Gefahr für Ethereum: ICOs halten mehr Ether als eigene Marktkapitalisierung

0
Gefahr für ETH ICO-Projekte halten mehr Ether als ihre eigene Marktkapitalisierung - Coincierge

Die 80-prozentige Korrektur im globalen Kryptowährungsmarkt hat einen einzigartigen Rahmen im Markt der ICOs geschaffen. Die Entwicklungsteams der meisten Token halten nun mehr Ethereum in ihren Reserven als ihre Marktbewertung.

Begonnen mit Gnosis

Letzte Woche gab der Gründer der dezentralen Prognosemarktplattform Gnosis, Martin Köppelmann, bekannt, dass das Unternehmen nicht auf seine 200.000 Ether, die man aus dem Token-Verkauf 2017 erhalten hat, für mindestens sechs bis sieben Jahre angewiesen sein wird.

Anzeige
1xBit

Wir haben ein Team von über 50 Personen, die jetzt Vollzeit auf der Gnosis Plattform arbeiten und können dies für die nächsten 5-7 Jahre finanzieren, ohne dass wir unsere ~200k ETH in Reserve verkaufen müssen.

In den letzten Wochen ist der Preis von Ethereum gegenüber anderen wichtigen Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash und EOS sowie dem US-Dollar deutlich gefallen. Derzeit wird die Reserve von Ethereum, die das Gnosis-Team besitzt, auf etwa 55 Millionen Dollar geschätzt, basierend auf einem Ether Preis von 275 Dollar. Das sind 22 Millionen Dollar mehr als die derzeitige Marktkapitalisierung von Gnosis (33 Millionen Dollar).

Andere Projekte wie Tezos, Bancor und Aragon haben ähnliche Trends und halten deutlich mehr Mittel in Ethereum als ihre eigene Marktbewertung. Bancor zum Beispiel hat im Rahmen seines mit Spannung erwarteten Token-Verkaufs mehr als 150 Millionen Dollar gesammelt, aber die derzeitige Marktkapitalisierung liegt unter 83 Millionen Dollar.

Anzeige

Der Hauptgrund, warum die meisten ICOs und Blockchain-Projekte mehr Ethereum als die Größe ihrer Marktkapitalisierung erhalten haben, ist die schwache Dynamik der Coins mit kleiner Marktkapitalisierung gegenüber großen digitalen Vermögenswerten, insbesondere Bitcoin und Ethereum.

Wie sollten Token bewertet werden?

Da der Preis der Token aufgrund der Korrektur des Krypto-Marktes im Jahr 2018 gesunken ist, haben immer mehr Investoren ihre Unzufriedenheit über den mittelfristigen Trend der Token und die Tatsache zum Ausdruck gebracht, dass die meisten Token tatsächlich eine größere Menge an Ether in Reserve halten.

Da die Preisbildung von ICOs mit dem Verkauf von Token beginnt, ist die Frustration der Anleger verständlich. Allerdings ist die Preisbildung im Kryptowährungssektor schwierig zu ermitteln, da es auch andere Arten von Kryptowährungen wie zum Beispiel Forks gibt, die ebenfalls ihren eigenen Wert haben.

Bitcoin Cash als Beispiel ist eine Abzweigung von Bitcoin, die 2017 erstellt wurde. Bei seiner Gründung wurde BCH mit etwa 600 $ bewertet, aber im Dezember 2017 stieg der Preis von BCH auf 5.000 $.

Da der Kryptowährungssektor noch in den Kinderschuhen steckt, ist der digitale Devisenmarkt letztlich vor allem auf Spekulationen angewiesen. Token, die noch kein Mainnet besitzen und auf kommerzieller Ebene einen soliden Anwendungsfall für ihre Blockchain-Netzwerke finden, werden zu einem Wert von zehn Millionen Dollar bis hin zu mehreren hundert Millionen Dollar gehandelt.

Im ICO-Markt gibt es kein solides Konzept der Bewertung und der Basispreises, da der Großteil des Kapitals durch reine Spekulation getrieben wird, was auch einer der Gründe dafür ist, dass die überwiegende Mehrheit der Blockchain-Projekte scheitert und Investoren langfristig verlieren.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelKryptowährungen gewinnen in Israel an Popularität
Nächster ArtikelPornhub akzeptiert weitere Kryptowährungen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

14 + vierzehn =