Russland könnte Ethereum Blockchain für ‚Swift‘ Zahlungen nutzen

0
Blockchain-Fonds

Die russische Zentralbank bereitet sich darauf vor, die Ethereum Blockchain für SFPS-Zahlungen (inländische Version von Swift) bereits 2019 zu nutzen.

Ethereum Blockchain oder doch eigene Blockchain für SWIFT?

Die lokale Nachrichtenagentur Izvestiya berichtete am 4. Mai, dass sich die Behörden derzeit auf eine Blockchain-Lösung einigen. Derzeit wird diskutiert, ob die Ethereum Blockchain oder eine eigene Blockchain für den Dienst genutzt wird.

Anzeige

Zwei Quellen aus Bankenkreisen bestätigten die Pläne. Vitalik Buterin und das Ethereum Team beraten Russland sicherlich gerne bei der Implementierung der Ethereum Blockchain.

Diese Überlegungen zeigen das jüngste Engagement Russlands im Bereich der Blockchain-Technologie. Eine Technologie, die für den Kreml von größtem Interesse ist.

Diese Woche wurde berichtet, dass Grigory Marshalko, ein Mitarbeiter der International Standards Organization (ISO) bei einem Treffen in Tokio sagte, dass Blockchain-Technologie Russland gehören wird.

„Das Internet gehört den Amerikanern – aber die Blockchain wird uns gehören“. Das soll er 2017 in Tokio gesagt haben.

Deutlich zuverlässiger als das derzeitige System ‚Swift‘

Im Juli steht die geplante Regulierung für Kryptowährungen bevor. Die Blockchain steht nach wie vor im Fokus. Viele Anwendungen sollen dadurch ermöglicht werden. Ein Analyst sagte zu Izvestiya, dass eine Integration für SPFS das System sogar noch zuverlässiger machen könnte. SWIFT wurde in den letzten Jahren von Hacks und Sicherheitsproblemen geplagt.

„Die Implementierung der Blockchain-Technologie erhöht zweifellos das Schutzniveau für SPFS, v.a. bei Hacker-Angriffen“, fügte ein Beamter der Bank BKF hinzu.

Angesichts der vielen Banken, einschließlich Russlands Globeks, die Opfer von Hackerangriffen aufgrund der SWIFT-Technologie wurden, ist ein solches System sinnvoll.

Aktuell kostet die Verwendung von SFPS etwa zwei Rubel (ca. 0,03 US Dollar) pro Transaktion. Ob die Umstellung auf Blockchain eine Verbesserung der Transaktionskosten bringen wird, wurde bis jetzt noch nicht geklärt.

Vorstellbar wäre es auf jeden Fall, zumindest wenn Ethereum das Sharding einführt, das vor Kurzem auf Github veröffentlicht wurde.

Quelle: bitcoinist, Image via pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum Richtung $800 trotz Treffen der SEC
Nächster ArtikelBreitere Einführung des RippleNet weltweit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei + 2 =