Bitcoin und Ethereum erholen sich zwar – aber warum wirkt Dogecoin (DOGE) noch so hoffnungslos?

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Der Flash-Crash der letzten Woche hat den Kryptomarkt erschüttert. Top-Coins wie Bitcoin und Ethereum fielen, aber auch Altcoins wie Dogecoin (DOGE). Wann kehrt DOGE zurück zur bullishen Preisaktion?

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Dogecoin hatte sich, wie die meisten anderen Coins auch, im vergangenen Monat von seinen Zweimonatstiefs erholt – da setzte der Crash ein. Infolge verzeichnete Doge beim Absturz am 5. September Verluste von bis zu 18%. Der Preis sank auf ein Monatstief zurück.

Anzeige
Fairspin Banner

In den Stunden nach dem Absturz konnte sich Dogecoin zwar wieder um einen guten Prozentsatz erholen. Im Vergleich zu den Niveaus vor dem Absturz blieb DOGE jedoch weit unten. Der Absturz ließ die meisten der Top-10-Coins kämpfen, um einen gewissen Wert wiederzuerlangen. Nach dem Börsenschluss zur Wochenmitte befinden sich Bitcoin und Ethereum allerdings wieder in einem Aufwärtstrend. Dogecoin jedoch bleibt im Minus. Warum ist das so?

Dogecoin verliert an Einfluss

Wenn es eine Sache gibt, die Krypto-Enthusiasten immer gegen Dogecoin verwendet haben, ist es die Funktionalität. Es ist keine Überraschung, dass der Coin keine bekannten Anwendungsfälle hat, wenn man den Grund für seine Schaffung bedenkt. Aber die Top-10-Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat Debatten über ihre Nützlichkeit entfacht. Dogecoin konnte massiv von dem Hype profitieren, den Top-Befürworter wie Tesla-CEO Elon Musk erzeugt haben. Da Musks Einfluss auf die Kryptowährung jedoch nachgelassen hat, ist auch der Wert des Altcoins gesunken.

Dogecoin hatte im Mai mit 0,73 $ seinen Höchststand erreicht. Dann stürzte er zusammen mit dem Rest des Marktes ab. Das sah wie der Beginn eines Bärenmarktes aus, der zwei Monate andauerte. Seitdem haben sich die Preise der wichtigsten Kryptowährungen auf dem Markt wieder erholt. Die meisten nähern sich ihren früheren Allzeithochs, wie im Fall von Ethereum. Andere wiederum haben neue Allzeithochs erreicht, wie Cardano und Solana.

Die Unfähigkeit des Dogecoin, auch nur die Hälfte seines früheren Allzeithochs zu erreichen, hat dazu geführt, dass die Anleger das Vertrauen in den Coin verloren haben. Die Stimmung in der Community war schlecht, und viele Anleger stiegen aus, als der Preis ins Wanken geriet. Dies hat sich bis zum aktuellen Punkt fortgesetzt, an dem der Preis keinen signifikanten Aufschwung erlebt hat.

Dogecoins schwache Preisaktion

Der Dogecoin-Kurs ist im roten Bereich geblieben – selbst nachdem Top-Coins wie Bitcoin und Ethereum in den grünen Bereich gestiegen sind. Der Sieben-Tage-Chart für Doge zeigt, dass der digitale Vermögenswert durchweg im roten Bereich liegt. Selbst als sich das Trading zur Wochenmitte erholt hatte und der Markt wieder in den grünen Bereich eingetreten war.

Doge-Kurs bei $0,239 | Quelle: DOGEUSD auf TradingView.com

Der 24-Stunden-Chart zeigt bei jedem Einbruch und jeder Erholung niedrigere Höchst- und Tiefststände. Derzeit liegt der Kurs bei bei $0,25 und damit im Durchschnitt 3% über dem von gestern. Dogecoin verzeichnet also endlich wieder leichte Gewinne. Ist die Talfahrt damit beendet?

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Bitcoinist

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

4 × eins =