Ist Bitcoins Rallye über 47.000 Dollar „echt“ – oder nur eine Bullen-Falle?

0

Bitcoin gelingt es bislang nicht, sich 48.000 Dollar hinaus zu bewegen. Ist die Rallye womöglich nur ein Strohfeuer?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Rückgang auf $40k möglich – aber nur kurzfristig

Bitcoin hat heute Nacht erneut versucht, über 48.000 Dollar zu steigen – wurde aber wieder abgelehnt. Aktuell notiert die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung bei 47.345 Dollar, ein Plus von 3,5% innerhalb der letzten 24 Stunden.

Anzeige
BTC-24-Stunden-Chart: Erst der Anstieg auf 48.000 Dollar, dann der Rückgang – nun die Erholung. Quelle: Tradingview.com

Aufgrund Bitcoins bislang anhaltendem Unvermögen, Schlüsselwiderstände zu überwinden, fragen sich viele Analysten und Trader mittlerweile: Wie echt ist Bitcoins Rallye über 47.000 Dollar? Handelt es sich nur um eine sogenannte „Bullenfalle“ (Bull Trap)? Sprich: Baut BTC von hier aus wieder ab? Was sagen Analysten zu Bitcoins kurzfristigen Aussichten?

Der pseudonyme Trader @Bleeding_Crypto skizziert aktuell kurzfristig zwei mögliche Szenarien für Bitcoin. Er kommentiert: September ist historisch betrachtet ein „roter Monat“ für BTC – es kam in diesem Zeitraum bislang also meist zu starken Rückgängen. Davon ausgehend rechnet er mit einem Rückgang auf 43.000 Dollar oder im schlimmsten Fall auf 40.000 Dollar. Danach jedoch, so seine Prognose, wird sich Bitcoin erholen und in Richtung 50.000 Dollar steigen.

Der Trader:

„Es würde mich nicht überraschen, wenn sich 1 von 2 Szenarien für einen Pullback und eine Fortsetzung abspielen würde. Historisch gesehen ist der September ein roter Monat, so dass mich eine Konsolidierung nach dem Pullback nicht überraschen würde und wir die Indikatoren ebenfalls abkühlen können.“

Wie es danach weitergehen könnte, das schreibt Krypto-Analyst @CryptoCX1 seinen mehr als 38.000 Followern. Gelingt es Bitcoin demnach in den nächsten Wochen, 51.000 Dollar zurückzuerobern, hält er einen Anstieg auf um die 80.000 Dollar für möglich – und zwar bis Mitte Oktober.

Bitcoins Anstieg – ein „Dead Cat Bounce“?

Ist Bitcoins Anstieg über 47.000 Dollar überhaupt nachhaltig? Dieser Frage widmet sich aktuell der populäre On-Chain-Analyst Will Clemente. Er hat die Aktivität von Langzeit-Inhabern untersucht, um herauszufinden, ob Bitcoins Rallye über 47.000 Dollar nur ein sogenannter „Dead Cat Bounce“ ist.

Doch was ist ein Dead Cat Bounce? Als Dead Cat Bounce bezeichnet man eine vorübergehende, kurzlebige Erholung der Preise, die auf einen längeren Rückgang oder einen Bärenmarkt folgt. Nachdem sich die Preise kurz erholt haben, folgt allerdings wieder eine Fortsetzung des Abwärtstrends. Das passiert häufig: Abwärtstrends werden durch kleine Rallyes unterbrochen, durch die man den Eindruck bekommen kann, der Bärenmarkt wäre vorbei. Ist er in dem Fall allerdings nicht. Blüht Bitcoin womöglich ein ähnliches Schicksal? Baut BTC von hier aus wieder ab – und setzt seinen Abwärtstrend fort?

Will Clemente sieht hierfür keine Hinweise. Er sagt: Anleger verhalten sich derzeit nicht wie in früheren Situationen, wo es zu einem solchen Dead Cat Bounce gekommen ist.

„Während der Dead Cat von 2017 […] gab es einen massiven Ausverkauf von Marktteilnehmern, die ihre Coins seit mindestens 6 Monaten nicht mehr bewegt hatten.“

Diese hätten bei der ersten Gelegenheit verkauft, die sich ihnen geboten hat. Clemente:

„Dieses Verhalten ist derzeit nicht zu beobachten, was die Annahme eines „Dead Cat Bounce” aus On-Chain-Sicht bisher entkräftet. Langfristig orientierte Inhaber sitzen derzeit sicher und halten [an ihren Coins] fest.“

Du kannst dir die gesamte Analyse von Will Clemente hier anschauen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMit deutscher Technologiefirma als Partner: Bank von Ghana startet erstes CBDC-Pilotprojekt
Nächster ArtikelEthereum auf $4k – noch diese Woche! Warum Trader auf ETH derzeit so bullish sind

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 4 =