9 Wege, wie man mit Warren Buffetts Gewohnheiten Geld sparen kann

0
Waren Buffet Profilfoto

9 Wege, wie man mit Warren Buffetts sparsamen Gewohnheiten Geld sparen kann.
Er mag Milliarden von Dollar haben, aber im Gegensatz zu anderen Prominenten und Finanzgurus zieht es Warren Buffett vor, das Leben einfach zu leben.

Das Orakel von Omaha lebt nicht in einem Herrenhaus in den Hollywood Hills, er besitzt auch keine Flotte schicker Sportwagen oder isst täglich Gänseleber und Kaviar. Warren Buffett praktiziert, was er in Bezug auf Finanzdisziplin, Sparen und Schuldentilgung predigt.

Anzeige

Ein einfaches Leben kann sich in dem inflationären Umfeld auszahlen, das während der COVID-19-Pandemie entstanden ist. Warren Buffett warnte ein Livestream-Publikum von über 28 Millionen während der Jahresversammlung von Berkshire Hathaway am 1 Mai vor der anherrschenden Inflation, als er die Wohnungsbauinvestitionen von Berkshire Hathaway hervorhob und sagte: „Wir haben neun Bauherren … wir bauen wirklich viel. Die Kosten sind einfach hoch, hoch, hoch. Die Stahl-Kosten steigen einfach jeden Tag.

Wenn einer der erfolgreichsten Anleger der Welt Bedenken über steigende Preise äußert, ist es wahrscheinlich an der Zeit, einige bewährte Strategien anzuwenden, um den Gürtel enger zu schnallen.

Hier sind neun Wege, wie Warrens Buffetts Sparsamkeit helfen kann:

1. Warren Buffet lebt in demselben Haus, das er 1958 gekauft hat

Das Eigenheim - HausWährend die meisten Milliardäre teure Immobilien kaufen, zahlte Buffett ursprünglich 31.500 US-Dollar für sein Haus in Omaha, Nebraska (das sind heute etwa 288.700 US-Dollar) und lebt dort seit über 60 Jahren.

Sein Zuhause ist jedoch keineswegs winzig. Das 6.570 Quadratmeter große Haus mit fünf Schlafzimmern wurde im Laufe der Jahrzehnte häufig renoviert und erweitert und ist heute etwa 1 Million US-Dollar wert. Es ist auch durch Zäune und Überwachungskameras geschützt und hat höchstwahrscheinlich auch eine gute Hausratversicherung.

Buffett hat keine Pläne auszuziehen und nannte es 2010 in einem Brief an die Aktionäre von Berkshire Hathaway „die drittbeste Investition, die ich je getätigt habe“.

2. Warren Buffet nimmt selten Kredite auf

Buffetts einzige Hypothek war ein Ferienhaus in Laguna Beach (Kalifornien), das er 1971 kaufte, obwohl er sicherlich das Geld hatte, um sich das Anwesen am Meer für 150.000 US-Dollar zu leisten.

Er sagte gegenüber CNBC, dass er das 30-jährige Hypothekendarlehen aufgenommen habe, weil “ich dachte, ich könnte mit dem Geld wahrscheinlich besser umgehen, als dass es sich um einen reinen Eigenkapitalkauf des Hauses handelt.” Er beschloss, das zusätzliche Bargeld stattdessen für Aktien von Berkshire Hathaway zu verwenden – dem Unternehmen, das ihm Milliarden einbrachte.

Buffetts Standpunkt, kein Kapital zu sperren, findet immer noch Resonanz. Und wenn man ein Eigenheim besitzt, hat man die Möglichkeit, einen Teil des eigenen Kapitals freizusetzen, indem man es zu den historisch niedrigen Hypothekenzinsen von heute refinanziert. Ein heutiger Wechsel kann Tausende von Euro pro Jahr sparen.

3. Warren Buffet kauft Frühstück günstig ein

Wie investiert man GeldWährend Buffett einfach einen persönlichen Koch einstellen könnte, der ihm Gourmetgerichte zubereitet, holt er sich sein Frühstück oft bei Mickey D’s auf dem Weg zur Arbeit. Er gibt in der Regel nicht mehr als 3,17 Dollar für sein Morgenessen aus.

Anstatt jeden Tag große Mahlzeiten zu sich zu nehmen oder einen teuren Kaffee bei Starbucks zu kaufen, kann es viel Geld sparen, einfach sein eigenes Mittagessen und Kaffee zuzubereiten.

4. Warren Buffet kauft keine neuen Autos

Lucid Motors - Auto (2)Viele Milliardäre und Millionäre haben eine Sammlung auffälliger Sportwagen und Oldtimer in ihren Garagen, aber Buffett bevorzugt angeblich reparierte Autos, die er zu reduzierten Preisen erwerben kann.

Er rüstete 2014 für nur 45.000 Dollar von seinem 2006er Cadillac DTS auf einen Cadillac XTS um. Egal, ob man sich für ein brandneues Auto oder ein wenig gebrauchtes Modell entscheidet, man sollte nicht zu viel für Fahrzeuge ausgeben.

5. Warren Buffet protzt nicht mit Marken

Warren Buffett interessiert sich nicht besonders für Designeranzüge oder das neueste iPhone-Modell. Er verließ sich jahrelang auf sein 20-Dollar-Klapptelefon, bevor er es 2020 gegen das Apple Smartphone eintauschte.

Er vermeidet unnötige Ausgaben und sagte einmal: „Spar nicht, was nach dem Ausgeben übrig bleibt, sondern gib aus, was nach dem Sparen übrig bleibt.“

Es ist empfehlenswert das eigene Geld zu investieren, damit es im Laufe der Zeit wachsen kann und zusätzliches Geld für einen Notfallfonds oder den Ruhestand beiseitezulegen, anstatt alles für große Einkäufe zu verschwenden.

6. Warren Buffet investiert nicht (mehr) mit geliehenem Geld

geld-mit-apps-verdienenIch habe mir in meinem Leben noch nie einen nennenswerten Geldbetrag geliehen. Niemals. Wird nie. Ich habe kein Interesse daran“, sagte er 1991 zu Studenten von Notre Dame.

Obwohl sich ein junger Warren Buffett einmal 25 % seines Nettovermögens geliehen hat, um Aktien zu kaufen, warnt er Anleger davor, denselben Fehler zu wiederholen. Selbst erfahrene Aktienhändler sagen, dass Kredite für Investitionen riskant sein können.

7. Warren Buffet tut, was er liebt

Warren Buffett schreibt einen Teil seines Erfolgs seiner Leidenschaft für Investitionen zu.Man muss etwas lieben, um es gut zu machen“, sagt er und fordert die Leute auf, die Jobs anzunehmen, die sie lieben, anstatt Positionen, die im Lebenslauf gut aussehen.

Auch wenn man den derzeitigen Vollzeitjob nicht aufgeben kann, um sich auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich Spaß machen, sollte man Zeit finden für einige erschwingliche Hobbys. Warren Buffett selbst mag Kartenspiele und spielt Ukulele.

8. Warren Buffet findet kreative Wege zum Sparen

Fondssparen NachteileAls Buffetts erstes Kind geboren wurde, verwandelte er eine Kommode in einen Stubenwagen. Für sein Zweites lieh er sich eine Krippe.

Wenn du Dinge kaufst, die du nicht brauchst, wirst du bald Dinge verkaufen, die du brauchst“, sagt der Milliardär. Warren Buffett achtet auf die kleinen Ausgaben, bevor sie sich summieren können, und findet kreative Lösungen, um zu vermeiden, mehr auszugeben, als er muss.

Anleger sollten sich ihre Finanzen genau ansehen und überlegen, wo sie sparen können. Budget-Apps können helfen, um die eigenen Ausgabengewohnheiten zu überwachen.

9. Warren Buffet verwendet Bargeld

Während die meisten von uns die Bequemlichkeit einer Kreditkarte für ihre täglichen Einkäufe bevorzugen, verwendet Buffett Bargeld.

Tatsächlich sagte er Yahoo! Finanz-Chefredakteur Andy Serwer im Jahr 2019, dass er „98 % der Zeit“ Bargeld verwendet. Wenn ich in einem Restaurant bin, bezahle ich immer bar. Es ist einfach einfacher.“ Auch wenn die Methode etwas altmodisch klingen mag, kann es helfen, weniger Geld auszugeben, das man nicht hat, wenn man sich weniger auf seine Kreditkarte verlässt.

Wenn man den größten Teil des verfügbaren Kredits verwendet und mit den monatlichen Zahlungen in Rückstand gerät, wird die Kreditwürdigkeit beschädigt. Wenn man Schwierigkeiten hat, Kreditkartenschulden zu begleichen, sollte man erwägen, sie zu einem Schuldenkonsolidierungskredit mit einem niedrigeren Zinssatz zu bündeln.

Zuletzt aktualisiert am 8. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWichtige News für den Aktienmarkt am 08.09.2021
Nächster ArtikelKrypto-Crash! Bitcoin stürzt ab, Ethereum folgt – das Ende des Bull-Runs?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − drei =