Ripple kaufen: 8 Möglichkeiten inklusive Anleitung
4.7 (93.33%) 6 vote[s]
Bei Ripple handelt es sich um keine gewöhnliche Kryptowährung. Ripple ist eine digitale Währung, die sich selbst „Internet of Value“ bezeichnet und als Endkunden Banken wie auch Zahlungsdienstleister hat. Doch kann man die digitale Währung Ripple mit dem Bitcoin, der wohl bekanntesten Kryptowährung der Welt, vergleichen?

Ripple kann man sehr wohl als Enterprise-Projekt bezeichnen – eine Abgrenzung von der Kryptowährung Bitcoin ist somit durchaus gegeben. Wird der Bitcoin nämlich vom Endkunden für den Zahlungstransfer verwendet, so handelt es sich bei Ripple hingegen um eine im Hintergrund laufende Technologie. Das bedeutet, der Nutzer bemerkt mitunter gar nicht, dass Ripple genutzt wird. Das Projekt richtet sich vorwiegend an große Zahlungsdienstleister wie Institutionen und auch Banken.

Besonders interessant ist die zur Verfügung stehende Infrastruktur: Innerhalb von einer Sekunde können 1.500 Transaktionen durchgeführt werden – das heißt, dass die Transaktionskapazität, die das Netzwerk verarbeitet, höher als die des Bitcoin oder anderen Blockchain-Projekten ist. Somit kann durchaus die Behauptung aufgestellt werden, Ripple sei zukunftstauglich – man scheint hier also einen durchaus nicht zu unterschätzenden Vorteil gegenüber dem Bitcoin zu haben.

Wer jetzt in die berechtigte Versuchung kommt, Ripple kaufen zu wollen, dem stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: 

  • Staatliche Regulierung & Einlagensicherung
  • Es wird kein Wallet benötigt
  • Der Handel mit Hebel ist möglich
  • Komfortable Ein- und Auszahlungsoptionen
  • Mobiles Trading für Android und iOs
  • Demokonten zum Test verfügbar
  • Nur im Besitz des Zertifikats (CFD), nicht im Besitz von Ripple
  • Risiko der Nachschusspflicht
  • Gesamtes eingesetztes Kapital steht auf dem Spiel

Geeignet für: Erfahrene Trader

  • Wirklicher Besitz von Ripple
  • Steile Lernkurve im Umgang mit Kryptowährungen
  • Große Auswahl von Kryptowährungen
  • Trading mit Hebel z.T. möglich
  • Mobiles Trading z.T. möglich
  • Verlustrisiko auf Einkauf begrenzt
  • Nicht reguliert, keine Einlagensicherung
  • Vermehrte Hackerangriffe
  • Gesamtes eingesetztes Kapital steht auf dem Spiel

Geeignet für: Erfahrene Trader & Anleger

Unterschiede zwischen Ripple Broker und Ripple bzw. Krypto-Börsen

Hat man dann die für sich passende Plattform gefunden, so geht es um die verschiedenen Zahlungsmethoden. Denn nicht alle Broker und nicht jede Börse akzeptieren alle Zahlungsmethoden – das heißt, man sollte sich im Vorfeld intensiv mit dem Angebot auseinandersetzen.

Die Banküberweisung/SEPA ist die wohl mit Abstand beliebteste Zahlungsart. Das ist auch der Grund, weshalb die Banküberweisung nicht nur von jedem Anbieter akzeptiert wird, sondern auch besonders günstig ist – fallen etwa Gebühren an, so sind diese ausgesprochen gering. Jedoch darf man hier nicht außer Acht lassen, dass man sehr wohl etwas Geduld braucht: Banküberweisungen dauern mehrere Werktage – wer also am Montag eine Überweisung durchführt, der wird das Geld erst am Mittwoch oder Donnerstag an der gewünschten Adresse haben.

Der beste Anbieter zum Kauf von Ripple per Banküberweisung ist:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf per Banküberweisung
  • eToro: Social Trading als besonderes Feature. Mindesteinzahlung: 200€.
  • AVATrade: Schnell und preisgekrönt. Mindesteinzahlung: ab 100€.
  • Markets.com: Intuitiv und benutzerfreundlich.  Mindesteinzahlung: 200€.
  • Bitpanda: Bekannte Wechselstube mit Sitz in Wien. Sehr benutzerfreundlich und intuitiv.
  • Coinbase*: Größte Krypto-Börse weltweit. In Deutschland nicht offiziell verfügbar. (Anleitung für Coinbase)

Ripple CFD kaufen per (SEPA-)Überweisung: Anleitung für eToro

Bei eToro handelt es sich um einen lizenzierten wie auch von Seiten des Staates regulierten Broker. eToro gehört mit Abstand zu den beliebtesten wie auch bekanntesten Plattformen. Wer sein Geld also über einen Broker in Ripple investieren will, der kann sich durchaus für eToro entscheiden.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Zu Beginn mag es mitunter hilfreich sein, wenn die Plattform noch auf „Deutsch“ umgestellt wird. Mitunter kann es nämlich vorkommen, dass das Angebot in einer anderen Sprache zur Verfügung steht – die Sprache wird durch den Klick auf die jeweilige Landesflagge, die sich rechts oben auf der Startseite befindet, verändert.

Hat man die Sprache umgestellt, so kann man auf „Jetzt anmelden“ klicken. In weiterer Folge geht es um die persönlichen Daten und um ein Passwort, das man selbst wählen kann. Hier sollte man jedoch beachten, dass es sich um ein starkes und somit sicheres Passwort handelt. Nachdem man die leeren Felder befüllt hat, muss nur noch den Geschäftsbedingungen von eToro zugestimmt werden. Die Kontoeröffnung ist somit abgeschlossen.

Jetzt zu eToro und Ripple CFD traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung per Banküberweisung

Hat man das Konto eröffnet, so gelangt man zu der Übersichtsseite. Von diesem Bereich kommt man überall hin – so etwa auch zum Punkt „Geld einzahlen“. Ohne Verifizierung kann ein Betrag von maximal 2.000 Euro einbezahlt werden. Startet man sofort die Verifizierung des Kontos, so ist es möglich, einen höheren Betrag auf das eToro-Konto zu transferieren. Doch bei der Verifizierung geht es nicht ausschließlich um den Maximalbetrag, sondern auch darum, dass man erst nach der Verifizierung einen Zugriff auf alle Funktionen hat, die von eToro zur Verfügung gestellt werden. Aufgrund der Tatsache, dass das Konto sowieso innerhalb von 14 Tagen verifiziert werden muss, kann der Prozess also schon direkt nach der Kontoeröffnung gestartet werden.

Will man Geld per Überweisung auf das eToro-Konto laden, so muss bei „Geld einzahlen“ sodann auch „Überweisung“ gewählt werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Überweisung drei bis vier Werktage dauert, kann auch innerhalb dieser Zeit die Verifizierung erfolgen. Soll hingegen ein höherer Betrag als 2.000 Euro einbezahlt werden, so muss die Verifikation vor der ersten Einzahlung erfolgen.

Per Überweisung bei eToro Geld einzahlen

Ripple kaufen

Ist die Buchung bei eToro eingegangen, so findet sich der überwiesene Betrag sodann am Konto des Traders. Wer Ripple kaufen will, der muss nun auf „Märkte“ klicken und dann auf „Krypto“ gehen. In weiterer Folge gibt es Informationen, wie teuer der Ripple aktuell ist. Ist man bereit, Geld in Ripple zu investieren, so kann man sodann auf „Kaufen“ und dann auf „Trade eröffnen“ klicken.

Sie haben soeben einen Ripple CFD gekauft. Immer noch kein Konto bei eToro?

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFD kaufen per (SEPA-)Überweisung: Anleitung für AvaTrade

AvaTrade gibt es bereits seit 2006 und zählt damit quasi zu den Pionieren unter den online Brokern. Der Anbieter ist staatlich reguliert und hat Niederlassungen auf der ganzen Welt. Kunden profitieren von einem umfangreichen Produktangebot sowie einem erstklassigem Kundenservice. Auch die Kryptowährung Ripple kann hier innerhalb von wenigen Minuten erworben werden.

Zu AvaTrade und Konto eröffnen*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Mit einem Klick auf den Link gelangt man direkt zur Startseite von AvaTrade auf der sich rechts die Anmeldemaske befindet. Hier gibt man seinen Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer an und klickt auf “Konto erstellen”. In einem weiteren Schritt müssen noch Angaben zur Person und der bisherigen Trading-Erfahrung gemacht werden.

Jetzt zu AvaTrade und Ripple CFD traden*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Die Einzahlung per Banküberweisung

Sobald das Konto erstelt ist, kann man zwischen Demokonto und Echtgeldkonto wählen. Für das Demokonto im Webtrader-Modus wird dem neuen Nutzer eine E-Mail mit den Zugangsdaten zugeschickt. Entscheidet man sich direkt für den richtigen Handel, kann man nun Geld einzahlen und damit sein Handelskonto aufladen. Dazu wählt man den Punkt “Banküberweisung” aus. Hierbei liegt der Mindesteinzahlungsbetrag bei 500€.

Zu beachten ist, dass man sein Konto vor dem Handel erst noch verifizieren muss. D.h. man muss ein Ausweisdokument und einen Adressnachweis im Konto hochladen oder per E-Mail an AvaTrade schicken.

Ripple kaufen

Ist das Geld auf dem Handelkonto eingetroffen und die Identität verifiziert, kann der Handel beginnen. Du hast bei AvaTrade die Möglichkeit, den weltbekannten MetaTrader 4 zu nutzen. Hier klickst du zuerst auf die “Symbole” und wähltst unter “CFD Crypto”  Ripple (XRP) aus.

Im nächsten Schritt klickst du auf “Neue Order”. In dem erscheinen Fenster kannst du nun auswählen, für wie viel Euro du Ripple kaufen möchtest und die Order bestätigen.

Damit hast du soeben die ersten Ripple CFD gekauft!

Zu AvaTrade und Konto eröffnen*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFD mit SEPA-Überweisung kaufen: Anleitung für Markets.com

Markets.com ist ein regulierter wie auch autorisierter Broker. Damit sich die Trader zu 100 Prozent sicher fühlen können, sorgen die britische Financial Conduct Authority (kurz: FCA) und die zypriotische Cyprus Securities and Exchange Commission (kurz: CySEC). Wer ein Konto eröffnen will, der muss nicht viel Zeit einplanen – die Registrierung dauert nicht länger als zehn Minuten.

Zu Markets.com und Konto eröffnen*

Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung kann direkt auf der Startseite von Markets.com begonnen werden. Dazu gibt man seine E-Mail-Adresse und ein Passwort ein und klickt auf “Beginnen Sie mit dem Handel”.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs traden*

Die Einzahlung per Banküberweisung

Hat man das Konto eröffnet, so wird man danach direkt zu der Handelsplattform weitergeleitet. Doch bevor eine Einzahlung getätigt werden kann, ist die Angabe von persönlichen Daten erforderlich – auch deshalb, damit der persönliche Schutz gewährleistet werden kann.

Wurden alle erforderlichen Felder mit Informationen befüllt, so kann das Formular abgesendet werden. Mit diesem Fragebogen will Markets.com in Erfahrung bringen, ob es sich um einen erfahrenen Trader oder Einsteiger handelt, der noch nie Kontakt zu Brokern hatte. Das Ergebnis spielt für den weiteren Verlauf aber keine Rolle. Selbst dann, wenn Markets.com zu dem Ergebnis gelangt, der Trader sei nicht geeignet, bleibt das Konto bestehen, sodass man weiterhin dem Handel nachgehen kann. Man muss auch keine Angst vor etwaigen Einschränkungen haben.

Wurde der Fragebogen an Markets.com retourniert, so kann man wieder auf „Geldmittel“ und in weiterer Folge auf den Punkt „Guthaben hinzufügen“ klicken. Zur Verfügung stehen die Zahlungsoptionen wie PayPal, Kreditkarte, Skrill, Giropay, die Sofortüberweisung und die Banküberweisung. Die gewünschte Zahlungsmethode, in diesem Fall Banküberweisung, anklicken und fortfahren.

Nun zeigt Markets.com alle relevanten Informationen an. Zudem muss bei der Überweisung die Referenznummer angeführt werden.

Ripple kaufen

Wurde das Konto von Seiten des Traders verifiziert und Geld eingezahlt, so kann man nun am Handel bei Markets.com teilnehmen. Auf der linken Seite können Sie in dem Suchfeld nach Ihrer gewünschten Währung, in dem Fall Ripple, suchen.

Nun kann man im Feld mit den Ripple Informationen auf “Kaufen” klicken und erhält die Maske, in dem die gewünschten Einstellungen zum auf vorgenommen werden können.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben einen Ripple CFD bei Markets.com gekauft! Das war doch ganz einfach. Noch nicht bei Markets.com?

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFD handeln*

Eine Zahlungsart, die immer beliebter wird, ist PayPal. Das liegt nicht nur an der Einfachheit dieses Modells, sondern auch an der Geschwindigkeit. Am Ende dauert die Transaktion nur ein paar Sekunden – somit kann das Geld, ganz egal, wo sich Auftraggeber und Empfänger befinden, problemlos transferiert werden und steht sofort zur Verfügung. Jedoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass man – trotz der immer größer werdenden Beliebtheit – nicht bei jedem Anbieter mit PayPal sein Konto aufladen kann. Will man also ausschließlich über PayPal eine Überweisung tätigen und so sein Konto aufladen, so muss man im Vorfeld überprüfen, ob diese Zahlungsart akzeptiert wird.

Die besten Anbieter, um Ripple mit PayPal zu kaufen sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf via PayPal
  • Markets.com: Intuitiv und benutzerfreundlich. Mindesteinzahlung: 200€.
  • eToro: Viele Funktionen und Social Trading. Mindesteinzahlung: 180€.
  • Virwox: Seriöser Anbieter für den Einkauf von Ripple mit PayPal. Höhere Gebühren fallen an.

Ripple CFD mit PayPal kaufen: Anleitung für eToro

eToro, einer der bekannteste wie wohl auch beliebtesten Broker, unterstützt die Zahlungsmethode PayPal. Das ist, berücksichtigt man, wie viele Broker oder Börsen aktuell PayPal als Zahlungsoption anbieten, aber keinesfalls selbstverständlich.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Zu Beginn muss überprüft werden, ob die Seite in der deutschen Sprache angezeigt wird. Rechts oben findet sich die Möglichkeit, die Sprache der Seite auf „Deutsch“ zu ändern – hier einfach die passende Länderflagge wählen. Aufgrund der Tatsache, dass die sprachlichen Barrieren immer wieder für Missverständnisse sorgen könnten und Fehler durchaus Geld kosten, ist es ratsam, sich für eine Sprache zu entscheiden, die man beherrscht.

In weiterer Folge auf „Jetzt anmelden“ klicken und sodann die von eToro gewünschten Felder ausfüllen. Zu Beginn muss man nur ein paar persönliche Daten angeben und sich für ein Passwort entscheiden. Hat man ein Konto bei Facebook oder Google, so kann man sich auch über derartige Plattformen bei eToro anmelden. Somit erspart man sich die Eingabe der persönlichen Daten. Diese Variante nimmt noch weniger Zeit in Anspruch.

Jetzt zu eToro und Ripple CFDs traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung mit PayPal

Nachdem man ein Konto eröffnet hat, wird man abermals auf die eToro-Startseite weitergeleitet. Hier findet sich der Button „Geld einzahlen“. Einfach anklicken und sodann den weiteren Schritten folgen.

An dieser Stelle muss aber erwähnt werden, dass der Maximalbetrag, solange das Konto noch nicht verifiziert ist, 2.000 Euro beträgt. Möchte man einen höheren Betrag einbezahlen, so muss die Verifizierung im Vorfeld abgeschlossen sein. Das ist jedoch auch ratsam, wenn man einen Betrag einbezahlen möchte, der unter 2.000 Euro liegt: eToro steht nämlich nur in einer abgespeckten Version zur Verfügung, solange man seine Daten nicht bestätigt hat. Gibt man sich damit zufrieden, so muss man aber berücksichtigen, dass dieser Zustand nicht für die Ewigkeit ist – die Verifizierung muss innerhalb von 14 Tagen stattfinden.

Geld mit PayPal bei eToro einzahlen

Ripple kaufen

Entscheidet man sich für die Einzahlung mit PayPal, so steht der Betrag innerhalb von wenigen Sekunden zur Verfügung. PayPal überzeugt nicht nur aufgrund einer bislang noch nie dagewesenen Einfachheit, sondern auch dann, wenn es um die Geschwindigkeit einer Transaktion geht. Verfügt man über den einbezahlten Betrag, so kann man auf eToro dann auf „Märkte“ klicken und nun „Krypto“ anwählen. In weiterer Folge sucht man Ripple und befasst sich mit den aktuellen Verkaufs- wie Kaufpreisen. Will man investieren, so klickt man auf „Kaufen“ und dann auf „Trade eröffnen“.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem erfolgreichen Einkauf! Noch nicht bei eToro?

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFDs mit PayPal kaufen: Anleitung für Markets.com

Der von der CySEC sowie FAC regulierte und autorisierte Broker, der mit einer benutzerfreundlichen wie auch intuitiven Plattform überzeugt, akzeptiert ebenfalls die Einzahlung mit PayPal. Nicht nur, dass die Kontoeröffnung gerade einmal 10 Minuten in Anspruch nimmt, hat man, sofern man als Zahlungsmethode PayPal nutzt, auch einen sofortigen Zugriff auf die überwiesene Summe. Somit kann man innerhalb von Minuten ein Konto eröffnen, einen Betrag von seinem Konto auf das Markets.com-Konto überweisen und sodann in Ripple investieren.

Zu Markets.com und Konto eröffnen*

Die Kontoeröffnung

Hat man die Startseite von Markets.com aufgerufen, so kann man direkt auf den Button „Beginnen Siemit dem Handel“ klicken. In weiterer Folge kommt es zu der Weiterleitung, sodass das Konto eröffnet werden kann. Wichtig ist, dass man nun eine gültige E-Mail-Adresse angibt und sich für ein sicheres Passwort entscheidet.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs traden*

Geld mit PayPal einzahlen

Nun kommt es zur Weiterleitung auf die Seite mit der Handelsübersicht. Vor der ersten Einzahlung muss man noch die persönlichen Daten angeben – denn im Zuge der Kontoeröffnung haben die Daten des Traders noch keine Rolle gespielt. Die Felder, die sodann befüllt werden sollten, sind natürlich wahrheitsgemäß auszufüllen.

Mit diesem Test will der Broker in Erfahrung bringen, ob es sich um einen erfahrenen oder noch unerfahrenen Trader handelt. Das Ergebnis des Fragebogens hat jedoch keine Auswirkungen auf den weiteren Verlauf. Selbst dann, wenn Markets.com zu dem Ergebnis gelangt, man sei komplett ungeeignet, kann man in Ripple investieren. Am Ende ist es mitunter nur der Hinweis für einen selbst, ob und inwiefern es ratsam ist, sein Geld in den kaum vorhersehbaren Markt der Kryptowährungen zu stecken.

Wurde der Fragebogen ausgefüllt, kann die erste Einzahlung vorgenommen werden. Einfach oben auf “Guthaben hinzufügen“ klicken und danach angeben, dass man sein Markets.com-Konto mit PayPal aufladen möchte. Der gewünschte Betrag wird innerhalb von Sekunden transferiert, sodass man relativ schnell in Ripple investieren kann.

Ripple kaufen

Links unter der Suche kann man nun nach Ripple suchen lassen und dieses dann auswählen.

Danach klickt man einfach auf “Kaufen” und erhält eine Maske, in welcher die gewünschten Einstellungen zum Kauf vorgenommen werden können.

Das war’s! Sie haben erfolgreich Ripple CFDs mit PayPal gekauft.

Jetzt Markets.com und Ripple CFDs handeln*

Auch bei der Sofortüberweisung handelt es sich um eine ausgesprochen beliebte wie auch sehr schnelle Zahlungsmethode. Wer Ripple mittels Sofortüberweisung kaufen will, der sollte jedoch im Vorfeld darauf achten, dass diese Option von Seiten des Brokers oder der Börse unterstützt wird. Denn auch wenn diese Bezahlmethode immer beliebter wird, so bedeutet das aber noch lange nicht, dass man sie auf jeder Plattform nutzen kann.

Die besten Anbieter für den Ripple Kauf mit Sofortüberweisung sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf per Sofortüberweisung
  • Markets.com: Intuitiv und benutzerfreundlich. PayPal-Mindesteinzahlung: 200€
  • eToro: Social-Trading als einzigartiges Werkzeug. Mindesteinzahlung: 200€.
  • Bitpanda: Österreichischer Anbieter, perfekt für Beginner mit hoher Sicherheit.
  • AnycoinDirect*: Bekanntes niederländisches Unternehmen mit mehreren Kryptowährungen.

Ripple CFDs mit Sofortüberweisung kaufen: Anleitung für eToro

Bei eToro handelt es sich um keinen Unbekannten: Der Broker ist etwa der Premium-Partner der Eintracht Frankfurt, einem Bundesliga-Klub, und zudem auch noch Sponsor anderer Unternehmen – wer sich für eToro entscheidet, der braucht garantiert keine Bedenken haben. Wohl auch deshalb nicht, weil eToro auch reguliert und lizenziert ist – es handelt sich also um einen empfehlenswerten Broker, der im deutschsprachigen Raum extrem beliebt ist. Vor allem dann, wenn man mit Kryptowährungen – etwa Ripple – handeln will, kann eToro zu 100 Prozent weiterempfohlen werden.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Aber auch deshalb, weil der Broker eToro auch Anfänger anspricht – die Plattform ist leicht zu verstehen und die Kontoeröffnung derart einfach zu bewerkstelligen, sodass hier garantiert keine Schwierigkeiten auftreten. Zu beachten ist nur, dass die Seite in der deutschen Sprache zur Verfügung steht: Die Länderflagge, die sich rechts oben befindet, zeigt die aktuelle Sprache an – ein Klick und schon erkennt man, welche Sprachen sonst noch zur Verfügung stehen. Das Angebot richtet sich somit nicht nur an die deutschsprachigen Trader.

Will man die Dienste von eToro in Anspruch nehmen, so muss man auf „Jetzt anmelden“ klicken und sodann die leeren Felder ausfüllen. Zu Beginn möchte man von Seiten des Brokers nur die persönlichen Daten in Erfahrung bringen – der Trader muss gegen Ende ein Passwort wählen und zudem noch den Geschäftsbedingungen zustimmen. Wird das Formular in weiterer Folge abgeschickt, so hat man ein Konto eröffnet. Der Vorgang dauert nicht einmal zehn Minuten.

Jetzt zu eToro und Ripple CFDs traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung per Sofortüberweisung

Will man eine Einzahlung vornehmen, so muss man auf den Button „Geld einzahlen“ klicken. Unter den zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden findet man hier die Möglichkeit der Sofortüberweisung. In weiterer Folge müssen nur noch IBAN sowie BIC/SWIFT angegeben werden – die Zahlung wird dann abgeschlossen, nachdem der Betrag eingetragen wurde und man das Formular abgeschickt hat.

An dieser Stelle ist zu berücksichtigen, dass der maximale Betrag, der auf das eToro-Konto transferiert werden kann, 2.000 Euro beträgt. Erst dann, nachdem der Trader das Konto verifiziert hat, kann man höhere Beträge überweisen. Zu beachten ist auch, dass das Angebot, das von Seiten des Brokers zur Verfügung gestellt wird, nur in einer abgespeckten Variante vorhanden ist, solange das Konto nicht verifiziert wurde. Möchte man also eine höhere Summe überweisen und/oder die gesamten Features in Anspruch nehmen, so muss man das Konto verifizieren. Die Verifizierung kann übrigens nicht zur Gänze ausbleiben – nach 14 Tagen muss eine Verifizierung erfolgen. Weigert man sich, so kann man nicht mehr am Handel teilnehmen.

Geld per Sofortüberweisung bei eToro einzahlen

Ripple kaufen

Wird die Einzahlung über die Möglichkeit der Sofortüberweisung durchgeführt, so findet sich nach nur wenigen Augenblicken der Betrag  am Konto von eToro. Das bedeutet, man kann sofort am Handel teilnehmen und sein Geld in Ripple investieren. Einfach auf „Märkte“ klicken und sodann „Krypto“ wählen. Nun werden alle von Seiten des Brokers zur Verfügung gestellten digitalen Währungen angezeigt – jetzt auf Ripple gehen und dann auf „Kaufen“ sowie „Trade eröffnen“ klicken.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem ersten Kauf bei eToro. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Ripple-Reise!

Sie haben immer noch kein Konto bei eToro?

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFDs mit Sofortüberweisung kaufen: Anleitung für Markets.com

Will man sein Geld in Ripple investieren, so sollte man sich für einen autorisierten wie auch regulierten Broker entscheiden, sodass man die Gewissheit hat, es handelt sich um ein sicheres wie auch seriöses Angebot. Ein solcher Broker ist Markets.com. Reguliert von der zypriotischen CySEC und britischen FCA, überzeugt der Anbieter auch mit einer ausgesprochen benutzerfreundlichen Plattform – hier werden auch Anfänger keine Probleme haben. Wer sich für ein Konto bei Markets.com entscheidet, der wird auch erstaunt sein, dass die Registrierung nur wenige Minuten dauert – der gesamte Vorgang dauert nicht einmal zehn Minuten.

Zu Markets.com und Konto eröffnen*

Die Kontoeröffnung

geben Sie auf der Startseite von Markets.com Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort ein und klicken Sie auf „Beginnen Sie mit dem Handel“. Alle weiteren Daten werden erst in den nachfolgenden Schritten benötigt. Die Kontoeröffnung dauert also tatsächlich nur ein paar Augenblicke.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs traden*

Die Einzahlung per Sofortüberweisung

Bevor es zur Einzahlung kommt, müssen erst weitere personenbezogene Daten angegeben werden – nun geht es etwa um den Vor- wie um den Nachnamen oder auch um die Anschrift des Traders.

Die leeren Felder ausfüllen und übermitteln – dann bekommt  man einen Fragebogen. Keine Angst: Markets.com urteilt zwar sodann über die Trading-Fähigkeit des neuen Kunden, unterlässt jedoch etwaige Einschränkungen, sofern man zu dem Ergebnis kommt, man sei doch nicht geeignet.

Am Ende ist das Ergebnis des Fragebogens wohl nur eine Art Feedback, die vorwiegend dem Trader zeigen soll, ob der Broker der Meinung ist, es handle sich um einen Profi oder um einen unerfahrenen Anfänger, der sich, bevor er sein Erspartes investiert, noch intensiver mit der Materie befassen sollte.

Hat man den Fragebogen ausgefüllt und abgesendet, so kann man woben auf „Guthaben hinzufügen“ klicken und dann eine Überweisung durchführen – im vorliegenden Fall muss die Option „Sofortüberweisung“ angeklickt werden.

Ripple kaufen

War die erste Einzahlung erfolgreich und möchte man nun in Ripple investieren, so kannman direkt links im Suchfeld nach der Währung suchen.

Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld überlegt, wie viel Geld man investieren will – Markets.com bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten an, sodass der Kauf nach den individuellen Vorstellungen erfolgen kann.

 

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs handeln*

(Echte) Ripple kaufen: Anleitung für Bitpanda

Bitpanda, ein österreichisches Unternehmen, das im Jahr 2014 gegründet wurde, ist für viele deutschsprachige Trader wie Anleger die Wechselstube schlechthin: Bitpanda hat nicht nur eine ausgesprochen benutzerfreundliche Plattform geschaffen, sondern hat auch versucht, die Dienste wie Funktionen derart zu gestalten, sodass auch Anfänger keinerlei Probleme mit der in Wien sitzenden Online-Wechselstube haben werden.

Jetzt zu Bitpanda*

Konto bei Bitpanda registrieren

Auf „Registrieren“ klicken und in weiterer Folge die nachfolgenden Anweisungen berücksichtigen: Einfach die von Seiten Bitpandas verlangten Daten ausfüllen und die Geschäftsbedingungen akzeptieren – schon hat man bei Bitpanda ein Konto eröffnet.

Konto bei Bitpanda erstellen

Zu beachten ist an dieser Stelle jedoch, dass man natürlich die richtigen Daten angeben muss – das heißt, man sollte keine Fake-E-Mail-Adresse hinterlegen, da ansonsten nicht die E-Mail mit dem Bestätigungslink empfangen werden kann. Erst nachdem der Link in der von Bitpanda übermittelten E-Mail angeklickt wurde, hat man einen Zugriff auf sein erstelltes Konto.

Vor der ersten Einzahlung muss das Konto zudem auch verifiziert werden – dieser Vorgang steht in keiner Verbindung mit dem Link in der E-Mail. Klickt man den Link an, so hat man seine E-Mail-Adresse bestätigt; soll aber eine Einzahlung vorgenommen werden, so geht es in weiterer Folge um die Bestätigung der eigenen Identität. Einfach auf „Verifizieren“ klicken und den Anweisungen folgen.

Die Einzahlung per Sofortüberweisung

Bitpanda ZahlungsmethodenWurde das Konto verifiziert, so kann nun eine Einzahlung vorgenommen werden, sodass in weiterer Folge über Bitpanda Ripple gekauft werden kann. Auf „Einzahlen“ klicken – der Button findet sich im oberen Bereich des Menüs – und danach unter „Fiat Wallets“ auf „Euro Wallet“ klicken, sofern man sein Konto mit der Gemeinschaftswährung aufladen möchte. Selbstverständlich stehen hier auch andere Währungen zur Verfügung. Hat man sich sodann für eine Währung entschieden, so erhält man eine Übersicht, welche Zahlungsmethoden von Seiten Bitpandas akzeptiert werden – in diesem Fall auf „Sofortüberweisung“ klicken. Zu beachten ist, dass eine Sofortüberweisung aber Gebühren verursacht – entscheidet man sich also für diese Variante, so wird eine Gebühr von 1,99 Prozent des einbezahlten Betrags abgezogen. Die Höhe des Mindestbetrages liegt zudem bei 25 Euro.

Klickt man danach auf „Zur Zusammenfassung“, so erhält man einen Überblick über die noch zu bestätigende Transaktion. Bestätigt man die Transaktion, so steht das Geld sofort zur Verfügung.

Ripple kaufen

Aufgrund der Tatsache, dass das Geld innerhalb von Sekunden auf dem Bitpanda-Konto verbucht wird, kann man also sofort Ripple kaufen. Einfach auf „Trade“ und dann auf „Kauf“ klicken – nun wird „Ripple“ gewählt.

Bitcoin kaufen mit Bitpanda

Auch wenn es immer mehr Menschen gibt, die mit der Paysafecard Einzahlungen vornehmen wollen, so wird dieser Dienst nur von den wenigsten Brokern oder Börsen unterstützt. Aufgrund der Tatsache, dass die Mehrheit jener Plattformen, die eine Einzahlung mit der Paysafecard akzeptieren, jedoch nicht empfohlen werden kann, ist am Ende genau ein einziger Anbieter geblieben, über den man Ripple mit der Paysafecard kaufen kann.

Ripple mit Paysafecard kaufen: Anleitung für VirWox

Will man Ripple mit der Paysafecard kaufen, so kann man sich am Ende nur für die Plattform VirWox entscheiden – auch wenn es andere Anbieter gibt, die eine Einzahlung mit der Paysafecard akzeptieren, so kann nur bei VirWox gesagt werden, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. Der Großteil jener Plattformen, die die Zahlungsmethode Paysafecard akzeptieren, ist in der Regel nur an Daten oder Geld interessiert.

Doch das heißt nicht, dass man VirWox nun zu 100 Prozent empfehlen kann – die Gebühren, die hier anfallen, wenn man sich für die Paysafecard entscheidet, sollten nicht zur Gänze ignoriert werden. Nur dann, wenn es also keine andere Möglichkeit gibt, eine Einzahlung vorzunehmen, sollte man auf die Paysafecard zurückgreifen – besser ist es jedoch, sich für eine andere Zahlungsvariante zu entscheiden.

Die Kontoeröffnung

Will man ein Konto eröffnen, so muss auf den Button „Hier gratis registrieren“ geklickt werden. Mitunter kann man auch auf „Noch nicht registriert“ klicken.

VirWoX Konto erstellen

Danach wird man auf eine Seite mit leeren Feldern weitergeleitet – diese muss man sodann mit den persönlichen Daten befüllen. Der Punkt „Verbindung mit Avatar“ ist jedoch optional – dieser Bereich kann somit ignoriert werden.

Kontoinformationen VirWoX

Hat man die Felder wahrheitsgemäß ausgefüllt, so kann man dann auf den Button „Registrieren“ klicken. Wichtig ist, dass man eine richtige E-Mail-Adresse angegeben hat – nun wird nämlich von VirWox eine E-Mail mit einem temporären Passwort versendet. Zu beachten ist, dass dieses Passwort innerhalb von 24 Stunden geändert werden muss.

Passwort ändern VirWoX

Kommt es zu keiner Änderung des Passworts, so wird das Konto von VirWox gelöscht. Das Passwort kann unter „Mein Konto“ und „Einstellungen ändern“ verändert werden.

Die Einzahlung per Sofortüberweisung

Wurde das Passwort geändert, so kann man nun die erste Einzahlung vornehmen. In diesem Fall auf „Einzahlen“ im Menüpunkt klicken.

VirWoX Geld einzahlen

Nun geht es um die Wahl der Zahlungsmethode – die Paysafecard findet sich relativ weit unten. Das heißt, man muss bis zum Ende der Vorschläge scrollen. Nun den gewünschten Euro-Betrag, der auf das VirWox Konto transferiert werden soll, angeben und den weiteren Anweisungen folgen.

Mit paysafecard Bitcoin kaufen

Ripple kaufen

War die Transaktion erfolgreich, so kann man nun auf VirWox Ripple kaufen.

EUR in SLL wechselnJedoch ist zu beachten, dass man ein Konto bei Binance und eine Wallet benötigt. Des Weiteren muss, noch bevor man Ripple kauft, der Betrag, der sich am Konto befindet, in SLL – in Second Life Linden-Dollar – gewechselt werden. Die SLL werden dann in Bitcoin getauscht – nun kann man Ripple kaufen.

Natürlich kann man Ripple auch mit der Kreditkarte kaufen. Dabei handelt es sich, wie etwa bei der Banküberweisung, um eine relativ bekannte wie auch sichere und beliebte Zahlungsvariante, die von jeder Plattform unterstützt wird. Zu beachten ist nur, dass mitunter Gebühren anfallen können, die man nicht unterschätzen sollte. Bevor man sich also für eine Einzahlung mit der Kreditkarte entscheidet, sollte man in Erfahrung bringen, wie hoch die Gebühren ausfallen können.

Die besten Ripple-Anbieter, die Kreditkarten akzeptieren, sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf per Kreditkarte
  • eToro: Überzeugt mit Social Trading. Mindesteinzahlung: 200€
  • AvaTrade: Schnell und preisgekrönt. Mindesteinzahlung: ab 100€.
  • Markets.com: Intuitiv und benutzerfreundlich. Mindesteinzahlung: 200€
  • Bitpanda: Bekannter und beliebter Anbieter mit Sitz in Wien. Für Anfänger geeignet.

Ripple CFDs mit Kreditkarte kaufen: Anleitung für eToro

Möchte man mit der Kreditkarte Ripple kaufen, so ist das natürlich auch über eToro möglich. Der lizenzierte wie staatliche regulierte Broker akzeptiert – wie viele andere Broker und Börsen – diese Zahlungsmethode, sodass man problemlos mit seiner VISA oder MasterCard sein eToro-Konto aufladen kann.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Zu Beginn sollte man einen Blick auf die Länderflagge werfen, die sich rechts oben auf der Startseite befindet – die deutsche Fahne symbolisiert, dass die Homepage nun auf „Deutsch“ zur Verfügung steht. Die Sprache kann jederzeit durch Klick auf die Flagge  geändert werden.

Möchte man über eToro Ripple kaufen, so muss man zuvor ein Konto eröffnen. Einfach auf „Jetzt anmelden“ klicken und sodann die gewünschten Daten angeben. Wichtig ist, dass die eToro-Geschäftsbedingungen akzeptiert werden – vergisst man hier die Zustimmung, so findet keine Kontoeröffnung statt.

Jetzt zu eToro und Ripple CFDs traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung mit der Kreditkarte

War die Eröffnung des Kontos erfolgreich, so wird man direkt wieder auf die Startseite des Brokers weitergeleitet. Von hier kann man auf den Bereich „Geld einzahlen“ klicken. Zu beachten ist, dass – bis zur Verifizierung des Kontos – ein Betrag von maximal 2.000 Euro einbezahlt werden kann. Soll ein höherer Betrag überwiesen werden, so muss man zuvor das eToro-Konto verifizieren. Auch dann, wenn man alle Funktionen des Brokers in Anspruch nehmen möchte, ist es ratsam, das Konto sofort zu verifizieren.

Will man eine Einzahlung mit der Kreditkarte vornehmen, so muss man einfach auf „Kreditkarte/Debitkarte“ klicken und danach die erforderlichen Daten angeben. Wurde die Transaktion von Seiten des Nutzers bestätigt, so ist das Geld nach wenigen Augenblicken am eToro-Konto.

Bei eToro Geld mit Kreditkarte einzahlen

Ripple kaufen

Nach erfolgter Transaktion kann nun Ripple gekauft werden. In diesem Fall auf „Märkte“ klicken und dann auf „Krypto“. Nun muss man nach der Kryptowährung Ripple suchen. Unter „Kaufen“ und „Trade eröffnen“ wird sodann Geld in die digitale Währung gesteckt.

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines Ripple CFD. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Bisher noch kein Konto bei eToro eröffnet?

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFD kaufen per Kreditkarte: Anleitung für AvaTrade

AvaTrade ist einer der ältesten online Broker und verfügt damit über umfangreiche Erfahrungen auf dem Markt. Bereits seit 2006 vertrauen Anleger dem weltweit agierenden Anbieter. Wer von einer professionellen Software und einem umfangreichen Angebot profitieren möchte, sollte sich diesen Broker einmal genauer anschauen.

Zu AvaTrade und Konto eröffnen*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Der unten stehenden Button führt direkt zur Startseite und damit auch zur Anmeldemaske von AvaTrade. Hier werden zuerst Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer angegeben. Im nächsten Schritt folgenden dann noch weitere Angaben zur Person und zur bisherigen Trading-Erfahrung.

Jetzt zu AvaTrade und Ripple CFD traden*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Die Einzahlung per Kreditkarte

Wer sich für die Demoversion entscheidet, bekommt eine E-Mail zugeschickt mit den Login-Daten für den Webtrader des Demokontos.

Wer direkt in den Echtgeldhandel einsteigen möchte, der muss erst noch Geld einzahlen. Dafür wählt man die Zahlungsmethode “Kreditkarte” aus und gibt seine Kreditkartendetails an. Außerdem muss das Konto noch mit weiteren Unterlagen, wie z.B. dem Personalausweis und einem Adressnachweis, verifiziert werden.

Ripple kaufen

Beim Kauf mit Kreditkarte ist das Geld meist sofort auf dem Handelskonto verfügbar. Wenn auch die Unterlagen zur Verifizierung hochgeladen wurden, kann der Handel schon beginnen. Im MetaTrader 4 klickt man dafür als erstes auf die Symbole und wählt unter “CFD Crypto” Ripple (XRP) aus.

Als nächstes erstellt man eine neue Order, indem man auf das entsprechende Symbol im Menü klickt. Nun kann man auswählen, für welchen Betrag man Ripple kaufen möchte.

Das war’s auch schon. Damit sind die Ripple CFDs gekauft!

Zu AvaTrade und Konto eröffnen*

71% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFDs mit Kreditkarte kaufen: Anleitung für Markets.com

Will man mit seiner Kreditkarte Ripple kaufen, so ist das auch über Markets.com möglich. Da man sich immer für einen autorisierten wie auch regulierten Broker entscheiden sollte, kann Markets.com an dieser Stelle ruhig empfohlen werden. Vor allem auch deshalb, weil der Broker mit einer einsteigerfreundlichen wie auch intuitiven Plattform überzeugt.

Zu Markets.com und Konto eröffnen*

Die Kontoeröffnung

Will man ein Konto bei Markets.com eröffnen, so muss man nur seine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben und auf „Beginnen Sie mit dem Handel“ klicken. Die Kontoeröffnung ist somit abgeschlossen.

Jetzt zu Markets.com und Rippel CFDs traden*

Die Einzahlung mit der Kreditkarte

Hat man das Konto eröffnet, so wird man zu der Handelsübersicht weitergeleitet. Bevor man nun Ripple kauft, muss man noch einen Fragebogen ausfüllen. Nun werden die persönlichen Daten abgefragt, die wahrheitsgemäß angegeben werden müssen. Nachdem alle leeren Felder befüllt wurden, kann auf „Senden“ geklickt werden.

Mit diesem soll überprüft werden, ob der neue Kunde auch als Trader geeignet ist. Doch keine Sorge – stellt Markets.com fest, dass man komplett ungeeignet ist, so kann man trotzdem am Handel teilnehmen. Am Ende kann das Ergebnis des Fragebogens als Feedback verstanden werden – man sollte also besonders vorsichtig agieren, wenn man die Rückmeldung erhält, nicht für den Handel geeignet zu sein.

Anschließend kann man oben auf “Guthaben einzahlen“ klicken, um die gewünschte Einzahlung vorzunehmen. Jetzt geht es um die Zahlungsoption (also um die Kreditkarte) und den Betrag, der überwiesen werden soll.

Ripple kaufen

Nachdem der Betrag am Konto ist, einfach links in die Suchleiste gehen und die Kryptowährung „Ripple“ wählen.

In weiterer Folge einfach auf „Kaufen“ klicken und die gewünschten Einstellungen in der Suchmaske vornehmen.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs handeln*

(Echte) Ripple mit Kreditkarte kaufen: Anleitung für Bitpanda

Natürlich kann man auch mit der Kreditkarte über die österreichische Wechselstube Bitpanda, die im Jahr 2014 ins Leben gerufen wurde und den Sitz in Wien hat, Ripple kaufen. Von Vorteil ist hier der Umstand, dass Bitpanda eine deutschsprachige Plattform ist, die vorwiegend Anfänger anspricht.

Jetzt zu Bitpanda*

Die Kontoeröffnung

Will man ein Konto eröffnen, so ist das denkbar einfach – man muss gerade einmal auf „Registrieren“ klicken und sodann die gewünschten Felder mit den persönlichen Daten befüllen. Wichtig ist nur, dass man eine gültige E-Mail-Adresse angibt, weil an diese von Bitpanda eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt wird. Wer hier also eine erfundene E-Mail-Adresse angibt, der wird am Ende nicht die Möglichkeit haben, das Konto zu aktivieren.Konto bei Bitpanda erstellen

Zu beachten ist, dass der Link, der in der E-Mail angeklickt werden muss, aber nicht automatisch dafür sorgt, dass der Verifizierungsprozess gestartet wird. Dieser muss – und das noch vor der ersten Einzahlung – unter „Verifizieren“ aktiviert werden. An dieser Stelle kann jedoch gesagt werden, dass die Verifizierung selbst Anfänger, die noch nie etwas mit einem Broker oder eine Börse zu tun hatten, vor keine großen Schwierigkeiten stellen wird. Solange man den Anweisungen von Bitpanda folgt, kann in Wahrheit nichts schiefgehen.

Die Einzahlung mit der Kreditkarte

Bitpanda ZahlungsmethodenNun kann eine Einzahlung in Euro oder in einer anderen Fiat-Währung, etwa US Dollar oder Schweizer Franken, vorgenommen werden. Um eine Einzahlung vorzunehmen, muss man auf „Einzahlen“ und, sofern man eine Einzahlung in Euro vornehmen möchte, auf „Euro Wallet“ klicken. Nun wird man auf die nächste Seite weitergeleitet, auf der alle von Bitpanda akzeptierten Zahlungsmethoden zu finden sind. Hier die Kreditkarte (MasterCard oder VISA) auswählen und sodann die Summe angeben, die dann auf das Bitpanda-Konto überwiesen werden soll. Klickt man dann auf „Zur Zusammenfassung“, so kann die Transaktion nochmals von Seiten des Users überprüft werden.

Wurde die Transaktion bestätigt, so ist das Geld sofort am Bitpanda-Konto und kann für den Kauf von Ripple genutzt werden.

Ripple kaufen

Möchte man Ripple kaufen, so muss man nur den selbsterklärenden Anweisungen folgen. Einfach auf „Trade“ klicken und in weiterer Folge dann auf „Kauf“ wie „Ripple“.

Bitcoin kaufen mit Bitpanda

Skrill mag zwar eine immer bekannter werdende Zahlungsart sein, ist jedoch nicht weit verbreitet – das heißt, wer mit Skrill Ripple kaufen will, der muss im Vorfeld überprüfen, ob diese Zahlungsoption von Seiten des Brokers oder der Börse überhaupt akzeptiert wird.

Bevorzugte Anbieter, um Ripple mit Skrill zu kaufen, sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf mit Skrill
  • eToro: Bietet mit Social Trading ein hervorragendes Tool. Mindesteinzahlung: 200€.
  • Markets.com: Übersichtlich und benutzerfreundlich. Mindesteinzahlung: 200€
  • Bitpanda: Beginnerfreundlicher Anbieter mit Sitz in Österreich. Bietet Skrill als Zahlungsmethode an.

Ripple CFDs mit Skrill kaufen: Anleitung für eToro

eToro, der Premium-Partner des deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt, hat mit derart vielen Unternehmen eine Partnerschaft geschlossen, sodass man als Kunde sicher sein kann, dass es sich hier um ein seriöses Angebot handelt. Zudem ist der Broker auch reguliert wie lizenziert. Möchte man also mit Skrill Ripple kaufen, so kann eToro durchaus empfohlen werden.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Auf der Startseite von eToro findet man den Button „Jetzt anmelden“. Anklicken und sodann die leeren Felder mit den persönlichen Daten befüllen. Hat man die Geschäftsbedingungen akzeptiert, so ist die Kontoeröffnung abgeschlossen – nun geht es um die erste Einzahlung.

Jetzt zu eToro und Rippel CFDs traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto bei eToro eröffnenDie Einzahlung mit Skrill

Klickt man auf „Geld einzahlen“, so kann die erste Einzahlung vorgenommen werden. An dieser Stelle muss jedoch erwähnt werden, dass der Maximalbetrag, solange keine Verifizierung des Kontos stattgefunden hat, bei 2.000 Euro liegt. Für die Verifizierung hat man 14 Tage Zeit. Jedoch kann man, sofern man einen höheren Betrag überweisen möchte, die Verifizierung schon direkt nach der Kontoeröffnung durchführen. Von Vorteil ist hier der Umstand, dass erst durch die Verifizierung alle Dienste von eToro in Anspruch genommen werden können. Zuvor hat man es mit einer abgespeckten Version des Brokers zu tun.

Soll die erste Einzahlung vorgenommen werden, so muss man sich bei der Zahlungsmethode nun für Skrill entscheiden und dann den Betrag angeben, der sodann überwiesen werden soll.

Bei eToro Geld mit Kreditkarte einzahlen

Ripple kaufen

Wurde das Geld erfolgreich überwiesen, so kann nun Ripple eingekauft werden. Im Navigationsmenü auf „Märkte“ klicken und dann „Krypto“ wählen. Nun kann man nach Ripple suchen und dann auf „Kaufen“ wie „Trade eröffnen“ gehen.

Sie haben soeben Ihren ersten Rippel CFD bei eToro gekauft. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit diesem!

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple CFDs mit Skrill kaufen: Anleitung für Markets.com

Ein Broker, der von der zypriotischen CySEC und der britischen FCA reguliert wird, kann immer empfohlen werden – vor allem auch dann, wenn es darum geht, einen Broker zu finden, der auch außergewöhnliche Zahlungsmethoden akzeptiert. Wer nämlich mit Skrill Ripple kaufen will, der muss mitunter feststellen, dass diese Variante nicht von allen Brokern oder Börsen unterstützt wird. Doch Markets.com überzeugt nicht nur aufgrund der Regulierung, sondern auch deshalb, weil die Plattform ausgesprochen benutzer- sowie auch anfängerfreundlich ist. Zudem dauert die Kontoeröffnung nicht einmal zehn Minuten, sodass man auch nicht einmal viel Zeit einplanen muss, wenn man sich dafür entscheidet, mit Skrill über Markets.com Ripple zu kaufen.

Zu Markets.com und Konto eröffnen*

Die Kontoeröffnung

Auf der Startseite befindet sich die Anmeldemaske. In dieser muss lediglich die E-Mail-Adresse und ein Passwort eingegeben werden. Im Anschluss den Button „Beginnen Sie jetzt mit dem Handel“ klicken. Das Konto gilt somit als eröffnet. Der Vorgang dauert nur ein paar Augenblicke.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs traden*

Die Einzahlung mit Skrill

Möchte man die erste Einzahlung vornehmen, so muss man jedoch – wie das auch bei jedem anderen Broker der Fall ist – zuvor noch ein paar persönliche Daten angeben. Hat man die leeren Felder befüllt, so klickt man danach auf „Senden“. Nun werden die Daten direkt an den Broker übermittelt.

Anhand des Fragebogens beurteilt Markets.com dann, ob man als Trader geeignet ist oder nicht. An dieser Stelle muss jedoch gesagt werden, dass die Beurteilung des Brokers eigentlich keine Rolle spielt – selbst dann, wenn am Ende von Seiten des Brokers gesagt wird, man sei als Trader völlig ungeeignet, gibt es keine zu befürchtenden Konsequenzen – man wird also nicht vom Handel ausgeschlossen oder muss mit irgendwelchen Einschränkungen rechnen.

Fakt ist: Die Beurteilung der Antworten soll dem Trader selbst einen Überblick verschaffen – ist der Broker also der Meinung, dass man ungeeignet wäre, so muss man eben besonders vorsichtig agieren.

Hat man den Fragebogen übermittelt, so kann man oben auf „Guthaben hinzufügen“ klicken. Hier findet man, nachdem man sich für die Zahlungsmethode Skrill entschieden, relevante Informationen zu der Transaktion. Nun kann die Transaktion durchgeführt werden.

Ripple kaufen

War die Einzahlung erfolgreich, kann mit dem Kauf begonnen werden. Dazu einfach links im Suchfeld nach Ripple suchen und dieses anklicken.

Klickt man auf “Kaufen” öffnet sich die Kaufmaske, in welcher die gewünschten Einstellungen zum Kauf vorgenommen werden können.

Jetzt zu Markets.com und Ripple CFDs handeln*

(Echte) Ripple mit Skrill kaufen: Anleitung für Bitpanda

Bei Bitpanda, der seit dem Jahr 2014 bestehenden Wechselstube, die den Sitz in Wien/Österreich hat, kann man ebenfalls über Skrill Einzahlungen vornehmen. Von Vorteil ist nicht nur, dass diese wenig verbreitete Zahlungsvariante akzeptiert wird, sondern auch der Umstand, dass es sich um eine ausgesprochen anfänger- wie auch recht benutzerfreundliche Plattform handelt.

Jetzt zu Bitpanda*

Bei Bitpanda registrieren

Zu Beginn muss man auf „Registrieren“ klicken. In weiterer Folge muss man die von Bitpanda gewünschten Daten angeben und darauf achten, dass die E-Mail-Adresse richtig geschrieben wurde – Bitpanda versendet nämlich an die angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Wird die E-Mail nicht empfangen, so kann das Konto auch nicht aktiviert werden.Konto bei Bitpanda erstellen

Nach der Kontoaktivierung geht es um die Verifizierung. Einfach auf „Verifizieren“ im Menü klicken und den Prozess sodann starten. Achtung: Der in der E-Mail befindliche Link hat absolut nichts mit der Verifizierung zu tun – dabei handelt es sich um zwei total unterschiedliche Vorgänge, die auch nicht miteinander verglichen werden können.

Die Einzahlung mit Skrill

Bitpanda Zahlungsmethoden

Will man Geld einbezahlen, so muss man auf „Einzahlen“ klicken und sich danach für das Fiat-Wallet entscheiden – etwa Euro. Nun werden alle von Bitpanda akzeptierten Zahlungsvarianten präsentiert – hier einfach nach Skrill suchen und sodann den Betrag angeben, der überwiesen werden soll. Von Vorteil ist der Umstand, dass auch hier gleich die Höhe der Gebühr, die bei der Einzahlung mit Skrill anfällt, mitangezeigt wird. Somit muss man keine Angst vor bösen Überraschungen haben.

Klickt man sodann auf „Zur Zusammenfassung“, so erhält man in weiterer Folge eine Übersicht über die Transaktion. Stimmen die Daten, so kann man die Transaktion bestätigen – nun kann man sodann über Bitpanda sein Geld in die digitale Währung Ripple investieren.

Ripple kaufen

Im Menü einfach auf „Trade“ klicken, danach auf „Kauf“ und „Ripple“ auswählen. In weiterer Folge muss man nur noch den ausgesprochen leicht verständlichen Anweisungen folgen.

Bitcoin kaufen mit Bitpanda

Auch wenn sich immer mehr Menschen für die Bezahlmethode Neteller interessieren, so heißt das noch lange nicht, dass es somit auch mehr Anbieter gibt, die diese Variante akzeptieren. Möchte man mit Neteller Ripple kaufen, so sollte man sich zu Beginn vergewissern, dass der Broker oder die Börse diese Zahlungsmethode akzeptiert.

Hervorragende Anbieter für den Ripple Kauf mit Neteller sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf per Neteller
  • eToro: Einfaches Trading mit niedrigen Spreads. Mit Social Trading können erfolgreiche Trader kopiert werden. Mindesteinzahlung: 200€.
  • Bitpanda: Beginner-freundliche Börse mit Sitz in Österreich. Einziger uns bekannter Exchange, der Einzahlung per Netteller erlaubt.

Ripple CFDs mit Neteller kaufen: Anleitung für eToro

eToro ist nicht nur der Partner von Eintracht Frankfurt, sondern zudem auch ein Sponsor der britischen Premier League, einer der größten wie auch erfolgreichsten Fußballligen der Welt. Des Weiteren ist eToro auch reguliert wie lizenziert. Will man also mit Neteller Ripple kaufen, so kann eToro zu 100 Prozent empfohlen werden. Nicht nur, dass man mit namhaften Partnern zusammenarbeitet, kann man auch auf eine Regulierung wie Lizenzierung verweisen – hier braucht man garantiert keine Angst vor etwaigen Betrügereien haben.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Klickt man auf „Jetzt anmelden“, so startet der Prozess der Kontoeröffnung. Auf der nachfolgenden Seite müssen sodann die persönlichen Daten angegeben werden. Nachdem man ein sicheres Passwort gewählt hat, geht es nur noch um die Zustimmung der Geschäftsbedingungen – nach Erteilung der Zustimmung ist das Konto somit eröffnet.

Jetzt zu eToro und Ripple CFDs traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung mit Netteller

Zu Beginn geht es um die Verifizierung – eToro lässt den neuen Kunden hier 14 Tage Zeit. Innerhalb dieses Zeitfensters können die Dienste nur in einer abgespeckten Variante in Anspruch genommen werden. Des Weiteren gibt es einen Maximalbetrag – dieser beläuft sich auf 2.000 Euro. Möchte man also einen höheren Betrag auf das eToro-Konto überweisen und zudem auch alle zur Verfügung stehenden Dienste nutzen, so ist es ratsam, wenn man sich sofort nach der Kontoeröffnung für die Verifizierung entscheidet.

Ob verifiziert oder nicht – bei den Zahlungsmethoden auf „Neteller“ klicken und sodann die noch benötigten Daten angeben. In weiterer Folge muss die Transaktion bestätigt werden. In der Regel steht das Geld nach wenigen Augenblicken zur Verfügung.

Geld mit Neteller bei eToro einzahlen

Ripple kaufen

Wer über eToro Ripple kaufen will, der muss nun auf „Märkte“ gehen und dann „Krypto“ wählen. Nun geht es um die Suche nach Ripple. Hat man die digitale Währung gefunden, so klickt man dann auf „Kaufen“ und „Trade eröffnen“.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben eben Ihren erste Ripple CFD bei eToro eingekauft. Wir wünschen viel Erfolg beim Spekulieren oder dem Halten von Ripple.

Zu eToro und Konto eröffnen*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

(Echte) Ripple mit Neteller kaufen: Anleitung für Bitpanda

Bei Bitpanda, einer in Österreich sitzenden Wechselstube, die im Jahr 2014 gegründet wurde, kann man ebenfalls mit Neteller Ripple kaufen. Bitpanda wird vor allem Anfänger ansprechen – die Plattform wurde derart aufgebaut, damit auch all jene, die noch nie etwas mit Kryptowährungen, Broker oder Börsen zu tun hatten, keine Probleme haben werden.

Jetzt zu Bitpanda*

Die Kontoeröffnung

Zu Beginn geht es um die Eröffnung des Kontos – in diesem Fall muss man einfach nur auf „Registrieren“ klicken und sodann die von Seiten der Plattform gewünschten Daten angeben. Hat man alle Daten angegeben, so klickt man auf „Konto erstellen“.

Konto bei Bitpanda erstellen

In weiterer Folge wird von Bitpanda eine Bestätigungsmail an die angegebene Adresse gesendet. Der Link, der sich in der E-Mail befindet, muss angeklickt werden – nun wurde die Erstellung des Kontos von Seiten des Kunden bestätigt.

In weiterer Folge geht es um die Verifizierung. Dieser Prozess wird unter „Konto“ und „Verifizieren“ gestartet. Zu beachten ist, dass der Link, der sich in der E-Mail befindet, keine Verifizierung ersetzt – schlussendlich geht es hier jetzt um die Daten des neuen Kunden.

Die Einzahlung mit Neteller

Bitpanda Zahlungsmethoden

Hat man den Verifizierungsprozess abgeschlossen, so kann nun auf „Einzahlen“ geklickt werden. Jetzt geht es um die Wahl der gewünschten Fiat-Währung – eine Einzahlung ist mit Euro genauso möglich wie mit Schweizer Franken oder US Dollar. Nachdem man sich für die passende Währung entschieden hat, muss man die Zahlungsmethode auswählen – in diesem Fall eben Neteller. Nun wird die Summe angegeben und die Transaktion bestätigt.

Ripple kaufen

Ist das Geld am Konto von Bitpanda angekommen, so kann man nun sein Geld in Ripple investieren. In diesem Fall muss man nur noch auf „Trade“ gehen, auf „Kauf“ klicken und sodann „Neteller“ auswählen.

Bitcoin kaufen mit Bitpanda

Jetzt zu Bitpanda*

Giropay ist eine ebenfalls häufig gesuchte Möglichkeit, wenn es darum geht, Ripple zu kaufen. Doch auch wenn Giropay immer beliebter wird, so gibt es nur wenige Broker oder Börsen, die diese Zahlungsvariante auch akzeptieren. Will man also mit Giropay Ripple kaufen, so sollte im Vorfeld die Information eingeholt werden, ob diese Variante von Seiten des Anbieters überhaupt unterstützt wird.

Die besten Anbieter um Ripple mit Giropay zu erwerben sind:

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Anbieter für den Kauf mit Giropay
  • eToro: Intuitiv und benutzerfreundlich. Geringe Gebühren. Mindesteinzahlung: 180€
  • Bitpanda: Hervorragende Wechselstube für Einsteiger. Bietet den Einkauf von Ripple mit Giropay an.
  • Anycoindirect*: Bekannter Anbieter aus den Niederlanden, der eine Vielzahl an Kryptowährungen anbietet.

Ripple CFDs mit Giropay kaufen: Anleitung für eToro

Der Broker eToro, reguliert wie autorisiert, spricht nicht nur Anfänger an, sondern überzeugt auch die Profis. eToro hat tatsächlich eine Plattform geschaffen, die jede Art von Trader anspricht. Von Vorteil ist der Umstand, dass eine Kontoeröffnung zudem auch keine zehn Minuten Zeit in Anspruch nimmt.

Zu eToro und Konto eröffnen

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kontoeröffnung

Auf der Homepage gibt es zwei Möglichkeiten, um auf die Seite zu gelangen, auf der sodann ein Konto eröffnet werden kann: Entweder klickt man auf den Button „Jetzt anmelden“ oder auf den Button „Registrieren“ – in beiden Fällen wird man weitergeleitet und muss sodann seine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben.

Jetzt zu eToro und Ripple kaufen

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Konto bei eToro eröffnen

Die Einzahlung mit Giropay

Hat man das Konto eröffnet, so wird man auf eine Übersichtsseite weitergeleitet. Auf der linken Seite der Plattform findet man unten den Button „Geld einzahlen“. Nun klickt man bei der Zahlungsmethode auf “Mehr”.

eToro Giropay Schritt 1

Im nächsten Schritt öffnet sich ein neues Fenster, in dem man rechts auf den Button für Giropay klickt und dann die Einzahlung tätigt.

eToro Giropay Schritt 2

Ripple kaufen

Nun kann man mit dem Kauf von Ripple beginnen, in dem man im Suchfeld oben links “Ripple” eingibt und auf “Kaufen” klickt.

Ripple bei eToro kaufenEin Fenster öffnet sich, in dem man die Anzahl und ggf. weitere Optionen einstellen kann. Mit einem Klick auf “Trade eröffnen” ist der Kauf abgeschlossen.

Ripple kaufen bei eToro

Jetzt zu eToro und Ripple handeln

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

(Echte) Ripple mit Giropay kaufen: Anleitung für Bitpanda

Bitpanda wurde im Jahr 2014 gegründet. Dabei handelt es sich um eine in Österreich, genauer gesagt: Wien, sitzende Online-Wechselstube. Besonders hervorzuheben ist die ausgesprochen benutzerfreundliche Plattform, die vorwiegend Anfänger anspricht. Doch auch wenn sich Anfänger besonders wohlfühlen, so werden auch Profis begeistert sein – Bitpanda ist nämlich einfach zu bedienen und selbsterklärend. Will man also mit Giropay Ripple kaufen, so kann die Plattform Bitpanda durchaus empfohlen werden.

Jetzt zu Bitpanda*

Konto eröffnen bei Bitpanda

Zuerst muss ein Konto eröffnet werden. Dafür klickt man auf „Registrieren“. Nun wird man weitergeleitet. Auf der nachfolgenden Seite einfach die leeren Felder mit den gewünschten Daten befüllen und dann auf „Konto erstellen“ klicken. Das Konto ist somit eröffnet.

Konto bei Bitpanda erstellen

Nun muss auf die Bestätigungsmail, die von Bitpanda gesendet wird, gewartet werden. In der E-Mail findet sich ein Link, der angeklickt werden muss – nur dann gilt das Konto als bestätigt. Mit der Bestätigung endet der Prozess jedoch noch nicht – jetzt geht es um die Verifizierung. Dieser Prozess wird unter „Verifizieren“ auf der Bitpanda-Seite gestartet. Erst danach kann eine Einzahlung vorgenommen und Ripple gekauft werden.

Die Einzahlung mit Giropay

Bitpanda Zahlungsmethoden

War die Verifizierung erfolgreich, so kann die erste Einzahlung vorgenommen werden. Einfach auf „Einzahlen“ im Menü klicken und sodann eine Fiat-Währung, beispielsweise Euro, auswählen. Man kann sein Konto aber auch mit US Dollar oder Schweizer Franken aufladen. Wählt man Giropay als Zahlungsmethode aus, so muss danach die gewünschte Summe angegeben werden – unter „ Zur Zusammenfassung“ erhält man eine Übersicht und kann die Transaktion sodann noch abbrechen und bearbeiten oder bestätigen.

Ripple kaufen

Nachdem das Geld auf dem Bitpanda-Konto ist, kann in die Kryptowährung Ripple investiert werden. Einfach auf „Trade“, sodann auf „Kauf“ und in weiterer Folge auf „Ripple“ klicken.

Bitcoin kaufen mit Bitpanda

Jetzt zu Bitpanda*

Ripple Broker

Handelt es sich um einen Broker, so bietet dieser ausschließlich CFDs, das sind sogenannte Differenzkontrakte (Contracts for Difference), an. CFDs sind hochspekulative Derivate – Anfänger sollten hier aber besonders vorsichtig sein, weil die Wahrscheinlichkeit, dass man hier einen Totalverlust, durchaus hoch ist. Der Handel mit Differenzkontrakten kann also nur ausgesprochen erfahrenen Tradern empfohlen werden.

Anfänger lassen sich gerne von dem Umstand anlocken, dass nur wenig Kapital benötigt wird, um am Ende hohe Summen bewegen zu können. Jedoch ist der Handel mit Hebel, der für hohe Gewinne sorgen kann, auch der Grund, warum es zu hohen Verlusten kommen kann. Denn entwickelt sich der Markt in die nicht gewünschte Richtung, so ist ein Verlust vorprogrammiert.

Zudem muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es bei einem Broker keine „richtigen Coins“ gibt. Kauft man Ripple über einen Broker, so bekommt man gerade einmal ein Zertifikat. Der Anbieter und der Käufer vereinbart sodann den Basiswert zu tauschen – das wäre in diesem Fall Ripple. Der Käufer, der sich sodann für eine Long-Position entschieden hat, erhält am Ende ein Zertifikat und der Anbieter eine Sicherheit in Geld. Nach Ende der Laufzeit wird das Zertifikat dann verkauft. In weiterer Folge wird der Kaufpreis vom Verkaufspreis abgezogen. Kletterte der Kurs nach oben, so darf man sich über einen Gewinn freuen. Hätte man hingegen eine Short-Position eröffnet, so würde man einen Verlust dokumentieren – in diesem Fall hätte man nur einen Gewinn verbucht, wenn es zu einem Kursverlust gekommen wäre.

Die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) hat zwar im Jahr 2017 entschieden, dass es für die privaten Kunden keine Nachschusspflicht mehr geben darf, doch das heißt noch lange nicht, dass sich alle Anbieter daran halten. Sehr wohl gibt es die gefürchtete Nachschusspflicht noch immer – man muss also besonders vorsichtig sein, wenn man sich für einen Broker entscheidet, der nicht von der Nachschusspflicht absehen will. In diesem Fall kann der Verlust nämlich höher als der Einsatz werden – das Konto kann somit ins Minus rutschen und muss durch weitere Zahlungen ausgeglichen werden. Wer hier also keine risikoreduzierenden Instrumente nutzt, der kann mitunter extrem hohe Verluste einfahren.

Krypto Börse

Anders hingegen, wenn man Ripple über eine Börse kauft. In diesem Fall erhält man nämlich echte Coins. Diese werden dann in einem virtuellen Portemonnaie, also einer Wallet, aufgehoben. Steigt der Kurs, werden die Coins – oder Teile davon – verkauft, sodass ein Gewinn verbucht werden kann.

   

Ripple über einen Broker oder eine Börse kaufen?

Da die Europäische Zentralbank – kurz: EZB – mit der Niedrigzinspolitik die traditionellen wie auch sicheren Produkte unattraktiv werden ließ, suchen natürlich immer mehr Anleger nach Alternativen. Wer nämlich heutzutage gewinnbringend investieren will, der fängt mit Produkten, die mit einem Guthabenzinssatz von unter 1,0 Prozent geschmückt sind, nichts an. Somit mag es an dieser Stelle auch durchaus nachvollziehbar sein, wenn auch sicherheitsorientierte Anleger nun nach Alternativen Ausschau halten und mitunter auch mit dem Gedanken spielen, das Geld in Kryptowährungen zu stecken.

Beobachtet man den Krypto-Markt, so wird natürlich schnell klar, dass man besonders vorsichtig sein sollte – das beste Beispiel ist hier zweifellos der Bitcoin. Lag die Kryptowährung noch zu Beginn des Jahres 2017 bei 1.000 US Dollar, so feierte man zwölf Monate später den absoluten Rekord – plötzlich war der Bitcoin bei der 20.000 US Dollar-Marke. Doch innerhalb des Jahres 2018 verlor die Kryptowährung 80 Prozent ihres Werts.

Will man Ripple kaufen, so geht es zudem zu Beginn auch um die Frage, ob man den Kauf über einen Broker oder über eine Börse durchführen will.

Für den Broker sprechen die staatliche Regulierung, die Einlagensicherung und auch der Umstand, dass man keine Wallet, also den digitalen Geldbeutel, braucht. Aufgrund der Tatsache, dass man mit Hebel handelt, sind hohe Gewinne sehr wohl möglich; zudem gibt es von Seiten der Broker eigentlich fast immer kostenfreie Apps, die runtergeladen und sodann auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden können. Somit kann man auch unterwegs – so etwa im Wartezimmer des Arztes, in der U-Bahn oder auch während der Mittagspause im Café – Positionen eröffnen oder schließen. Ein weiterer Punkt, der für Broker spricht: Viele Anbieter stellen ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung, sodass man sich nicht nur mit den diversen Funktionen auseinandersetzen kann, sondern auch die Möglichkeit hat, sich intensiv mit den eigenen Strategien auseinanderzusetzen.

Handelt man über einen Broker, so besitzt man jedoch keine Coins der Kryptowährung Ripple. Man erwirbt am Ende gerade einmal ein Zertifikat – also ein CFD. Problematisch ist vor allem auch der Umstand, dass von einigen Anbietern noch immer eine Nachschusspflicht verfolgt wird. Obwohl es diese für Privatanleger seit dem Jahr 2017 nicht mehr gibt, so heißt das noch lange nicht, dass sich auch alle Anbieter daranhalten.

Kauft man Ripple über eine sogenannte Krypto-Börse, so gelangt man tatsächlich in den Besitz der Coins. Ein hebelunterstützter Handel ist auch über Krypto-Börsen möglich; des Weiteren gibt es auch hier die Möglichkeit, dass man kostenfreie Apps runterladen und auf dem Smartphone oder Tablet installieren kann, um jederzeit einen Zugriff auf seine Coins zu haben. Von Vorteil ist der Umstand, dass es hier keine Nachschusspflicht gibt.

Doch die Börsen sind nicht reguliert – auch gibt es keine Einlagensicherung. Problematisch ist auch der Umstand, dass Börsen immer wieder von Hackern angegriffen werden. Aus diesem Grund sollte man seine Coins auch nie auf der Börse liegen haben, sondern in einer Wallet verwahren.

Hat man sich intensiv mit der Frage befasst, ob man Ripple über einen Broker oder über eine Börse kaufen möchte, so geht es nun um die Zahlungsoptionen. Will man etwa nur über Giropay Ripple kaufen, so muss man im Vorfeld überprüfen, ob diese Zahlungsmethode von Seiten des Brokers oder der Börse überhaupt akzeptiert wird.

Bester BrokerRipple sicher kaufen 
etoro logo
  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Ripple und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.

Zum Demokonto

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Broker und Börsen

Plus500Markets.comcoinbaseBitpandaVirvoxAnycoinDirect
  • Übersichtliches Interface
  • 10+ Kryptowährungen
  • Vielseitige Einzahlungsmöglichkeiten
  • CFD-Handel. Kein Besitz von echten Ripple
  • Eher für fortgeschrittene Trader geeignet
  • Kundensupport über Live-Chat
  • Gratis Demokonto
  • Intuitiv und benutzerfreundlich
  • Vielseitige Einzahlungsmöglichkeiten
  • CFD-Handel. Kein Besitz von echten Ripple
  • Keine Einzahlung per Giropay
coinbase
  • Kauf von echten Kryptos
  • Guthaben teilweise versichert
  • Gutes Wallet
  • Sehr gutes Benutzerinterface
  • Geringe Auswahl an Coins
  • Keine Einzahlung per PayPal
  • Kundendienst nur auf Englisch
Bitpanda
  • Exchange: Kauf von “echten” Ripple
  • Über 22 Kryptowährungen zur Auswahl
  • Gute Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten
  • Keine Einlagensicherung
  • Eigenes Wallet für die sichere Aufbewahrung von Coins notwendig
VirWox
  • Kauf von echten Coins
  • Gute Auswahl an Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • Sehr hohe Gebühren
  • Langsamer Support
  • Unübersichtliches Benutzerinterface
  • Keine Sicherheit im Falle von Verlust oder Hacks
AnycoinDirect
  • Sehr gutes Benutzerinterface
  • Viele handelbare Coins
  • Deutscher Support
  • Hohe Gebühren
  • Keine Einzahlung per PayPal oder Kreditkarte
 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar. CFD-Trading.

 

Die Technologie hinter Ripple

Über das Ripple-Netzwerk ist es möglich, diverse Arten von Werten übertragen zu können. Im Protokoll befindet sich etwa auch eine Komponente, die es ermöglicht, dass man auch diverse Währungen umtauschen kann. Die Universalität dieses Protokolls macht es sogar möglich, die gesammelten Airline-Bonusmeilen gegen den Bitcoin zu tauschen – Ripple ist somit weitaus mehr als eine traditionelle Kryptowährung.

Im Ripple-Netzwerk ist es also möglich, Währungen diverser Arten zu tauschen. Damit derartige Transaktionen jedoch durchgeführt werden, müssen sich die agierenden Parteien aber das gegenseitige Vertrauen schenken. Sendet Herr A an Frau B einen Bitcoin, so muss dieser nicht unbedingt einen Coin der digitalen Währung besitzen – die Transaktion kann beispielsweise auch in US Dollar durchgeführt werden. Das Gateway, das wäre in diesem Fall die Person C, übernimmt hier die Vertrauensrolle.

Die klassische Transaktion

Will Herr A der Frau B 100 US Dollar senden, so sieht die Transaktion, sofern man sich den Vorgang von außerhalb ansieht, derart aus, dass Herr A eben 100 US Dollar an Frau B gesendet hat.

Die Transaktion mit Intermediären

Nimmt man an dieser Stelle an, dass der Empfänger und der Sender einen Agenten besitzen, so wird der Transfer sodann von diesem übernommen. Das heißt, Herr A sendet in diesem Fall nicht das Geld direkt an Frau B, sondern übergibt es Person C – dem Agenten. Person C ist somit auch für den korrekten Ablauf des Transfers verantwortlich.

Wenn im Netzwerk mehrere Transaktionen durchgeführt werden

Geht man einen Schritt weiter, sodass innerhalb eines Netzwerks zwei Transaktionen durchgeführt werden, so findet der Ablauf folgendermaßen statt: Die Transaktion der 100 US Dollar, die zwischen Herr A und Frau B stattfindet, läuft über die Agenten. So auch jene Transaktion, die zur selben Zeit zwischen Herr D und Frau E stattfindet. Am Ende sind immer die Agenten zuständig, dass das Geld bei der richtigen Person landet. Das wären, nimmt man nun Bezug auf Ripple, die einzelnen Gateways.

Findet eine Transaktion statt, die sodann auch einen Währungswechsel nach sieht zieht, so werden mehrere Gateways hintereinandergeschaltet, sodass diese den Umtausch übernehmen und die Empfänger wie die Sender miteinander verbinden. So kann Herr A zwar US Dollar versenden, Frau B aber beispielsweise Bitcoin oder Litecoin bekommen.

Doch welche Aufgabe wird hier vom Ripple-Netzwerk übernommen? In erster Folge geht es darum, dass die Transaktion günstig durchgeführt werden kann. Ein Nutzer, der eine solche Transaktion durchführt, muss nämlich Geld bezahlen, wobei die Gebühr, die hier in Rechnung gestellt wird, nicht eingesammelt wird – es kommt zur Vernichtung von XRP-Token. So will man Netzwerk-Spam verhindern.

Auch wenn XRP das Token des Projekts ist, das auch die Rolle beim Währungswechsel übernimmt, so ist das Projekt aber dezentral angelegt und kann auch ausschließlich nur dezentrale Technologien nutzen, damit es zur Durchführung von Transaktionen kommt.

Natürlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Ripple nicht nur Befürworter hat – selbstverständlich gibt es auch Kritik an diesem Modell, da sich der Großteil der Token im Besitz des Ripple-Teams befindet. Von den rund 100 Milliarden Token gehören mehr als 60 Milliarden dem Team – also besitzt das Team, das hinter Ripple steht, die absolute Token-Mehrheit. Ein Aspekt, warum Ripple nicht als richtig dezentrales Projekt verstanden werden kann.

Jetzt zu eToro und Ripple CFD traden*

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Letztes Update:

About the Author:

Julia Koch

Seit meinem Studium der BWL interssiere ich mich für die Themen Digitalisierung und Investments und schreibe als freie Autorin unter anderem auf coincierge.de darüber.

Loading data ...
Comparison
View chart compare
View table compare