Öl klettert aufgrund des Nachfragewachstums auf den höchsten Stand seit 2018

0

Die globalen Benchmark-Brent-Futures schlossen bei 76,18 US-Dollar, während das US-amerikanische West Texas Intermediate-Rohöl auf 74,05 US-Dollar stieg. Das sind die höchsten Schlusskurse für beide seit Oktober 2018. Während die Ölpreise steigen, richten sich alle Augen auf die Organisation erdölexportierender Länder, auch OPEC+ genannt, welche sich am 1. Juli treffen, um über eine weitere Lockerung ihrer Förderkürzungen ab August zu diskutieren.

Die höchsten Ölpreise seit Oktober 2018

oil-profit-funktionsweiseÖl Aktien weiter im Aufwärtstrend. Globale Benchmark-Brent-Futures stiegen um 62 Cent oder 0,8 Prozent auf 76,18 US-Dollar pro Barrel, während das Rohöl der Vereinigten Staaten West Texas Intermediate (WTI) um 75 Cent oder 1,0 Prozent auf 74,05 US-Dollar stieg.

Anzeige

Dies waren die höchsten Schlusskurse für beide Benchmarks seit Oktober 2018 und ließen beide Kontrakte für die Woche um über 3 Prozent zulegen.

„Die Rohölpreise erholten sich aufgrund der sich verbessernden Nachfrageaussichten. Der Markt wird über den Erwartungen angespannt bleiben, da die OPEC+ die Produktion beim Ministertreffen am 1. Juli wahrscheinlich nur geringfügig ankurbeln wird“, – Edward Moya, leitender Marktanalyst bei OANDA.

Auf der Nachfrageseite sind die Schlüsselfaktoren, die die OPEC+ berücksichtigen muss, laut Analysten ein starkes Wachstum in den USA, Europa und China, das durch die Einführung von Coronavirus-Impfstoffen und die Wiedereröffnung der Volkswirtschaften gestützt wird Ausbrüche an anderen Orten.

„Die Erzeugergruppe hat angesichts der rosigeren Nachfrageaussichten ausreichend Platz, um das Angebot zu erhöhen, ohne den Rückgang der Ölbestände zu beeinträchtigen“ – Stephen Brennock vom Ölmakler PVM.

Die Aussichten, dass die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben werden und bald mehr Öl auf den Markt kommt, haben sich abgeschwächt, und ein US-Beamter sagte, dass es weiterhin ernsthafte Differenzen in einer Reihe von Fragen über die Einhaltung des Atomabkommens von 2015 durch Teheran gebe.

Das Fehlen eines Interimsabkommens zwischen der Atomaufsichtsbehörde der Vereinten Nationen und dem Iran über die Überwachung atomarer Aktivitäten sei eine ernste Sorge, die Teheran mitgeteilt worden sei, sagte US-Außenminister Antony Blinken am Freitag.

Der Iran habe nicht auf die Verlängerung eines über Nacht ausgelaufenen Überwachungsabkommens der UNO reagiert, teilte die Agentur am Freitag mit, Stunden nachdem Washington gewarnt hatte, dass eine Nichtverlängerung den Bemühungen zur Wiederbelebung des Iran-Atomabkommens von 2015 schaden würde.

„Wenn bis zum 1. Juli keine Einigung mit dem Iran erzielt wird, gehen wir davon aus, dass die OPEC+ zur monatlichen Quotenfestsetzung zurückkehren und bei ihren Treffen nächste Woche eine bescheidene Produktionssteigerung für August ankündigen wird“ – Analysten von ClearView Energy Partners LLC

Unterdessen ist die Zahl der US-Ölplattformen, ein Frühindikator für die zukünftige Produktion, diese Woche um eins auf 372 gesunken, so das Energiedienstleistungsunternehmen Baker Hughes. Trotz dieses kleinen Rückgangs stieg die Anzahl der Bohrinseln im Juni um 13 – der zehnte monatliche Anstieg – und stieg im zweiten Quartal um 48, das dritte Quartal in Folge.

Zuletzt aktualisiert am 27. Juni 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin unter $20k! Parabolischer BTC-Indikator signalisiert gefährlichen Zusammenbruch
Nächster ArtikelVereinigtes Königreich vs. Binance: Britische Aufsichtsbehörde greift durch

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 2 =