5 Gründe, warum Elon Musk’s Dogecoin-Investoren jetzt Tamadoge kaufen

Tamadoge Platform

2021 hat Dogecoin den großen Hype um Meme Coins ausgelöst: Obwohl der Coin ursprünglich als Parodie auf den Bitcoin gedacht war, konnte er eine treue Community gewinnen. Angetrieben durch Elon Musks Tweets kletterte er 2021 auf ein Allzeithoch von 0,7315 US-Dollar – ein Anstieg von 2.000% in knapp 5 Tagen.

Sicherlich konnten viele Trader diesen Boom nutzen und durch ein geschicktes Investment in kurzer Zeit sehr viel Geld gewinnen. Doch heute handelt der Coin wieder bei 0,0666 US-Dollar und somit 90% unter diesem Wert. Denn Meme Coins sind auch im Vergleich zu anderen Kryptowährungen besonders volatil und reagieren gerne mit heftigen Ausschlägen nach oben oder unten zum Beispiel auf Aussagen von Celebrities.

Anzeige

Mit Tamadoge versucht nun ein neuer Meme Coin ebenfalls auf den Hunde-Trend aufzusteigen. Im Gegensatz zum Dogecoin hat dieses Projekt eine ambitionierte Roadmap vorbereitet. Der Coin ist bisher nur im Pre-Sale erhältlich, birgt einiges an Hype-Potential und bietet die Chance auf überdurchschnittliche Gewinne.

Im folgenden Beitrag erklärt coincierge.de 5 Gründe, warum man aktuell lieber TAMA als Dogecoin kaufen sollte.

1) Projekt wurde mit Use Case konzipiert

Dogecoin ist eine der ältesten Kryptowährungen und wurde 2014 als Parodie auf den Bitcoin entwickelt. Das sich um diesen Coin so einen Hype entwickeln sollte war sicherlich auch für die beiden Erfinder eine große Überraschung. Denn Dogecoin ist auch der erste Meme Coin, sogenannten Spaßwährungen, die allesamt keinen tiefergehenden Use Case haben und nur zum Amüsement der Anleger dienen.

Das bedeutet allerdings auch: Sie sind stark volatil und anfällig für kurzlebige Trends. Bestes Beispiel hierfür sind sicherlich Elon Musks Tweets, mit denen er 2021 regelmäßig den Dogecoin-Kurs in die Höhe trieb. Durch diese erreichte der Coin sein Allzeithoch bei 0,7315 US-Dollar.

Zwar begannen die Entwickler, stärker auf den Use Case der Währung zu fokussieren und zu versuchen, diese als Zahlungsmittel zu etablieren. Bei einem Wert von unter einem US-Dollar pro Dogecoin gestaltet sich dies jedoch schwierig.

Bei Tamadoge setzt man zwar ebenfalls auf die Erfolgstrends Hunde-Coin und Spaßwährung, zusätzlich wurde jedoch von Anfang an einen Use Case konzipiert: Denn im Tamadoge Ökosystem spielen die Nutzer ein P2E-Game mit einem Tamadoge-Hund als Haustier. Dieses virtuelle Tier füttern und pflegen die Nutzer, um es zunächst großzuziehen und anschließend in Wettkämpfen antreten zu lassen. Dadurch haben die Spieler die Möglichkeit, im Ranking aufzusteigen und als Wochenbester eine Reward-Ausschüttung in TAMA zu erhalten.

2) Tamadoge: Spannende Roadmap für die kommenden Jahre

Bei Tamadoge handelt es sich um ein noch neues Krypto-Projekt: Der Pre-Sale startete erst Ende Juli, das Projekt befindet sich noch am Anfang seiner Roadmap. Diese klingt jedoch vielversprechend und deutet an, was Tamadoge noch alles vorhat.

Nach dem Abschluss der Pre-Sale Phase und noch in Q4-2022 sind bereits die Eröffnung des NFT-Marktplatzes und erste CEX-Listings geplant. Das Thema Metaverse Partnerschaften soll zu Beginn von 2023 im Fokus stehen – hier hat sich Tamadoge das ehrgeizige Ziel gesetzt, seine NFTs übertragbar zu gestalten. Denn dann können die Nutzer auch in anderen Metaverses mit ihren Tamadoge-Haustieren spielen. Für die zweite Hälfte des kommenden Jahres ist der Launch der Tamadoge P2E-Arkade mit einer Kollektion an unterschiedlichen Games sowie der Launch der Tamadoge AR-App geplant. Das Erreichen dieser Meilensteine dürfte als Kurstreiber für den Preis des TAMA-Tokens dienen.

3) Von Coinsniper und Solid Proof doppelt geprüft

Gerade neue Projekte und Coins, die innerhalb eines ICOs erworben werden, bergen spezielle Risiken. Dazu gehört auch, dass die Entwickler das Projekt gar nicht umsetzen, sondern klammheimlich mit dem Raising Capital in der Versenkung verschwinden. Dies wird in der Krypto-Szene auch als Rug Pull bezeichnet und ist für alle Investoren besonders ärgerlich.

Um die Investoren vor diesem Risiko zu schützen, hat Tamadoge sich von unabhängigen Dritten überprüfen lassen. So wurde das Projekt von Coinsniper verifiziert und das Entwickler-Team hat dort den Know-Your-Customer Prozess durchlaufen. Zusätzlich fand noch eine Überprüfung des Codes durch Solid Proof statt.

4) CEX Listings stehen bevor

Wie bereits angesprochen handelt es sich bei Tamadoge um einen noch jungen Coin mit großen Plänen. Da er noch im Pre-Sale zum Verkauf steht, ist er zu diesem Zeitpunkt noch besonders günstig zu haben. Das Projektteam kündigt auf ihrer Website bereits an, dass er nach einem CEX- und DEX-Listing um 25% teurer sein wird.

Das spannende daran: Obwohl das Projekt noch so jung ist, hat mit LBank bereits ein zentralisierter Exchange angekündigt, dass der Coin in Zukunft dort erhältlich sein wird. Sobald das Projekt im weiteren Verlauf des Jahres startet, wird auch das LBank Listing stattfinden. Dies ermöglicht bereits zu einem frühen Zeitpunkt innerhalb des Projektes eine gute Verfügbarkeit für alle Interessenten. Außerdem wird es die Liquidität des Tokens erhöhen und gegebenenfalls zu Kurssteigerungen führen.

Die Zeichen stehen also gut für den TAMA-Token, denn darauf werden sicherlich noch weitere CEX- und DEX-Listings folgen. Für Früh-Investoren lohnt sich dies: Denn neue Listings sind für die entsprechenden Coins meist mit Preissprüngen verbunden.

5) Deflationärer Coin als Kurstreiber

Betrachtet man die Tokenomics von Dogecoin und Tamadoge bemerkt man sofort grundlegende Unterschiede. Denn Tamadoge ist als deflationärer Coin konzipiert, während Dogecoin ein inflationärer Coin ist.

Tamadoge hat einen Total Supply von zwei Milliarden Token mit einem Anfangswert von 0,01 USD. Diese werden zu 50% für den Pre-Sale, 30% für das Minting und 20% für DEX- und CEX-Listings reserviert. Hinzukommt: Es gibt eine Burnrate von 5% auf alle Umsätze. Dadurch werden bei jeder Transaktion Token verbrannt. Dies erschafft einen deflationären Effekt, den sich viele der neueren Coins zu Nutze machen: Bei gleichbleibender Nachfrage steigt der Kurs automatisch.

Im Gegensatz dazu ist Dogecoin inflationär konzipiert. Ursprünglich war er auf ein Maximum von 100 Milliarden Münzen konzipiert, dieses Limit wurde jedoch im Februar 2014 aufgehoben. Nun werden jedes Jahr 5,256 Milliarden neue Dogecoin Token gemünzt. Da die Gesamtmenge an Token immer weiter ansteigt und immer mehr Coins in den Umlauf kommen, handelt es sich hier um einen inflationären Token. Dies könnte Druck auf die zukünftige Kursentwicklung ausüben.

Jetzt Tamadoge Token kaufen

Zuletzt aktualisiert am 4. August 2022

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwanzig − acht =