Krypto-Fondsmanager: Ethereums DeFi-Absturz ist nicht vorbei – selbst nach dem 75%-Crash nicht

Der Ethereum-DeFi-Raum hat seit den euphorischen Sommerhöchstständen eine rasche Korrektur erfahren. Die Preise der zu diesem Raum gehörenden Top-Altcoins haben sich auf breiter Front um über 70 Prozent korrigiert.

Yearn.finance (YFI), was weithin als eine der beständigsten Kryptowährungen in DeFi gilt, ist vom Allzeithoch bei 44.000 Dollar auf 8.500 Dollar gefallen. Das entspricht einer Korrektur von 80 Prozent.

Anzeige
riobet

Die Kurskorrektur dieser und anderer Kryptowährungen hat die Anleger schockiert.

DeFi galt als die erste „Killer-Applikation“ für Kryptowährungen – abgesehen von Zahlungen. Dieser Sektor hat auch eine zunehmende Unterstützung von Risikokapitalgebern erfahren, einschließlich derer innerhalb und außerhalb des Raumes.

Aber selbst mit dieser zugrundeliegenden Unterstützung ist nicht jeder davon überzeugt, dass DeFi bald einen Tiefpunkt erreichen wird.

Ein führender Fondsmanager im Raum hat seine Follower kürzlich daran erinnert, dass, auch wenn die DeFi-Rate im Durchschnitt um mehr als 70 Prozent zurückgegangen sein mag, durchaus noch mehr Leid möglich ist.

Ist die DeFi-Korrektur noch nicht vorbei?

Die Korrektur von Yearn.finance steht nicht allein. Coins wie AAVE von Aave, Synthetix Network Token und UNI von Uniswap sind seit ihrem Sommerhoch um rund 70 Prozent gefallen. Kleinere, weniger bekannte Coins sind noch schneller und weiter gefallen.

Dieser rasche Rückgang hat eine starke Reaktion auf Krypto-Twitter hervorgerufen, wobei sowohl externe Beobachter als auch Insider Einblicke in das geben, was ihrer Meinung nach als nächstes kommt.

Es scheint ein wachsendes Kontingent von Investoren zu geben, die der Meinung sind, dass die Ethereum-Token noch weiter fallen müssen – obwohl sie dies mit dem Vorbehalt versehen, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um nach langfristigen Kaufgelegenheiten Ausschau zu halten.

Ari Paul, CIO und CEO von BlockTower Capital, hat diesbezüglich vor kurzem einige Gedanken geäußert. Unter Bezugnahme auf einen Tweet vom September, in dem der Großteil dieser Bewegung nach unten vorhergesagt wurde, erklärt Paul, dass der Kauf eines Vermögenswerts zu einem Preis, der 85 Prozent unter seinem Allzeithoch liegt, immer noch kein zuverlässiger Weg sei, einen Tiefststand zu erreichen:

„Schon 85 Prozent Minus? Das ist ein Punkt, an dem man *anfangen* sollte, nach Wert zu suchen, aber denken Sie daran, dass der Rückgang von 85% auf 95% nach unten ein weiterer Verlust von 65% ist.“

Paul ergänzt jedoch in seinen Antworten, dass UNI und AAVE über gute Produkte und Werterfassungsmechanismen verfügen würden – was bedeuten könnte, dass sie den durchschnittlichen DeFi-Token übertreffen, wenn sie sich vorwärts bewegen.

Paul ist nicht der Einzige, der diesen Denkprozess teilt. Qiao Wang, ein prominenter Analyst, der DeFi schon seit einiger Zeit beobachtet, sagt:

„Ich aktualisiere meine Ansichten ständig, und leider sieht es so aus, als ob es mehr Schmerzen bei DeFi geben wird. Ursprünglich dachte ich, dass wir keinen Absturz von 80-90% erleben werden, was aufgrund des hohen Entwicklungsstands der DeFi-Investoren typisch für die Altsituation ist, aber diese These wird gerade entkräftet.“

Wie Paul auch bleibt er jedoch bullish, was den Raum als Ganzes und bestimmte Projekte betrifft. Wang zufolge liefert die Menge des intellektuellen Kapitals, das in den Raum eindringt, Grund für extremen Optimismus.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 5. November 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.