Ehrgeizige Prognose von Crypto.com: Es wird 1 Milliarde Krypto-Nutzer bis Ende 2022 geben

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die Krypto-Börse Crypto.com sagt 1 Milliarde Krypto-Nutzer bis Ende 2022 voraus. Doch was sind die Gründe für diese hochtrabenden Zahlen? Und welche anderen Bereiche werden ihrer Meinung nach im nächsten Jahr explodieren?

Crypto.com hat einen Bericht veröffentlicht, der die wichtigsten Entwicklungen in diesem Jahr hervorhebt und gleichzeitig Prognosen für das Jahr 2022 enthält.

Anzeige

Die Prognosen beziehen sich auf mehrere aufkeimende Bereiche. Am interessantesten ist jedoch die Aussage, dass die Zahl der weltweiten Kryptonutzer bis Ende 2022 auf 1 Milliarde ansteigen wird. Viele Experten sind sich zwar einig, dass die Akzeptanz nur in eine Richtung geht – aber die Prognose ist dennoch sehr ehrgeizig.

Wie lässt sich die Argumentation von Crypto.com vor diesem Hintergrund erklären?

1 Milliarde Nutzer bis Ende 2022 – ist das übertrieben?

Letzte Woche hat YouTuber Lark Davis eine Grafik getwittert, welche die Internet- und die Krypto-Nutzungsrate gegenüberstellt. Wenn man den Chart übereinander legt und dabei die unterschiedlichen Zeiträume berücksichtigt (da das Internet lange vor der Kryptowährung entstanden ist), zeigt es ein hohes Maß an Symmetrie.

Analysten sagen beispielsweise voraus, dass die Zahl der weltweiten Kryptonutzer innerhalb der nächsten fünf Jahre 1 Milliarde erreicht. Ausgehend von geschätzten 200 Millionen derzeitigen Nutzern bedeutet dies einen ungefähren Anstieg um das Fünffache bis 2026.

Bis Ende nächsten Jahres 1 Milliarde Nutzer zu erreichen – das ist also eine mutige Forderung. Ausgehend von der obigen Grafik dürften Ende 2022 etwa 400-500 Millionen Nutzer zu verzeichnen sein.

Nichtsdestotrotz rechtfertigt die Börse ihre Position damit, dass 2022 eine insgesamt freundlichere Haltung gegenüber Kryptowährungen herrschen wird, was infolge wiederum die Akzeptanz in die Höhe treiben werde.

Der Grund: Es wird erwartet, dass die Industrienationen die Kurve kriegen und klare rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für Kryptowährungen schaffen. Die Börse sieht auch die steigende Inflation als Rückenwind für die Einführung digitaler Vermögenswerte.

Weitere Vorhersagen von Crypto.com für 2022

Crypto.com liefert auch mehrere andere Vorhersagen für das nächste Jahr, die alle die Idee einer erhöhten Annahme oder beschleunigten Entwicklung im Kryptowährungssektor unterstützen.

In Anbetracht der Tatsache, dass die ersten (US-) Krypto-ETFs im Jahr 2021 genehmigt wurden, sieht das Unternehmen eine stärkere Integration von Kryptowährungen mit traditionellen Finanzen unter der alternativen Anlageklasse. Alteingesessene Unternehmen werden infolgedessen beispielsweies ihre Verbindungen zu Krypto-Börsen verstärken.

„Traditionelle Banken und Finanzhäuser wie Morgan Stanley, Citi, Goldman Sachs, JP Morgan, E&Y, Bank of America und Credit Suisse streben Partnerschaften mit Kryptobörsen an, um Krypto in ihre wichtigsten Dienstleistungen zu integrieren, von Zahlungen über Überweisungen bis hin zu Investitionen.“

Obwohl einige Zweifel am Metaverse und Web3 haben, sagt crypto.com voraus, dass dieser Bereich, insbesondere GameFi, Play-to-Earn und NFTs, sich weiterhin stark entwickeln wird.

So werden Interoperabilität und blockchainübergreifende DeFi-Protokolle sich durchsetzen (bislang unter Vorherrschaft von Ethereum).

Die letzte Prognose sieht darüber hinaus vor, dass dezentrale autonome Organisationen (DAOs) über Kryptowährungen expandieren. Sie werden als eine Möglichkeit zur Implementierung von Governance-Protokollen in einer Web3-Welt anerkannt.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

16 − 11 =