Mehr ETH als BTC gekauft: Institutionelle Anleger wenden sich verstärkt Ethereum zu

0

Zum ersten Mal haben die institutionellen Zuflüsse in Ethereum (ETH) die Zuflüsse in Bitcoin (BTC) übertroffen, wie CoinShares berichtet. Bitcoin (BTC) hingegen erlebte letzte Woche die größten Abflüsse aller Zeiten, so der in London ansässige Digital Asset Manager CoinShares in einem neuen Bericht.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Institutionen setzen auf Ethereum

CoinShares zufolge, dem größten europäischen digitalen Vermögensverwalter, haben Bitcoin-Investmentprodukte kolossale 98 Millionen Dollar an Abflüssen verzeichnet:

Anzeige

“Die Abflüsse betrafen ausschließlich Bitcoin-Anlageprodukte, die insgesamt $98 Millionen oder 0,2% des gesamten verwalteten Vermögens ausmachten. Dies ist zwar ein kleiner Betrag, aber der größte Abfluss, den wir bisher verzeichnet haben, wobei der zweitgrößte Abfluss mit 19 Millionen Dollar im Mai 2019 stattfand.”

Bevor die Kryptopreise in der letzten Woche abstürzten, sahen BTC-Investmentprodukte große Abflüsse. Unterdessen erlebte die zweitgrößte Kryptowährung, Ethereum (ETH), reichlich institutionelle Investitionszuflüsse.

Im Vergleich zu den Zuflüssen in Höhe von 3,1 Milliarden Dollar bei BTC belief sich das ETH-Tradingvolumen bei Anlageprodukten für digitale Vermögenswerte auf insgesamt 4,1 Milliarden Dollar.

Nur BTC-Investmentprodukte verzeichneten Abflüsse, während ETH und andere Altcoins in der vergangenen Woche beträchtliche Zuflüsse verzeichneten. Altcoin-Anlageprodukte verzeichneten insgesamt Zuflüsse in Höhe von $48 Millionen, was darauf hindeutet, “dass Investoren von BTC in Altcoin-Anlageprodukte diversifiziert haben”, wie CoinShares schreibt.

Zuflüsse bei anderen Alts

Auf ETH, das letzte Woche Zuflüsse im Wert von $27 Millionen sah, folgt Cardano (ADA) mit $6 Millionen und Polkadot (DOT) mit $3,3 Millionen.

Nachdem er Mitte April ein Allzeithoch von knapp 65.000 US-Dollar erreicht hatte, fiel der Preis von BTC um schwindelerregende 35 Prozent, da Investoren in Netzwerke wie ETH diversifizierten.

Auch wenn Krypto-Asset-Investmentprodukte einen großen Abfluss von 50 Millionen US-Dollar verzeichnen konnten (den ersten seit Oktober letzten Jahres und den größten seit Mai 2019), werden diese Kennzahlen wahrscheinlich keinen Einfluss auf die allgemeine Einstellung zu digitalen Vermögenswerten haben, so der Bericht.

Das Fazit von CoinShares zu den Käufen:

“Historische Daten deuten darauf hin, dass Abflüsse dieser Art keine Dreh- und Angelpunkte für Stimmungsänderungen bei digitalen Vermögenswerten markiert haben.“

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBullishes Bekenntnis: Elon Musk hat Dogecoin noch nie verkauft – und will für immer hodln
Nächster ArtikelBitcoin back on track? Top-Analyst PlanB: $60k war nicht der Höhepunkt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben − sechs =