Neue Umfrage: So sehr interessieren sich institutionelle Anleger für Bitcoin

Ein neuer Bericht der Kryptowährungs-Versicherungsgesellschaft Evertas deutet darauf hin, dass institutionelle Investoren in den nächsten fünf Jahren eine stärkere Konzentration auf Krypto-Assets planen.

Evertas hat Investoren befragt, die kollektive Vermögenswerte im Wert von etwa 78,4 Milliarden Dollar verwalten – und 64% der Befragten gaben an, dass sie einen leichten Anstieg der Krypto-Investitionen etwa von Pensionsfonds, Familienangehörigen, Versicherern und Staatsfonds erwarten.

Anzeige
riobet

Währenddessen glauben weitere 26% der Befragten, dass sie ihre Investitionen in Bitcoin und andere Krypto-Währungen in den nächsten fünf Jahren „dramatisch“ erhöhen werden. Alles in allem entspricht das 90% der befragten institutionellen Investoren, die in der nächsten halben Dekade eine gewisse Zunahme der Krypto-Bestände erwarten.

Dem Bericht zufolge wurde die Umfrage im Juli vom Marktforschungsunternehmen Pureprofile durchgeführt und wandte sich insgesamt an 50 institutionelle Anleger, gleichmäßig verteilt auf die USA und Großbritannien.

Auf die Frage, warum sie ein erhöhtes Engagement in Krypto-Investitionen erwarten, antworteten 84% der Befragten, dass eine verbesserte regulatorische Infrastruktur sie rentabler machen werde, während 80% sagten, dass der expandierende Krypto-Markt die Liquidität verbessern werde.

Darüber hinaus glauben 76%, dass es mehr etablierte Finanzdienstleistungsunternehmen und Fondsmanager geben wird, die in Krypto investieren – und der gleiche Prozentsatz gab an zu glauben, dass negative Zinssätze und Renditen auf Anleihen sie ebenfalls in Kryptoanlagen drängen werden.

Dennoch bestehen bei den befragten Anlegern nach wie vor Bedenken, in Krypto-Währung zu investieren. Dem Bericht zufolge gaben etwa 56% der Befragten an, sie seien „sehr besorgt“ über den Mangel an geeigneten Versicherungsschutzoptionen für Krypto-Investitionen, während 54% ebenfalls „sehr besorgt“ über die Arbeitspraktiken und Compliance-Verfahren von Kryptogesellschaften waren, die Dienstleistungen für institutionelle Anleger anbieten.

Letztendlich ist es der Versicherungsaspekt, für den Evertas hier wirbt, denn das ist das Kerngeschäft der Firma. Evertas hat Anfang des Jahres in einer von Morgan Creek Digital geleiteten Runde 2,8 Millionen Dollar an Startfinanzierung für die Weiterentwicklung seiner Krypto-Versicherungsprodukte aufgebracht.

Hierzu Raymond Zenkich, Präsident und COO von Evertas, in einer Pressemitteilung:

„Das Fehlen einer adäquaten Versicherung für den Markt für Krypto-Assets steht für viele institutionelle Investoren ganz oben auf der Liste der Bedenken, was vielleicht nicht überraschend ist, wenn Versicherer nur eine Kapazität von etwa 2 Milliarden Dollar für einen Markt bereitstellen, der zwischen 250 Milliarden und 300 Millionen Dollar wert ist.“

Man wolle eng mit der Versicherungsgemeinschaft zusammenarbeiten, um dieses Problem anzugehen.

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 22. September 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.