Ethereum Gründer: Ende des explosiven Wachstums bei Kryptowährungen

0
ETH Gründer Ende des explosiven Wachstums bei Kryptowährungen - Coincierge

Die Ethereum Kurse sind in der letzten Woche gesunken und haben einen Wertverlust von über 30 Prozent erfahren. 50 Milliarden Dollar Gesamtarktkapitalisierung wurde dem kompletten Kryptowährungsmarkt entfernt. Da sich die Ether-Preise bei rund $200 befinden, kündigte Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin das Ende des explosiven Wachstums in der Krypto-Industrie an.

Buterin’s Aussagen, die Anfang dieser Woche auf einer Blockchain-Konferenz in Hongkong veröffentlicht wurden, bekräftigen die technologische Perspektive des Ethereum-Gründers auf den Kryptowährungsmarkt – Buterin hat zuvor die negativen Auswirkungen der Spekulationen auf das Ökosystem der Blockchain hervorgehoben.

Anzeige

Wenn Sie an dieser Stelle mit einer durchschnittlich gebildeten Person sprechen, hat diese wahrscheinlich schon einmal von Blockchain gehört. Es gibt keine Chance mehr für ein weiteres 1.000-faches Wachstum in dem Raum. Diese Strategie ist kurz davor, in eine Sackgasse zu geraten.

Wachstum der Blockchain-Industrie auf dem Weg in Rictung “Sackgasse”

Buterin irrt sich nicht über das schnell wachsende internationale Bewusstsein für Blockchain – jüngste Statistiken des American Institute of Certified Public Accountants (AICPA) zeigen, dass mehr als 50 Prozent aller Amerikaner Kryptowährungen kennen.

Da das Bewusstsein der Verbraucher für die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen einen Sättigungspunkt erreicht, so der Mitgründer von Ethereum, ist die Möglichkeit, eine Chance für ein 1.000-faches Wachstum von “anything in the space” praktisch nicht mehr vorhanden.

Anzeige

Buterin hebt die Faktoren hervor, die das Wachstum innerhalb der Kryptowährungsindustrie vorantreiben – das Blockchain-Ökosystem hat sich weitgehend auf die Bemühungen des Marktes verlassen, die auf die Förderung der breiten Akzeptanz und des Bewusstseins ausgerichtet sind.

Buterin’s Aussagen haben einen plötzlichen Rückgang der Ethereum-Kurse verstärkt, da ETH am Sonntag den 200 $-Boden durchbrach, ein Tiefststand, der seit Juli 2017 nicht mehr erreicht wurde. Das Vertrauen der Anleger wurde weiter erschüttert durch die Sorge eines potenziellen “ICO-Dump”, bei dem die Ether, die in der Funding-Phase gesammelt wurden, von ICO-Projekten liquidiert werden, um Verluste zu minimieren.

Die Zukunft von Ethereum hängt nicht von Marketingmaßnahmen ab, die auf eine weitere Akzeptanz ausgerichtet sind, sondern davon, dass das Interesse an den realen Anwendungen und den wirtschaftlichen Vorteilen der Blockchain-Technologie geweckt wird.

Ethereum ist noch nicht bereit für reale Anwendungen im Maßstab 1:1

Die Blockchain-Technologie kann versprechen, praktisch alles zu dezentralisieren und den Verbrauchern die greifbaren wirtschaftlichen Vorteile zu bieten. Das Haupthindernis für das Ethereum-Projekt ist die Skalierbarkeit. Es gibt bereits Hunderte von dezentralen Anwendungen, die in der Lage sind, einen starken Anwendungsfall und einen funktionalen Proof of Concept zu präsentieren, aber das Ethereum-Netzwerk, das als Einstiegsplattform für dApps angekündigt wurde, ist derzeit nicht in der Lage, die Nutzung von dApps in großem Maßstab zu unterstützen.

Anfang dieses Jahres wurde das Ethereum-Netzwerk durch die Aktionen einer einzigen Krypto-Börse schwer beeinträchtigt. Der Aufbau eines Netzwerks, das in der Lage ist, den gleichen Nutzungsgrad wie beispielsweise Uber zu unterstützen, würde ein deutliches Upgrade erfordern. Da Uber über 4 Milliarden Fahrten pro Jahr gebucht hat, würde jede dApp, die auf der Ethereum-Blockchain konkurrieren will, einen Transaktionsdurchsatz benötigen, der weit über dem liegt, was Ethereum derzeit anbietet.

Wohin geht Ethereums Reise?

Die Zukunft der Ethereum-Skalierbarkeit sieht jedoch gut aus. Die Ethereum 2.0 Roadmap, die kürzlich von Rocketpool vorgestellt wurde, enthält Lösungen zur Skalierung der zweiten Ebene und einen Proof of Stake-Konsensmechanismus, der den Durchsatz von Ethereum-Transaktionen deutlich verbessern soll.

Joseph Lubin, Mitgründer von Ethereum, hob auf der asiatischen Technologiekonferenz Rise am 10. Juli die Auswirkungen der Skalierungslösungen von Ethereum 2.0 auf die Skalierbarkeit hervor – nach der Implementierung werden die Skalierungslösungen von Ethereum für Plasma und Sharding Hunderttausende von Transaktionen bewerkstelligen.

Während Ethereum derzeit vielleicht nicht in der Lage ist, eine breite Akzeptanz zu unterstützen, wird die technologische Grundlage, auf der die Zukunft von Ethereum aufgebaut sein wird, schnell entwickelt.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBlockchain soll Leben retten: Technologie gegen Opioide
Nächster ArtikelKryptowährungen werden kaum zur Terror-Finanzierung eingesetzt
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn − drei =