Bitcoin ETF unwahrscheinlich in 2018, aber Februar 2019 möglich

0
BTC ETF unwahrscheinlich in 2018, aber Februar 2019 möglich - Coincierge

Mehrere Kryptowährungsinvestoren und Analysten glauben, dass der erste Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF) die US-Märkte 2019 erreichen wird, unabhängig von der Beteiligung von VanEck und Cboe.

Warum ist 2018 unwahrscheinlich?

Letzte Woche lehnte die US Securities and Exchange Commission (SEC) den Bitcoin ETF-Vorschlag der Winklevoss Zwillinge, die Gemini, eine Krypto-Börse in den USA, betreiben, offiziell ab.

In ihrem 92-seitigen Bericht betonte die SEC, dass die Beteiligung von Gemini den ETF anfällig für Kursmanipulationen machen kann. Gemini stellte vor Wochen, Nasdaq, den zweitgrößten Aktienmarkt der Welt ein, um seine Technologien zur Überwachung von Transaktionen und Benutzeraktivitäten zu nutzen, um Manipulationen zu vermeiden. Trotzdem äußerte die SEC deutlich ihre Skepsis gegenüber einem ETF, der sich auf eine einzige Krypto-Börse stützt.

Nach der Ablehnung des Winklevoss Bitcoin ETF betonte die SEC auch, dass ihre Bedenken hinsichtlich der Marktmanipulation ausschließlich auf den Winklevoss Bitcoin ETF zurückzuführen sind und nicht auf andere Vorschläge von VanEck-SolidX und der Chicago Board Options Exchange (Cboe).

Anzeige

Die überwiegende Mehrheit der Anleger im Kryptowährungsmarkt hat nach der Ablehnung des Winklevoss Bitcoin ETFs aufgrund des Hintergrundes der beiden Finanzinstitute im traditionellen Finanzsektor trotzdem noch Hoffnung, dass der “heilige Gral des Marktes” von der SEC genehmigt wird.

Sowohl VanEck als auch Cboe sind seit über vier Jahrzehnten in der Vermögensverwaltung tätig und VanEck hat seit den 90er Jahren Hunderte von ETFs auf den US-Märkten betrieben.

Bitcoin ETF von CBOE und VanEck durchaus möglich

In einem Interview sagte Alex Krüger, ehemaliger Banker und großer FX Market Maker-Handelsanalyst, dass die ETF-Anmeldung von Cboe den früheren ETF-Anträgen weit überlegen ist und angesichts der Geschichte der Institution ist die Wahrscheinlichkeit, dass Cboe Bitcoin ETFs zugelassen werden, wesentlich höher als andere ETFs.

Krüger erklärte jedoch, dass die Einreichungen von Cboe und VanEck zwar hohe Chancen auf eine Zulassung durch die SEC hätten, die US-Finanzbehörden aber keinen überzeugenden Grund hätten, den ersten ETF im Jahr 2018 zu bestätigen:

Der CBOE-Vorschlag ist den früheren ETF-Vorschlägen weit überlegen und berücksichtigt die meisten Bedenken, die die SEC bei der Ablehnung früherer ETF-Anträge geäußert hat. Die Hauptsorge der SEC bleibt jedoch bestehen: Die zugrunde liegenden Bitcoin-Märkte sind unreguliert. Einer der SEC-Kommissare hat sich jedoch bereits für eine Bitcoin-ETF ausgesprochen. Meine Einschätzung ist, dass es machbar ist, dass die SEC entscheiden wird, dass der CBOE ETF-Vorschlag die Anforderungen erfüllt – auch wenn er es nicht tut. Es sollte ein langer Prozess sein. Ich erwarte nicht, dass die SEC vor dem 27. Februar 2019 eine Entscheidung trifft.

Welche Auswirkungen kann der Bitcoin ETF auf den Krypto-Währungsmarkt haben?

Derzeit gibt es in einigen Märkten einige öffentliche Handelsinstrumente wie den Bitcoin Investment Trust (GBTC) von GrayScale Investments, die akkreditierte Anleger nutzen können, um in Bitcoin zu investieren.

Diese Instrumente sind jedoch nicht mit Versicherungen, umfassenden internen Managementsystemen und Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet, im Gegensatz zu ETFs, die die strengen Richtlinien der SEC erfüllen müssen. Krüger betonte, dass ein Bitcoin ETF entscheidend für die Legitimation des Krypto-Sektors und der digitalen Assets als neue Anlageklasse sein könnte.

Ein Bitcoin ETF würde Bitcoin weiter legitimieren und mehreren Vermögensverwaltern die Teilnahme an der Anlageklasse ermöglichen. Klick um zu Tweeten

In Anbetracht der hohen Erwartungen hinsichtlich der Zulassung eines Bitcoin ETFs wird der erste digitale Asset-backed ETF wahrscheinlich einen großen Einfluss auf die Liquidität der Kryptowährungen haben, insbesondere auf den öffentlichen Aktienmarkt und den traditionellen Finanzsektor. Mehrere Experten sind sich einig, dass ein Bitcoin ETF den BTC Kurs in Richtung $50.000 katapultieren könnte.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelKrugman: Bitcoin wirft unser Geldsystem um 300 Jahre zurück
Nächster ArtikelNorthern Trust: $1 Billion Gigant in Richtung Bitcoin, Ethereum & Co.
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

14 − elf =