Monero kaufen: Anleitung in drei einfachen Schritten

Wer in Kryptowährungen investieren will, der sollte einen näheren Blick auf die Kryptowährung Monero werfen. Der Kurs von XMR steht aktuell bei knapp 87 USD und die Kryptowährung liegt mit knapp 1,48 Mrd. USD auf Rang 13 nach Marktkapitalisierung (Stand: Juni 2019).

Die Kryptowährung Monero ist vor allem aufgrund ihres extremen Fokus auf Anonymität und Privatsphäre bei vielen Krypto-Enthusiasten besonders beliebt. Ja, das geht sogar soweit, dass manche Entwickler von Monero selbst anonym geblieben sind. Monero hat in den letzten Monaten eine gute Performance gezeigt, also kann es durchaus Sinn machen, Monero im eigenen Krypto-Portfolio zu halten.

Wir zeigen dir in diesem Beitrag Schritt-für-Schritt, wie du Monero kaufen kannst – schnell und sicher. Außerdem erfährst du alles, was du über Monero wissen solltest und wir beantworten die häufigsten Fragen zu Monero.

Du hast es eilig? Monero CFD kaufen in drei Schritten

Erster Schritt: KontoeröffnungZweiter Schritt: EinzahlungDritter Schritt: Kauf

Bei Plus500 ein Konto erstellenZunächst brauchen wir ein Konto bei einem Anbieter, der den Kauf von Monero CFDs ermöglicht. Die Empfehlung geht dabei klar zu Plus500.

Hier ist die Kontoeröffnung relativ einfach und schnell. Außerdem ist der Anbieter staatlich reguliert und unterliegt der Einlagensicherung.

Um Monero CFDs bei dieser Plattform handeln zu können, muss man zunächst die leeren Felder in der Anmeldemaske auf Plus500 ausfüllen. Mit dem unten stehenden Link gelangt man direkt zu dieser Seite.

Geld mit PayPal einzahlen bei Plus500Nachdem das Konto registriert ist, musst du, wie bei den meisten Anbietern, deine Identität und Wohnanschrift verifizieren. Dazu musst du die entsprechenden Dokumente, z.B. Kopie des Personalausweis, im Account-Bereich hochgeladen werden.

Um Monero CFD über deinen Account kaufen zu können, musst du diesen nun mit Echtgeld aufladen. Dazu klickst du im Menü oben links auf “Einzahlung” und wählst deine gewünschte Zahlungsmethode, z.B. PayPal aus. Im Anschluss führst du die Zahlung durch.

Sobald das Geld bei Plus500 angekommen ist, wird es als neuer Kontostand am oberen Bildschirmrand angezeigt.

Der einfachste Weg, um die gewünschte Währung zu finden, ist die direkte Eingabe des Begriffs in der Suchleiste. In der rechts erscheinenden Maske kannst du nun entscheiden, ob du Monero CFDs kaufen oder verkaufen willst und deine gewünschten Einstellungen vornehmen.

Mit einem abschließenden Klick auf “Kaufen” hast du auch schon deine ersten Monero CFDs erlangt.

Zur Kontoeröffnung bei Plus500 geht es hier.

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sollte man in Monero investieren?

Sieht man sich das Konzept von Monero etwas näher an, so wird man bald herausfinden, was diese Kryptowährung zu etwas ganz besonderem macht. Die Gründer von Monero leben nämlich für das Prinzip der absoluten Anonymität und Privatsphäre.

Darum haben sie eine eigene Kryptowährung entwickelt, die im Gegensatz zu Bitcoin und Ethereum – wo keine Anonymität, sondern nur Pseudonymität gegeben ist – wirklich die Privatsphäre des Nutzers schützt und es praktisch unmöglich macht, dessen Identität zu ermitteln. Kein Wunder also, dass sich die Kryptowährung in den letztem Monaten und Jahren einer großen Beliebtheit erfreut hat. Schließlich erfüllt sie damit die Blockchain-Ideale der Anonymität und Privatsphäre mehr als die noch größeren Coins.

Gleichzeitig hat dieser Fokus auf Anonymität natürlich auch Kritiker, allen voran Regierungsstellen und Finanzmarktaufsichtsbehörden auf den Plan gerufen. Ihnen widerstrebt diese nämlich nicht nur, sie sehen darin einen ernsthaften Verstoß gegen geltende Finanzbestimmungen, wie die Know-Your-Customer und Anti-Geldwäsche-Bestimmungen. Diese strengen internationalen Bestimmungen sehen es vor, dass es möglich sein muss, die Identität von Geld-übermittelnden Parteien festzustellen, damit Geldwäsche und Terrorfinanzierung verhindert werden kann.

Regierungen ist die absolute Anonymität und Privatsphäre, die Monero seinen Benutzern bietet ein Dorn im Auge. Es ist möglich, dass sie versuchen werden, juristisch gegen Monero und seine Betreiber vorzugehen.

Daher ist davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen und Monaten womöglich von Regierungsseite gegen die Betreiber der Kryptowährung Monero versucht wird, mit rechtlichen Maßnahmen vorzugehen.

Für jeden Krypto-Investor, der überlegt Monero kaufen zu wollen, muss natürlich außerdem angemerkt werden, dass Monero, wie die meisten anderen Kryptowährungen auch, immer wieder hohe Kursvolatilität aufzeigt. Diese Kursschwankungen sollte man als Investor geduldig abwarten können, ohne zu Panik(ver-)käufen verleitet zu werden. Zudem besteht ein gewisses Risiko, dass es zu einem Totalverlust kommen kann. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber als Investor sollte man die Risiken immer im Hinterkopf behalten.

Der aktuelle Kurs

 


Ein Blick auf den Monero-Kurs macht klar, dass ein Totalverlust zwar unwahrscheinlich, aber nicht vollständig unmöglich ist.

Seit Jahresbeginn hat der Monero-Kurs auch eine eindrucksvolle Performance gezeigt. Am 1. Jänner stand er bei 46,23 USD und ist bis Ende März allmählich auf knapp 56 USD gestiegen. Seither kam es zu einer regelrechten Kursexplosion, durch eine Kursrallye zwischen 10. und 18. Mai kam der Monero Kurs in Richtung der 90-USD-Marke, die er am 27. Mai auch überschritt. Zwar ging es in den letzten Tagen wieder etwas bergab, aktuell notiert der Kurs bei 87,43 USD. Im Jahresvergleich macht dies bisher ein Plus von 89% aus.

Natürlich weckt dies die Neugierde von Krypto-Anlegern, die in den nächsten Wochen und Monaten auf weitere Kurszuwächse hoffen.

So kaufst du Monero CFDs einfach und sicher in wenigen Minuten

Plus500 ist eine bekannte, staatlich regulierte und lizenzierte CFD-Plattform. Damit ist dieser seriöse Anbieter perfekt für den Handel eines Monero CFD geeignet.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto einrichten bei Plus500

Über einen der Buttons gelangen Sie zur Plattform von Plus500, die Sie eventuell auf „Deutsch“ umstellen müssen. Danach müssen Sie auf „Beginnen Sie jetzt mit dem Handel“ klicken und anschließend Ihre E-Mail-Adresse angeben und ein starkes Passwort auswählen.

Jetzt zu Plus500 und Monero CFD traden*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei Plus500 ein Konto erstellen

Geld einzahlen

Anschließend gelangen Sie zur Übersichtsseite von Plus500. Von hier aus navigieren Sie zu der Option „Einzahlung“ links oben im Menü.

Wählen Sie die gewünschte Zahlungsmethode aus, z.B. Sofortüberweisung. Es werden hier die Details zur Überweisung eingeblendet. Diese können Sie dann selbständig vornehmen und im Anschluss auf den Zahlungseingang warten. Wenn eine andere Zahlungsmethode ausgewählt wurde, folgen Sie den entsprechenden Schritten.

Hinweis: Vor dem Handel muss erst die Identität und Wohnanschrift verifiziert werden. Dazu müssen die entsprechenden Dokumente im Account-Bereich hochgeladen werden.

Bitcoin CFD kaufen per Banküberweisung bei Plus500

Monero CFD handeln

Sobald Ihre Zahlung eingegangen ist, können Sie diese nutzen, um einen Monero CFD bei Plus500 zu kaufen. Dafür klicken Sie links auf „Handel“ und anschließend auf „Krypto“. Alternativ können Sie auch die gewünschte Währung über die Suchleiste suchen.

Ihnen wird nun eine Maske angezeigt, die Ihnen Informationen zu den Preisen bietet. Um den Monero CFD jetzt wie in unserem Beispiel zu kaufen, nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und klicken Sie auf „Kaufen“.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach dem Kauf

Natürlich ist der Kauf von Monero erst der Anfang – im nächsten Schritt musst du dich um die sichere Verwahrung deiner Monero kümmern (für den Fall, dass du sie länger halten willst). Wenn du eher kurzfristig orientiert bist und in erster Linie traden willst, wirst du dich fragen, wie du deine Monero wieder verkaufen kannst. Beides erfährst du hier unten.

Monero sicher lagern/aufbewahren

Nachdem du in Monero investiert hast, willst du dein Investment natürlich gut schützen. Darum musst du deine Monero sicher aufbewahren. Wenn du Monero bei einem Broker gekauft hast, werden sie dort automatisch in einer Monero Wallet aufbewahrt. Allerdings ist dies mit einem großen Nachteil verbunden. Bei einem solchen Exchange wird nämlich der Private Key und Public Key deiner Wallet nicht von dir, sondern vom Exchange verwaltet! Das birgt das Risiko, bei einem Hack des Exchanges deine Keys und damit auch deine Monero zu verlieren.

Natürlich werden die seriösen Anbieter alle erforderlichen Maßnahmen und Technologien implementieren, um einen solchen Hack zu verhindern. Dennoch kann ein Restrisiko niemals ausgeschlossen werden.

XMR verkaufen

Natürlich kommt vielleicht auch einmal der Zeitpunkt, an dem du deine Monero wieder verkaufen möchtest – vielleicht um Gewinne zu sichern oder einfach auch, um in andere Kryptowährungen investieren zu können. Der Prozess zum Verkauf von Monero ist eigentlich genau umgekehrt zum Kaufprozess. Bei Plus500 kannst du deine Monero CFD jederzeit wieder über den E-Trader verkaufen und liquidieren.

Das Fazit

Wenn du Monero kaufen willst, dann solltest du dir ein genaues Bild davon machen, wofür die Kryptowährung steht und vor welchen Chancen und Risiken sie sich befindet. In diesem Beitrag haben wir die alle erforderlichen Informationen aufbereitet. Zusätzlich solltest du dir natürlich auch die aktuellsten News rund um Monero zu Gemüte führen.

Wir empfehlen dir den Anbieter Plus500 um Monero CFD zu kaufen. Du profitierst bei diesem staatlich regulierten und in der EU lizenzierten Anbieter nicht nur von einer Einlagensicherung, sondern auch günstigen Transaktionsgebühren und mehreren Einzahlungsmethoden.

Beste Trading Plattform  
plus500 logo
  • Kostenloses Demokonto zum Test ohne Risiken
  • Geringer Mindesteinzahlungsbetrag von 100 Euro
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, PayPal, Überweisung uvm.

Zu Plus500

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Häufig gestellte Fragen zum Kauf von Monero

Interessierte Krypto-Enthusiasten und Investoren haben immer wieder Fragen, wenn es darum geht, Monero kaufen und handeln zu wollen. Die häufigsten und wichtigsten Fragen haben wir dir hier unten kompakt beantwortet.

Was ist Monero (XMR)?

Was ist Monero (XMR)?

Monero ist eine 2014 gestartete Kryptowährung, die sich vor allem durch seinen starken Fokus auf Privatsphäre und Anonymität, Dezentralisierung sowie optimierte Skalierbarkeit auszeichnet. Das Protokoll von Monero bietet nämlich anders als Bitcoin, wo es nur Pseudonymität gibt (Wallet-Adressen sind rückverfolgbar und könnten womöglich einer Person zugewiesen werden), wirklich absolute Anonymität.

Besonders am Protokoll ist auch, dass sich die Komplexität des Minings dynamisch anpassen kann und auch die Blockgröße laufend adapiert werden kann. Der spezielle CyproNight-Algorithmus ist speicherintensiv, weshalb auch normale Nutzer mit ihren CPUs/GPUs Monero minen können. Im März 2019 hat man ein Monero Upgrade durchgeführt, dass die Blockchain noch besser machen soll.

Was Monero allerdings wirklich einzigartig macht, ist die Verwendung von Ring Signatures und Stealth Addresses. Verdeckte Adressen sorgen dafür, dass die Wallet-Adressen hinter Transaktionen nicht öffentlich einsehbar sind, womit auch kein Rückschluss auf die Besitzer dieser Wallets gemacht werden könnte. Auch ein Blacklisting von bestimmten Personen ist somit effektiv unmöglich. Für viele Krypto-Enthusiasten ist Monero (XMR) deswegen so attraktiv, weil es die Ideale der Anonymität und Dezentralisierung stärker realisiert als praktisch alle anderen Kryptowährungen.

Wer steckt hinter Monero (XMR)?

Wer steckt hinter Monero?

Hinter Monero steckt ein 7-köpfiges Kernteam von Entwicklern, von denen 5 Mitglieder bis heute allerdings – passend dem Fokus der Kryptowährung auf Privatsphäre und Anonymität – nicht näher bekannt sind. Die einzigen bekannten Mitglieder des Teams sind Riccardo Spagni und Francisco Cabañas, die anderen 5 treten nur unter einem Pseudonym in Erscheinung. Desweiteren wird die Forschung rund um das Monero-Protokoll und noch bessere Verschlüsselung durch Brandon Goodell, Sarang Noether, Stoffu Noether undMitchell Krawiec-Thayer vorangetrieben.

Wie sicher ist der Handel mit der Kryptowährung Monero?

Wie sicher ist der Handel mit der Kryptowährung Monero?

Seit Jahren ist das weltweite Finanzumfeld von einer Niedrigzinspolitik geprägt – nirgendwo ist das mehr der Fall als in Europa, wo die EZB seit Jahren mit minimalen Zinssätzen fährt. Was gedacht ist, um die Konjunktur in Schwung zu bringen, führt natürlich auch dazu, dass man mit Sparbüchern, Fest- oder Tagesgeld praktisch keine Zinszahlungen erhält (in Anbetracht von Inflation maximal seinen Geldwertverlust reduziert, in Wahrheit aber laufend Geld verliert). Klar also, dass auch weniger risikofreudigere Anleger nach interessanten Alternativen suchen, um ihren Vermögensaufbau zu steigern.

Hier muss darauf hingewiesen werden, dass Kryptowährungen für den Vermögensaufbau nicht geeignet sind. Das liegt ganz einfach daran, dass ihre Kursentwicklung zu volatil ist – es kommt öfters zu Kursschwankungen, die gar über 10% pro Tag betragen kann. Hinzu kommt auch, dass die Zukunft von Kryptowährungen in den nächsten 5-10 Jahren aktuell schwer absehbar ist. Anleger, denen Sicherheit und kontinuierlicher Vermögensaufbau wichtig sind, sollten daher auf andere Anlageklassen ausweichen.

Wer hingegen auf die Zukunft der Kryptowährung Monero und dem Kryptomarkt an sich glaubt und kein Problem hat, auch einmal ein wenig zu spekulieren, der sollte sich näher über die Kryptowährung informieren. Hierfür kannst du etwa regelmäßig unsere News-Seite verfolgen. Entscheidet man sich, Monero kaufen zu wollen, muss die Wahl unbedingt auf einen seriösen Anbieter fallen, dem man Vertrauen kann – und der idealerweise auch über ausreichend Benutzerfreundlichkeit verfügt.

Zu Plus500 und Konto eröffnen*

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.