Binance – $ 250.000 Hacker – Belohnung

0

Am 07. März wurde die zweitgrößte Kryptowährungsbörse Binance* Opfer eines Hackerangriffs. Laut Angaben der Börse dauerte die Attacke rund zwei Minuten und war Teil eines professionell strukturierten Phishing-Angriffs. Glücklicherweise sind alle Einlagen sicher. Der Spieß wurde sogar umgedreht, denn Binance hackte die Hacker.

 

Was passierte genau?

Die Hacker hatten über einen langen Zeitraum hinweg Anmeldedaten für Benutzerkonten gesammelt. Die Betrüger ergaunerten durch raffinierte Phishing-Domains die Anmeldedaten von Usern. Rund 31 Konten wurden gehackt und die Hacker versuchten, den Markt VIA / BTC zu manipulieren und diesen in die Höhe zu treiben. Anschließend wollten die Hacker ihren Gewinn auszahlen. Erfolglos, denn die Einlagen wurden seitens Binance automatisch eingefroren. Alle digitalen Währungen sind sicher, der Phishing- und Diebstahlversuch scheiterte. Binance konnte den Angriff abwehren und Auszahlungen sind wieder möglich.

Anzeige

 

Binance Hacker Bonus

Als Antwort auf diesen Vorfall gab die Kryptowährungsbörse Binance bekannt, dass das Unternehmen nicht tatenlos zusehen möchte. Der Hacker-Angriff war gut strukturiert und über längere Zeit geplant worden. Die Angreifer waren geduldig und wussten, was sie taten.

Aus diesem Grund hat sich Binance dazu entschieden, das Zepter in die Hand zu nehmen und aktiv zu werden. Die Krypto – Börse bietet einen Bonus über $ 250.000 für Informationen, die zur Ergreifung der Hacker führt. Die Belohnung wird in BNB – Token ausbezahlt (Binance Coin).

Doch Binance möchte mehr als nur diesen Vorfall aufklären. Deswegen hat Binance auch $ 10.000.000 zur Seite gelegt, um zukünftige Hackerangriffe schnellstmöglich aufklären zu können. Zehn Millionen US Dollar für einen Anti-Hacker-Fonds. Zudem forderte Binance weitere Börsen für Kryptowährungen auf, sich dieser Initiative anzuschließen.

Die Bekanntmachung zeigt, dass man aktiv gegen Hackerangriffe vorgehen möchte. Der Betrag dient ebenfalls als Abschreckung für zukünftige Angreifer. Da der Angriff auf Kryptowährungsbörsen keine Seltenheit ist, sollten Börsen tatsächlich aktiver werden, um die Einlagen der Nutzer zu schützen. Ein weiterer Mt Gox Fall der noch vier Jahre später für Marktmanipulation sorgt, kann damit vermieden werden.

 

Original via newsbtc, Image via binance.com

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin statt Flugmeilen
Nächster ArtikelBitcoin als Börsen-Barometer

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier + dreizehn =