Du kannst dir keine Krypto-Adressen merken? Ripples XRP macht Zahlungen mit neuer Partnerschaft jetzt einfacher

0

Eine neu gebildete Gruppe von 40 Start-up-, Technologie- und Kryptofirmen tritt der „Open Payments Coalition“ bei. Diese stellt einzigartige, einfach zu lesende Zahlungskennungen zur Verfügung, welche Interoperabilität zwischen SEPA-, Bank- und Krypto-Zahlungen möglich machen.

Realisiert wird dies durch die Einführung von PayID, der universellen Identifizierungslösung der Open Payments Coalition. Teil der Gruppe ist Ripple, das in San Francisco ansässige Zahlungsprotokoll, zusammen mit anderen Krypto-Firmen wie BitGo, BitPay und Brave.

Anzeige
krypto signale

Finanzielle Inklusivität

In einem Blogbeitrag schreibt Ripple, dass es sich der Einführung von PayID anschließe. PayID ist als globales Zahlungsnetzwerk geplant, das jeder Einzelperson/jedem Unternehmen möglich machen soll, jede andere Einheit nahtlos und ohne Zwischenhändler zu bezahlen.

Hintergrund des Appells ist die Absicht, sich von komplexen Bankadressen und Identifikatoren, wie z.B. Banknummern und langen Krypto-Währungsadressen, zu lösen.

Die Koalition ist für alle offen. Die von Ripple festgestellte PayID ermöglicht ein organisches Wachstum, und keine einzelne Organisation kann den Beitrittsprozess kontrollieren. Die Website bietet ein Entwickler-Kit für diejenigen, die daran interessiert sind, diese Option für ihre Benutzer zu erproben.

Ripple zufolge werde PayID in RippleNet integriert, das Blockchain-Framework des Unternehmens. Das soll die Interoperabilität für grenzüberschreitende Zahlungen ermöglichen, die von Finanzunternehmen weltweit genutzt werden.

Die On-Demand-Liquidität (ODL) von RippleNet verwendet ebenfalls XRP zur sofortigen Abwicklung globaler Transaktionen.

Die ODL-Korridore von RippleNet verzeichneten letzten Monat ein großes Wachstum. Das Rahmenwerk wurde in Entwicklungsländern und sogar in entwickelten Ländern wie Australien in erheblichem Umfang übernommen und transferiert.

Währenddessen twitterte David Schwartz, CTO von Ripple, in diesem Zusammenhang:

Das Rätsel der Krypto-Adaption

Kryptowährungsadressen sind berüchtigt für ihre langen, komplexen, schwer zu merkenden alphanumerischen Phasen, die bis weit über 25 Zeichen reichen können. Dies macht Kryptowährungstransfers verständlicherweise zu einem Prozess, der unnötig hohe Aufmerksamkeit der Benutzer erfordert und sich von der Funktionsweise konventioneller Zahlungen in der Gesellschaft unterscheidet.

Gelder, die einmal auf dem Kryptomarkt verloren gegangen sind, können nicht mehr wiederhergestellt oder an die Absenderkonten zurückgegeben werden – es gibt keinen Spielraum für Fehler, wenn es um digitale Vermögenstransfers geht.

Während die These von den Vorteilen, seine eigene Bank zu sein, zutrifft: Die meisten Benutzer wollen nicht mit komplizierten Wallet-Adressen zu tun haben, und einige Untersuchungen deuten sogar darauf hin, dass sich Benutzer “ängstlich” fühlen könnten, während sie mit Kryptowährungen traden.

Textnachweis: cryptoslate

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEines der präzisesten Makro-Signale von Bitcoin steht kurz davor, einen Bull-Run anzuzeigen
Nächster ArtikelEs gibt eine 10+ Millionen Dollar Verkaufsmauer bei 9.400 Dollar, die eine Bitcoin-Rallye verhindert

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.