US-Wirtschaft erlebt stärksten Einbruch seit der Großen Rezession – Was bedeutet das für Bitcoin?

0

Gestern hat das amerikanische Handelsministerium offiziell bekannt gegeben, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal dieses Jahres um 4,8% geschrumpft ist – der größte vierteljährliche Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) seit der Großen Rezession 2008, so der Guardian.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, wurde im März der Löwenanteil der US-Wirtschaft stillgelegt, was dazu führte, dass sich 26 Millionen Menschen arbeitslos meldeten. Doch das Schlimmste könnte noch bevorstehen, da die Schließung erst im letzten Teil des ersten Quartals begann.

Anzeige

“Es ist irgendwie unglaublich, wenn man bedenkt, dass die Wirtschaft während über 80% des ersten Quartals ziemlich normal lief”, sagte Stephen Stanley, Chefökonom bei Amherst Pierpont Securities LLC”, bei Bloomberg Radio.

Das schlechteste Quartal der Geschichte?

Kevin Hassett, ein hochrangiger Wirtschaftsberater des Weißen Hauses, hat vorausgesagt, dass das amerikanische BIP im nächsten Quartal bis zu 30 Prozent fallen könnte, was die Rezession von 2008 und die Große Depression von 1932, als die US-Wirtschaft um 8,4% bzw. 13% schrumpfte, bei weitem überschatten würde. Dem Bericht zufolge erwartet Goldman Sachs auch, dass die Arbeitslosigkeit bis Mitte 2020 15% erreichen wird, während die Zahl gerade bei 4,4% liegt

“Die US-Wirtschaft befindet sich derzeit in einer Rezession. Wir wissen nur nicht, wie tief sie ist”, sagte Gus Faucher, Chefökonom bei PNC.

Er wies auch darauf hin, dass das zweite Quartal 2020 viel schlimmer ausfallen könnte als das erste, das “bei weitem das schlechteste Quartal der Geschichte” werden könnte. Dennoch sagte Faucher voraus, dass ein starker Aufschwung folgen wird, sobald die Pandemie unter Kontrolle ist, auch wenn der Prozess der Erholung nicht so fulminant sein wird wie der Zusammenbruch.

Wie Decrypt berichtete, erleiden große Banken auf der ganzen Welt massive Verluste, während die Coronavirus-Krise anhält. Erst vor ein paar Wochen wurde in der Wirtschaftsprognose des Internationalen Währungsfonds festgestellt, dass die Auswirkungen “weitaus schlimmer” sein werden als die Finanzkrise von 2008 und “die schlimmste Rezession seit der Großen Depression”.

Was passiert bei Bitcoin?

Bitcoin korreliert seit Wochen mit dem Aktienmarkt und ein derartig herber Absturz könnte auch dazu führen, dass der BTC Kurs leiden könnte. Obwohl die Kryptowährung gestern ordentlich an Fahrt gewinnen konnte, könnte es sein, dass Investoren bei einem weiteren Crash ihre Krypto-Positionen verkaufen könnten, wie es bereits Mitte März der Fall war, als Bitcoin in nur 24 Stunden auf ein Tief von $3.600 fiel.

Textnachweis: Decrypt, Liam Frost

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAntares Trade – das neue Gegenstück zu Kickstarter und eine attraktive Investition
      Nächster ArtikelNach der Halbierung könnte Bitcoin um 3.500% steigen: Die neue “Perfect Fit”-Analyse von PlanB

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.