Ethereum Mitgründer: Hunderttausende Transaktionen pro Sekunde noch in diesem Jahr

0
Ethereum Mitgründer: Hunderttausende Transaktionen pro Sekunde

Am 10. Juli 2018 nahm Joseph Lubin, der Mitgründer von Ethereum, an einer Podiumsdiskussion auf der RISE – Asiens größter Tech-Konferenz mit über 15.000 Teilnehmern – teil, um über die nächsten Schritte für das Netzwerk von Ethereum zu sprechen.

Lubin teilte mit, dass man nun in die „Phase 2“ übergeht und zudem betonte er die Wichtigkeit von zweiten Ebenen auf dem Ethereum-Netzwerk. Er meinte, dass die Ethereum Blockchain als die erste Ebene und als Vertrauenssystem dienen kann und die zweite Ebene kann Hunderttausende Transaktionen abwickeln. Das soll schon dieses Jahr möglich werden.

Ethereum wird zum Fundament für dezentrale Anwendungen (dApps), die auf die zweite Ebene aufgebaut sind, wodurch dApps die Sicherheit des Ethereum-Protokolls aufrechterhalten und gleichzeitig unabhängig von diesem arbeiten können, um Netzwerküberlastungen zu vermeiden.

 

Vitalik Buterin: Eine Million Transaktionen pro Sekunde geplant

Anzeige

Anfang Juni bestätigte Vitalik Buterin in einem OmiseGO AMA, dass im Ethereum Testnetz mit Plasma und Sharding als Second-Layer-Lösungen experimentiert wird, um das Skalierungsproblem zu lösen.

Sharding ist eine Skalierungslösung, die Shards bzw. Mikroketten verwendet, um verschiedene Arten von Transaktionen in der Ethereum-Blockchain zu verarbeiten, wobei nur ein Bruchteil der Nodes und nicht das gesamte Netzwerk benötigt wird, um relevante Transaktionen zu verifizieren.

Ähnlich wie beim Bitcoin Lightning Netzwerk fügt Plasma der Ethereum-Blockchain eine zweite Schicht von Off-Chain-Zweigen hinzu, um Smart-Contract-Protokolle mit hohem Volumen schneller zu verarbeiten. Erst wenn die Transaktionen abgeschlossen sind, wird die erste Schicht aktualisiert.

Im OmiseGo AMA beschrieb Buterin die Auswirkungen neuer Skalierungslösungen auf das Ethereum-Netzwerk. Er schwärmte davon, dass wenn die Skalierung dank Sharding um das Hundertfache und dank Plasma nochmals um das Hundertfache gesteigert wird, man einen zehntausendfachen Skalierbarkeitsgewinn erzielt. Das bedeutet für ihn, dass die Ethereum-Blockchain stark genug ist, um die meisten Anwendungen auszuführen.

Nach der Phase 2 der Entwicklung können weitere anspruchsvolle Projekte angegangen werden, einschließlich die nahtlose Integration dezentraler Börsen und Prognose-Märkte.


Quelle: cryptoslate, Photo by Mathew Schwartz on Unsplash, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelUber Angel-Investor glaubt Bitcoin löst größtes Problem mit Fiat-Geld
Nächster ArtikelTrader wettet $8,5 Millionen, dass Bitcoin $280.000 erreichen wird
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 1 =