Bitcoin stürzt ab, Ethereum bricht auch ein – Krypto-Märkte fallen um 16%

Bitcoin stürzt ab, Ethereum bricht auch ein – Krypto-Märkte fallen um 16%
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Bitcoin und Ethereum verzeichnen gegenwärtig starke Verluste, auch die US-Aktienkurse sind eingebrochen. Was hat den Absturz ausgelöst?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Der „Schwarze Freitag“ sollte eigentlich nur letzte Woche stattfinden. Zwar standen Kryptowährungen am Tag nach Thanksgiving tatsächlich vergünstigt zum Verkauf – heute sieht es für Krypto-Investoren allerdings noch düsterer aus.

Anzeige
riobet

So fiel Bitcoin innerhalb von 24 Stunden um mehr als 17%, Ethereum verlor über 14% – und Smart-Contract-Plattform Solana (SOL) büßte heute 18% seines steigenden Preises ein. Insgesamt ist die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen weltweit um fast 16% gefallen.

Nur zwei Coins in der Top 20 schaffen es, im grünen Bereich zu bleiben: Terra, das innerhalb von 24 Stunden um 4% zulegen konnte – und Polygon, das seinen Preis um 2% gesteigert hat.

Der Absturz ist nicht auf Kryptowährungen beschränkt. Nach einem soliden Start in den Morgen tendieren die US-Aktienindizes für den Tag und die Woche abwärts. Der Nasdaq liegt heute um 2,8% im Minus, während der Dow Jones um 0,9% schwächer tendiert.

Warum ist Bitcoin abgestürzt?

Nun, da ist zum einen die Bedrohung durch die Corina-Variante Omicron, die nun auch in Kalifornien entdeckt wurde. Man erinnere sich daran, dass der erste Vorstoß von COVID in Amerika im März 2020 zu wirtschaftlicher Unsicherheit führte und den Aktienmarkt in die Knie zwang. Bitcoin sank damals auf knapp über 5.000 Dollar.

Jede Intervention hat ein neues Heilmittel erfordert. Lockdowns führten zu Stimulus-Checks, die wiederum zu Arbeitskräftemangel und Lieferkettenproblemen führten. Infolgedessen stiegen die Preise für Waren und Arbeitskräfte an.

Nun wächst die Erwartung, dass die Federal Reserve die Zinsen anheben muss, um die Inflation zu bekämpfen. Das ist zwar keine einfache Erklärung dafür, warum Inflationsabsicherungen wie BTC heute fallen. Aber: Bitcoin weist eine hohe Korrelation mit den S&P 500-Aktien auf, da die Investition zunehmend zum Mainstream geworden ist.

Mit dem jüngsten Rückgang ist Bitcoin nun von einem Rekordhoch von 69.000 Dollar auf 47.000 Dollar gefallen – ein Crash von 21% in nur 30 Tagen, wie Daten von Nomics.com zeigen. Ethereum, das vor 23 Tagen ebenfalls ein Allzeithoch erreicht hat, ist in dieser Zeitspanne um 11% gefallen und nun sogar unter 4.000 Dollar gerutscht. Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) tradet ETH für 3.942 Dollar.

Top-Bitcoin-Analyst PlanB legt mit einem aktuellen Chart allerdings nahe: Derart brutale Abstürze gehören zu einem Bull-Run dazu. Direkt danach ist der Bitcoin-Kurs meist explodiert. Er zeigt seinen mehr als 1,6 Millionen Followern einen Chart aus dem Bullen-Markt 2017, bei dem ähnliche Rückgänge zu verzeichnen sind. Dazu schreibt er:

„Zum Vergleich: Bullenmarkt 2017“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2021

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

achtzehn − neun =