Warum Ethereum 2.0 zu einer negativen Rallye führen könnte

0

Die bevorstehende Einführung von Ethereum 2.0 hat die Aufmerksamkeit von Anlegern, die in Kryptowährungen investieren, seit langem auf sich gezogen. Viele Investoren haben spekuliert, dass der Übergang der Blockchain zu einem Proof-of-Stake (PoS)-Konsensus-System aufgrund seiner Anreize (Staking) neue Investoren an Bord ziehen wird.

Es wird auch weithin erwartet, dass die Version 2.0 der Kryptowährung helfen wird, ihre Skalierbarkeitsprobleme zu beheben und es ihr möglicherweise ermöglichen wird, ihre massive Wachstumsrate des Nutzwertes aufrechtzuerhalten.

Analysten stellen nun fest, dass die Verbrennung von Transaktionsgebühren bei ETH 2.0 auch dazu führen könnte, dass die Kryptowährung negative jährliche Emissionen verzeichnet – was für die zugrunde liegenden Fundamentaldaten extrem bullisch wäre.

Ethereum 2.0 könnte dazu führen, dass die Kryptowährung negative Emissionen verzeichnet

Es wird allgemein angenommen, dass das Testnetz von Ethereum 2.0 im Juli gestartet wird, was der erste Schritt zu einem langwierigen Übergang ist. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der Gründer von Ethereum, Vitalik Buterin, gemischte Signale in Bezug auf die Frage ausgesendet hat, ob das Programm tatsächlich im Juli gestartet wird oder nicht, obwohl er festgestellt hat, dass er nicht erwartet, dass man auf unerwartete Hindernisse stößt, so dass der Start irgendwann im dritten Quartal dieses Jahres geplant ist.

Anzeige

Neben vielen anderen Dingen ist ein Faktor, der Investoren zu ETH locken soll, der neue Staking-Mechanismus, der es jedem erlaubt, Netzwerk-Nodes zu betreiben (ab 32 ETH) und im Gegenzug dafür Belohnungen zu erhalten.

Es wird auch erwartet, dass ETH 2.0 die jährliche Emission von Ethereum deutlich reduzieren wird, da einige Marktteilnehmer sogar anmerken, dass sie letztendlich negativ werden könnte.

“In der vergangenen Woche hat das Ethereum-Netzwerk ~1900 ETH an Gebühren pro Tag generiert, oder ~700k ETH annualisiert. Bei 10 Mio. ETH am PoS wird das Netzwerk ~575k ETH pro Jahr produzieren. Mit der Gebührenverbrennung in Eth2 ist es sehr wahrscheinlich, dass wir irgendwann zu einer negativen Jahresausgabe kommen werden”, bemerkte ein Entwickler.

David Hoffman erklärte jedoch, dass er nicht davon überzeugt sei, dass dies geschehen wird.

Investoren scheinen die bevorstehende Lancierung von ETH 2.0 zur Kenntnis zu nehmen

Sollte die jährliche Emission von Ethereum letztendlich negativ ausfallen, würde dies die Kryptowährung zu einem deflationären Vermögenswert machen. In Verbindung mit der erhöhten Skalierbarkeit und dem PoS könnte die Kryptowährung anscheinend eine beachtliche Aufwärtsentwicklung erfahren.

Die Händler nehmen dies zur Kenntnis – die Zahl der Ethereum-Longpositionen auf Bitfinex ist in letzter Zeit in die Höhe geschossen.

“2,2% aller existierenden ETH sind nun Margin-Long-Positionen auf Bitfinex, ein Anstieg von ~160% seit Februar”, bemerkte ein Händler.

Textnachweis: newsbtc

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin-Bullen verteidigen sich gegen ein Rückzug unter den 200-Tage-EMA- Was kommt als Nächstes?
      Nächster ArtikelIOHK startet neuen Cardano (ADA)-Blockchain-Explorer nach Byron-Neustart

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.