchsten Preis seit 2018.

Anzeige
krypto signale

Bitcoin ist in seiner gesamten Geschichte nur 12 Tage lang so hoch gewesen, berichtet die Kryptoanalyse-Website Messari.

Allerdings fiel Bitcoin jüngst wieder knapp unter 16.000 Dollar – was bei einigen die Besorgnis schürt, dass Bitcoins Bullenkurs seinen Höhepunkt erreicht haben könnte. Andere sind der Meinung, dass der Bitcoin-Markt auf etwas Ähnliches wie den Bull-Run im Jahr 2017 zusteuert (als Bitcoin im Dezember mit 20.000 $ seinen Höchststand erreichte, bevor er im Januar 2018 zusammenbrach).

Andere sind der Meinung, dass Bitcoin bereits seinen Höchststand erreicht hat. Aber die ehrliche Wahrheit? Niemand weiß es. Zeitgleich mit der Wochenendstagnation von Bitcoin kommt der Aufstieg der Wall Street. Der Aktienmarkt beendete die Woche mit einer Rallye nach dem Durchbruch des Covid-19-Impfstoffs in dieser Woche.

Auch wenn die Covid-19-Fälle, insbesondere in den USA, weiterhin stark ansteigen, hat die Erwartung, dass die Masseneinführung des Covid-19-Impfstoffs die Pandemie durchaus beenden könnte, die Stimmungen über die Aussichten für die nahe Zukunft verstärkt.

Doch die Hoffnungen auf den Impfstoff waren nicht allein dafür verantwortlich, dass die Bestände in dieser Woche Rekordhöhen erreichten. Die Biden-Präsidentschaft (ungeachtet dessen, was Trump glauben mag) kommt weiterhin dem Vertrauen der Anleger zugute, und mit all diesen guten Nachrichten konnten die Aktien den höchsten Stand seit Juni erreichen.

Dasselbe geschah letzte Woche. Die Wall Street entwickelte sich am Freitag gut, wurde geschlossen, und dann stagnierte Bitcoin.

Und dann gewann Joe Biden die allgemeinen Wahlen in den USA, und Bitcoin ging leicht zurück, bevor er sich wieder erholte und in der folgenden Woche wieder anstieg.

Seit Anfang Oktober, als Bitcoin bei etwa 10.500 Dollar lag, befindet sich der Coin in einem Aufwärtstrend. Sein Höchststand am Freitag bedeutet, dass er in etwa einem Monat um 6.000 $ gestiegen ist. Das ist, zum Vergleich, mehr als der gesamte Preis eines Bitcoins im März, als die Märkte coronabedingt einbrachen.

Einige Leute sind der Meinung, dass der Bitcoin-Markt auf etwas Ähnliches zusteuert wie den Bull-Run im Jahr 2017, als Bitcoin im Dezember bei 20.000 $ den Höhepunkt erreichte, bevor er im Januar 2018 zusammenbrach.

Andere denken, dass Bitcoin bereits seinen Höhepunkt erreicht hat. Aber die ehrliche Wahrheit? Niemand weiß es.

Aber zumindest eines ist klar: Wie jüngste Untersuchungen zeigen, erzielt Bitcoin langfristig bessere Renditen auf Investitionen und übertrifft konventionelle Vermögenswerte wie Aktien und Gold.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelHistorisch korrekter Analyst sagt: Bitcoin wird in den kommenden Tagen $18.000 erreichen
Nächster ArtikelÜberraschender Bull-Run? Litecoin könnte eine massive Rallye sehen – trotz mangelnder Preisaktion

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.