Ripple-CEO kritisiert Dogecoin, stellt Nutzen für die Krypto-Branche in Frage

0
Ripple-CEO kritisiert Dogecoin, stellt Nutzen für die Krypto-Branche in Frage
Photo by Executium on Unsplash

Dogecoin hat oder hatte einen Einfluss, der zweifelsohne im gesamten Krypto-Bereich zu spüren ist. Ob dieser Einfluss jedoch Vorteile oder Nachteile mit sich bringt, darüber kann man streiten. Der digitale Vermögenswert hat den Weg für Kryptowährungen geebnet, die keine nennenswerten Anwendungsfälle haben – und sein Durchbruch in die Krypto-Top-10 ist ein Beweis für sein Wachstum.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Nichtsdestotrotz hat das Vorhandensein von Token, die keinem anderen Zweck als dem des „Seins“ dienen, gezeigt, wie viel Macht eine starke Gemeinschaft ausübt. Für die meisten war Dogecoin eine Möglichkeit, etwas Geld zu verdienen – und gleichzeitig Einstieg in die Kryptowelt. Für andere wie Brad Garlinghouse, den CEO von Ripple, hat der Aufstieg von Dogecoin dem Markt keinen Gefallen getan.

Anzeige

Dogecoin – nicht gut für den Markt?

Ripple-CEO Garlinghouse sprach mit CNBC über den Kryptomarkt und die Auswirkungen der Inflation. Die Unterhaltung wechselte schließlich zu Dogecoin, und Garlinghouse teilte seine Gedanken zu entsprechenden Projekten. Vor allem, dass er nicht glaubt, dass der Memecoin gut für den Kryptomarkt ist.

Der CEO erklärt seine Haltung mit dem mangelnden Nutzen des Dogecoin-Projekts. Selbst die Schöpfer des Projekts betonen, dass sie den Altcoin als Scherz geschaffen haben und nicht davon ausgegangen sind, dass er erfolgreich sein werde.

Garlinghouse:

„Ich bin nicht davon überzeugt, dass Dogecoin gut für den Kryptomarkt ist. Es wurde als Scherz entwickelt, dann bekam es etwas Schwung von einigen hochkarätigen Leuten wie Elon Musk.“

DOGE-Kurs im Abwärtstrend | Quelle: DOGEUSD auf TradingView.com

Wie sich die Inflation auf Kryptowährung auswirkt

Garlinghouse weist auf die wachsende Inflation als Grund dafür hin, dass viele Projekte wie Dogecoin so viel Aufmerksamkeit erhalten. Die Angst vor steigenden Inflationsraten hat zweifellos zu einem Zustrom neuer Investoren in den Kryptomarkt geführt und die Preise in die Höhe getrieben. Der CEO erklärt: Dies habe die Menschen dazu veranlasst, Assets zu finden, die sich als angemessene Inflationsabsicherung erweisen würden.

„Wenn die Leute besorgt sind, eine Fiat-Währung zu halten, die sich aufbläht und abwertet, schauen sie sich um: ‘Wie kann ich andere Vermögenswerte halten, die nicht dieselbe Inflationsdynamik aufweisen?’“

Garlinghouse erklärt jedoch, dass es dieselben inflationären Bedenken sind, die ihn vom Dogecoin fernhalten:

„Dogecoin hat selbst eine gewisse inflationäre Dynamik, die mich davon abhalten würde, ihn zu halten.”

Das Argument von Garlinghouse hat durchaus seine Berechtigung, da das Dogecoin-Angebot nicht gedeckelt ist. Das bedeutet, dass es ein unendliches Angebot an Dogecoin gibt, was die Bedenken des Geschäftsführers bezüglich der inflationären Natur des Dogecoins bestätigt.

Nichtsdestotrotz bleibt Dogecoin ein Favorit der Community. DOGE hat es geschafft, sich auf dem Markt zu behaupten und rangiert derzeit als die zehntgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWas ist los mit Cathie Wood?
Nächster ArtikelAdidas steigt in die Krypto-Branche ein, kooperiert mit The Sandbox (SAND) und Coinbase

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 5 =