Bitcoin: Jetzt beginnt der „Supertrend“ – Kaufsignale auf allen wichtigen Zeitskalen!

0
Bitcoin Jetzt beginnt der „Supertrend“ – Kaufsignale auf allen wichtigen Zeitskalen!
Photo by Jeremy Bezanger on Unsplash

Der Bitcoin-Preis hat sich stark über 60.000 Dollar bewegt – und die Bären sind ungläubig. Aber das sollten sie nicht sein, denn die Bullen haben den Trend schon lange unter Kontrolle. Lediglich die unteren Zeitrahmen haben sich bärisch entwickelt, während der vorherrschende Trend aufwärts gerichtet war. Diesem sogenannten Supertrend zufolge sind alle wichtigen Zeitrahmen inzwischen nach oben gekippt – und es sind durchweg Kaufsignale aufgetreten.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Im Folgenden erläutere ich die Aussagen des Tools, den einzigen verbleibenden Zeitrahmen ohne Kaufsignal und erläutere die Funktionsweise des technischen Indikators Supertrend.

Anzeige

Was der Supertrend über den Bitcoin-Bull-Run aussagt

Wenn Bitcoin und andere Kryptowährungen in einem Trend liegen, bewegen sie sich schnell und stark. Während Aufwärtstrends verzeichnen die Coins zehn- bis hunderttausendprozentige Anstiege. Abwärtstrends machen dann 99% dieses Fortschritts zunichte. Der Zyklus wiederholt sich dann – und alles beginnt von vorn.

Trends finden über mehrere Zeitrahmen hinweg statt. So kann ein kurzfristiger Abwärtstrend auf dem täglichen Zeitrahmen Wochen dauern, während es bei einem monatlichen Abwärtstrend Jahre dauern kann, bis er sich umkehrt. Das Gleiche gilt für die umgekehrte Richtung, was die Bären dieses Mal verpasst haben.

Der Bitcoin-Kurs drehte auf dem Tages- und sogar auf dem Wochen-Chart nach unten, schaffte es aber nicht, auf dem Monats-Chart vollständig nach unten zu drehen. Das sagt ein technischer Indikator namens Supertrend – und der liefert ziemlich eindeutige Kauf- und Verkaufssignale.

Auf dem monatlichen Zeitrahmen ist Bitcoin nie in den Abwärtstrend gefallen. Kürzlich ist er auf dem täglichen und wöchentlichen Zeitrahmen wieder in den Aufwärtstrend umgeschlagen.

Von links nach rechts: Monatlicher, wöchentlicher und täglicher Zeitrahmen | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Kaufsignale häufen sich, da BTC den Wendepunkt erreicht

Laut eLearnMarkets ist der Supertrend ein Trendfolge-Indikator „ähnlich wie gleitende Durchschnitte“. Der Supertrend wird zusammen mit dem Kursverlauf aufgezeichnet, wobei nur eine Periode und ein Multiplikator für die Berechnung verwendet werden.

Auf der Webseite heißt es hierzu:

„Wenn wir die Supertrend-Indikatorstrategie erstellen, sind die Standardparameter 10 für die Average True Range (ATR) und 3 für ihren Multiplikator. Die Average True Range (ATR) spielt eine Schlüsselrolle in Supertrend, da der Indikator die ATR zur Berechnung seines Wertes verwendet und den Grad der Preisvolatilität signalisiert.“

Im Wesentlichen projiziert das Tool eine gleitende Durchschnittslinie, die auf der „Average True Range“ basiert und bei deren Durchbrechen je nach Richtung ein Kauf- oder Verkaufssignal ausgelöst wird.

Die Zwei-Wochen-Linie hat noch kein Kaufsignal ausgelöst | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Kaufsignale wurden auf täglicher, wöchentlicher und monatlicher Basis ausgelöst, wie oben dargestellt. Der Chart direkt darüber zeigt jedoch, dass der zweiwöchige Zeitrahmen noch nicht durchbrochen wurde. Das bedeutet, dass BTC noch ein weiteres Feld abhaken muss, bevor neue Höchststände garantiert sind.

Die Tatsache, dass Kaufsignale gerade erst ausgelöst werden, während Bitcoin auf ehemalige Widerstände stößt und das vermeintliche „Top“ des Bullenmarktes erreicht, ist wahrscheinlich der bisher beste Beweis dafür, dass das, was im April 2021 geschehen ist, kein Zyklushoch war.

Wir werden den Supertrend genau beobachten, um zu sehen, wann es zum nächsten Verkaufssignal kommt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelKönnten Kryptowährungen eine globale Finanzkrise wie 2008 auslösen?
Nächster ArtikelRipples XRP ist aktuell die beliebteste Kryptowährung in Großbritannien: neuer Bericht

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 2 =