Krypto Absturz setzt sich fort! Bitcoin, Ethereum und viele Altcoins fallen – Bull-Run vorbei?

Krypto Absturz geht weiter! Bitcoin, Ethereum und viele Altcoins fallen – Bull-Run vorbei?
Bild von Jievani Weerasinghe auf Pixabay

Der Krypto-Absturz begann am Freitag, heute setzt er sich fort: Bitcoin, Ethereum und fast alle Altcoins aus der Krypto-Top-100 crashen. Droht jetzt ein neuer Bärenmarkt?

Bitcoin stürzt ab – um 7.000 Dollar

Korrekturen von 30% sind in Bullen-Märkten zwar durchaus üblich – nichtsdestotrotz aber jedes Mal schockierend. Auch am Freitag sahen sich die Krypto-Märkte einem intensiven Rückgang gegenüber.

Anzeige
riobet

Zwar keine 30%, sondern „nur“ 13% – das hat allerdings dennoch ausgereicht, ein Schockbeben auszulösen sowie Anleger in Angst und Schrecken zu versetzen. Auf „Extreme Angst“ steht der „Fear & Greed Index“ derzeit, ein Werkzeug, um die Stimmung auf den Märkten zu messen.

Und das hat durchaus seinen Grund: In einer ruckartigen Bewegung nach unten fiel Bitcoin am Freitag von mehr als 52.000 Dollar aus auf bis zu 45.000 Dollar. Eine Korrektur von mehr als 13%, von der sich die Kryptowährung Nummer 1 bislang nur teilweise erholen konnte.

Der Rücksetzer blieb dabei nicht auf Bitcoin beschränkt. Im Moment fallen sämtliche Coins der Krypto-Top-100 – mit nur wenigen Ausnahmen.

Ethereum beispielsweise tradet unter $4k, hat sich nach Verlusten von mehr als 5% innerhalb der letzten 24 Stunden auf 3.959 Dollar zurückgezogen. Auch Binance Coin (BNB, -4%), Solana (SOL, -9%) und Cardano (ADA, -6%) verzeichnen ein starkes Minus, ebenso Ripples XRP (-7,7%), Polkadot (DOT, -10%) und Terra (LUNA, -19%).

Was hat den Krypto Absturz ausgelöst?

Blockchain-Datenanbieter Glassnode zufolge könnte der jüngste Ausverkauf auf kurzzeitige Käufer zurückzuführen sein, da sich die Bestände der Langzeithalter innerhalb der letzten Woche nicht verändert haben:

„Die Frage ist, welche Kohorte von #Bitcoin-Inhabern diese Verluste realisiert hat?

Wenn wir uns das Angebot an Langzeit-Bitcoin-Inhabern ansehen, können wir sehen, dass ihre Gesamtbestände in der letzten Woche unverändert geblieben sind.

Das macht es wahrscheinlicher, dass es die jüngsten Käufer waren.“

Als Auslöser in Frage kommt unter anderem das Drama um den chinesischen Immobilien-Entwickler Evergrande. Der ist hochverschuldet, hat nun erneut Zahlungsschwierigkeiten in Aussicht gestellt. Zudem belastet die Ungewissheit über die Auswirkungen der neuen Corona-Variante Omikron die Weltwirtschaft.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) tradet BTC bei 47.500 Dollar – und die Frage, die sich Analysten, Anleger und Trader jetzt stellen, lautet: In welche Richtung geht’s von hier aus weiter? Wird Bitcoin weiter fallen, droht sogar ein neuer Bärenmarkt? Oder ist der Aufwärtstrend noch intakt?

Krypto: Droht ein neuer Bärenmarkt?

Zahlreiche Experten äußern sich zuversichtlich, dass Bitcoin von hier aus wieder steigen wird. Der beliebte Analyst Lark Davis beispielsweise schreibt seinen mehr als 737.000 Twitter-Followern heute Morgen:

„Es gibt so viele, die jetzt in Panik geraten und einen mehrjährigen Bärenmarkt heraufbeschwören. Ich nicht.“

Trader @CryptoTony_ rechnet ebenfalls mit neuen Aufwärtsbewegungen, blickt kurzfristig auf den Bereich um 53.500 Dollar, während Bitcoin konsolidiert. Top-Analyst Benjamin Cowen kommentiert zudem: So verrückt der Krypto-Absturz auch war – auf dem Bitcoin-Chart ist er kaum zu erkennen. Anders formuliert: für Bitcoin-Verhältnisse kein Grund zur Beunruhigung.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2021

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

3 + 9 =