Das Bitcoin-Mining erreicht seine bisher größte Difficulty

0

Wie die Daten zeigen, stehen die Miner im Bitcoin-Netzwerk vor der größten Difficulty, die sie je hatten, um neue Blöcke zu erzeugen. Die Difficulty, um neue Blöcke zu erzeugen, ist inmitten des massiven Interesses am Krypto-Raum auf ein Allzeithoch angestiegen. Das bedeutet aber auch, dass private Miner und kleine Farmen ihre Power an die größeren Mining-Konzerne abtreten müssen, zumindest bis zur nächsten Anpassung.

Bitcoin Difficulty schießt in die Höhe

Daten der On-Chain-Analytikfirma Glassnode zeigen die Schwierigkeit des Abbaus eines einzelnen Bitcoin-Blocks, der heute um mehr als 3,6 % gestiegen ist, ein neues Allzeithoch (ATH) für das Bitcoin-Netzwerk. Der Sprung war jedoch nicht der größte, aber er bringt das Netzwerk auf ein Rekordhoch von 17,56 Billionen (T). Der bisherige Höchststand wurde im Juli dieses Jahres erreicht.

Anzeige
krypto signale

Die Difficulty wird alle zwei Wochen angepasst und kann entweder nach oben steigen oder nach unten abnehmen. Dies liegt an der inhärenten Struktur von Bitcoin, die die Miner in Schach hält, indem sie die Geschwindigkeit der Blockerzeugung kontrolliert.

Am 15. August überschritt die Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks die frühere Rekordmarke von 136 Exahashes pro Sekunde (EH/s). In der darauffolgenden Woche brach sie dann ein – offenbar aufgrund von Überschwemmungen in der chinesischen Provinz Sichuan, einer Region, die bekanntermaßen Bitcoin-Miner beherbergt und Berichten zufolge über 60 % der gesamten Hash-Leistung des Netzwerks ausmacht.

Die Daten von BTC.com prognostizieren, dass die nächste Difficulty-Anpassung, die für den 7. September angesetzt ist, einen weiteren Anstieg mit einem Wert von über 3,5 % mit sich bringen wird.

In der Zwischenzeit stieg der Bitcoin-Preis trotz der Schwierigkeiten im Mining. Die Kryptowährung hat ihren Wert von unter 4.000 $ im März 2020 auf 11.500 bis 12.000 $ in der vergangenen Woche fast verdreifacht.

BTC handelt auf dem Tages-Charts über dem exponentiell gleitenden 34-Perioden-Durchschnitt und befindet sich vorerst weiterhin in einem festen Aufwärtstrend und ist laut Analysten eng mit dem Marktgeschehen im S&P-Index korreliert.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronews

    Ihr Kapital ist im Risiko!

    Create your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelChainlink ist kurz davor, bei steigendem Verkaufsdruck, auf $12,50 zu stürzen
      Nächster ArtikelDrei Trends, die zu einem massiven Abfluss von Bitcoin an den Börsen führen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.