Bitcoin als Börsen-Barometer

0

Kryptowährungen sind lange nicht mehr nur für Nerds. Traditionelle Investoren, die an Börsen handeln, achten auf Kursbewegungen bei Bitcoin & Co., um Kurse bestimmter Aktien besser einschätzen zu können.

Wir haben begonnen, die Kursbewegungen bei Bitcoin genauer unter die Lupe zu nehmen, um die Risikobereitschaft der Leute einzuschätzen. – Doug Ramsey, CIO der Leuthold Group

Andere folgen diesem Beispiel, auch Tom Forester, CIO von Forester Capital Management:

Anzeige

Wir sehen Bitcoin als einen Indikator für die Stimmung der Investoren.

In letzter Zeit wurde festgestellt, dass, sobald der Krypto-Markt einbricht, auch die traditionellen Märkte Kurseinbrüche verzeichnen. Der Grund für diese Korrelation liegt wahrscheinlich daran, dass der Markt für Kryptowährungen langsam groß genug ist, um einzelne Aktien zu beeinflussen, wie z.B. die Aktie von Nvidia (durch das Mining).

Ein anderer Grund für diese Korrelation könnte sein, dass Kryptowährungen deutlich volatiler sind als andere Märkte. Diese Volatilität könnte ein Frühindikator für die Risikobereitschaft der Investoren sein, welche sich dann verspätet auf den langsameren Aktienmarkt auswirkt.

Anzeige

Der Aktienmarkt verzeichnet starke Renditen – anders als der derzeitige Krypto-Markt. Dieser erreicht in den USA neue Höchststände. Die in letzter Zeit vorherrschende Panik legt sich und Investoren kaufen vermehrt ein. Die Wirtschaft boomt.

Aber nicht nur die Wirtschaft läuft heiß, auch die Gelddruckmaschinen der Europäischen Zentralbank laufen Hochtouren. Jeden Monat werden über 60 Milliarden Euro gedruckt und ausgegeben. 60 Milliarden, die investiert werden wollen.

Immobilienpreise steigen und steigen, die Aktienmärkte erreichen neue Höhen und selbst der Krypto-Markt erreichte im Januar einen Höchststand von fast einer Billion US Dollar.

Interessant ist die Frage, ob die Korrelation zwischen Aktien und Krypto-Markt auch umgekehrt gilt. Die positive Stimmung der Investoren könnte dazu führen, dass diese risikobereiter sind und in Kryptowährungen investieren.

Kursgewinne bzw. Kurseinbrüche von Kryptowährungen und Aktien könnten sich daher in den kommenden Monaten und Jahren immer weiter angleichen. Bei einer hundertprozentigen Korrelation zwischen diesen Märkten ist der Mainstream wohl erreicht.

Original via trustnodes.com, Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelBinance – $ 250.000 Hacker – Belohnung
Nächster ArtikelGemini wird Litecoin und Bitcoin Cash listen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 + 16 =