Die Mehrheit aller Russen investiert lieber in Kryptowährungen als in traditionelle Assets: Umfrage

Kryptowährungen sind für viele Menschen auf der ganzen Welt zu einer bevorzugten Anlageform geworden. Nun hat eine von der „Association of Forex Dealers“ (AFD) durchgeführte Umfrage ergeben, dass die Mehrheit der Russen derzeit digitale Assets den traditionellen vorzieht. Der Umfrage zufolge sind Optionen wie Fiat-Währungen oder Gold bei der breiten Anlegerschaft in Ungnade gefallen. Sogar potenzielle Investoren (Menschen, die noch nie mit Kryptowährungen getradet haben) gaben an, dass sie bereits darüber nachdenken, in Kryptowährungen zu investieren.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Die Umfrage wurde zwischen dem 4. und 24. August mit insgesamt 502 Befragten durchgeführt. Von dieser Gruppe waren über 90% der Befragten männlich und zwischen 25 und 44 Jahre alt. Die Stimmung der Befragten gegenüber Kryptowährungen war in hohem Maße positiv. Die meisten der Befragten gaben an: Sie glauben, dass Kryptowährungen weiter wachsen werden. Und irgendwann, so 8% der Befragten, werden sie Bargeld vollständig ersetzen.

Anzeige

Aufschlüsselung der Zahlen

Russland hat eine Bevölkerung von 144,4 Millionen Menschen, wobei Erdöl das wichtigste Exportgut des Landes ist. Die Bürger des Landes entscheiden sich für Krypto-Investitionen anstelle der traditionellen Vermögenswerte ihres Landes. Die Zahl der Anleger, die in Fiat-Währungen statt in digitale Vermögenswerte investieren wollen, beträgt nur etwa 14%. 9% geben an, dass sie in Fiat-Währungen keine Perspektiven sehen und daher Gold als Anlageform wählen würden.

Von den Befragten geben 76,9% an, dass sie eher Kryptowährungen als traditionelle Vermögenswerte wie Fiat-Währungen und Gold kaufen würden. Von dieser Zahl gaben 24,7% an, dass sie nicht jeden Monat Kryptowährungen traden, aber niemals länger als drei Monate ohne einen Trade auskommen. Über 17% der Befragten gaben an, dass sie einmal im Monat mit digitalen Währungen wie Bitcoin traden. 35,1% gaben an, dass sie mehr als einmal im Monat mit Kryptowährungen traden. Schließlich gaben 23,1 % der Befragten an, dass sie noch nie eine Krypto-Transaktion durchgeführt haben.

Langfristiges Krypto-Investment

Ein interessantes Ergebnis der Umfrage: Anleger investieren nicht nur, um schnelle Gewinne zu erzielen. Mehr als die Hälfte (51%) der befragten Anleger gibt an, dass sie langfristig in Kryptowährungen wie Ethereum investieren. Sie brachten zum Ausdruck, dass sie in digitale Währungen investieren, um ihre langfristigen Ersparnisse zu erhöhen. Im Gegensatz dazu gaben nur 8% der Anleger an, dass sie investieren, um schnelle Gewinne zu erzielen.

Der gesamte Kryptomarkt korrigiert sich nach dem Absturz nach oben | Quelle: Crypto Total Market Cap auf TradingView.com

Darüber hinaus gaben 22,2% der befragten Anleger an, dass sie ihre Coins erworben haben, um Waren und Dienstleistungen mit digitalen Währungen zu bezahlen. Aber diese Pläne wurden durch das Gesetz „Über digitale Finanzanlagen“ unmöglich gemacht.

Die Mehrheit der russischen Anleger ist der Meinung, dass der Raum durch Vorschriften sicherer gemacht werden muss. Andere (40,4%) sind der Meinung, dass staatliche Eingriffe in diesem Bereich sehr begrenzt sein sollten. Ein kleiner Prozentsatz (16%) ist der Meinung, dass Kryptowährungen keinerlei Regulierung benötigen. 9% glauben nicht einmal, dass es der Regierung auf irgendeine Art und Weise möglich ist, digitale Vermögenswerte zu kontrollieren.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zehn − neun =