Die Ukraine eröffnet ein „NFT-Museum des Krieges“ auf Ethereum und Polygon

Die Ukraine eröffnet ein „NFT-Museum des Krieges“ auf Ethereum und Polygon

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die Ukraine hat auf Ethereum und Polygon ein „NFT-Museum des Krieges“ eröffnet. Die Erlöse aus den NFT-Verkäufen gehen an das ukrainische Ministerium für digitale Transformation. Jedes NFT der sogenannten „Warline“-Sammlung wird 0,15 ETH kosten.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Das ukrainische Ministerium für digitale Transformation hat heute den Start des „Meta History Museum of War“ bekanntgegeben. In dem werden ausschließlich NFTs ausgestellt. Hintergrund: Das Land wird immer noch von russischen Streitkräften angegriffen.

Anzeige
Fairspin Banner

Wie du dir vorstellen kannst, handelt es sich bei dem „Museum“ nicht um ein physisches Gebäude, sondern um eine Website. Die mit Unterstützung des Ministeriums erstellte Sammlung enthält eine Chronik der jüngsten Ereignisse im Krieg zwischen Russland und der Ukraine – einschließlich persönlicher Betrachtungen ukrainischer und internationaler Digitalkünstler.

NFT-Museum für Kriegsgeschehnisse

Doch die Sache hat einen Haken.

Alles auf der Website ist käuflich zu erwerben. Jedes Bild ist mit einem nicht fungiblen Token verbunden, der von der „Fair NFT“-Plattform geprägt wird. Die nutzt die Ethereum-Blockchain und das Polygon-Netzwerk. Alle Bilder bleiben jedoch bis zum Verkauf verborgen. Das bedeutet: Du weißt nicht, was du kaufst, bis du es gekauft hast. Wie das Museum es ausdrückt:

„Sie enthüllen die Wahrheit, wenn Sie MetaHistory kaufen.“

Jedes NFT in der „Warline“-Sammlung kostet 0,15 ETH (etwa 468 $), wobei das Land die Vermögenswerte in chronologischer Reihenfolge der abgebildeten Daten verkauft. Der stellvertretende Premierminister der Ukraine und Minister für digitale Transformation Mykhailo Fedorov nennt die neue Plattform einen „Ort, um die Erinnerung an den Krieg zu bewahren“ und „die ukrainische Identität und Freiheit zu feiern“.

Die Gelder aus dem NFT-Verkauf gehen direkt auf die offiziellen Kryptowährungskonten des Ministeriums für digitale Transformation. So sollen die Armee und die zivilen Kräfte unterstützt werden.

Seit Beginn der russischen Invasion sind über 100 Millionen Dollar an Kryptospenden in die Region geflossen. Laut den Daten der Analyse-Website „Merkle Science“ ist der Großteil davon direkt an die ukrainische Regierung gegangen. Anfang dieses Monats sammelte UkraineDAO durch den Verkauf eines NFTs, das die ukrainische Flagge zeigt, 6,75 Millionen US-Dollar in ETH.

Fair schreibt hierzu in einem Blogbeitrag:

„NFTs haben der Welt die Macht der Gemeinschaft und die Bedeutung der Stimme der Vielen und des Einen gezeigt.“

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

sechzehn − zwölf =