Analyst im Interview: Ethereum – “Ich glaube nicht, dass es ein Betrug ist”

0

Die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum wurde in letzter Zeit verstärkt kritisiert, da einige behaupteten, dass der Coin ein Betrug sei, der den Marketing-Aussagen nicht gerecht geworden sei.

Bruce Fenton, CEO und Gründer von Atlantic Financial, erklärt in einem Interview, warum er den Coin trotz der Kritik für legitim und vielversprechend hält. Andere in der Kryptosphäre geben ETH die Schuld an der ICO-Blase von 2017 und behaupten, dass das zukünftige Staking-Modell nicht lebensfähig oder haltbar ist.

Anzeige

Ist Ethereum ein Betrug?

Gestern, am 26. November, sprach Fenton mit BlockTV über Ethereum. Er argumentierte, dass es kein Betrug ist, obwohl viele Ethereum die Schuld geben für die Rolle im ICO-Boom 2017, der viele gescheiterte Projekte und enttäuschte Investoren vorbrachte:

“Ich glaube nicht, dass es ein Betrug ist. Es war ehrlich in der Art und Weise, wie es präsentiert wurde…[und der Coin] baute dieses Multi-Milliarden-Dollar-Ökosystem mit Hunderten von Unternehmen und Projekten.”

Dies ist bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass mehr als 80 Prozent der 2017 initiierten ICOs laut einer Studie der Statis Group schließlich als Betrug identifiziert wurden. Die Studie berücksichtigte den Lebenszyklus der ICOs im Jahr 2017.

Fenton gibt zu, dass “einige dieser Projekte Betrügereien waren”. Aber die meisten dieser Projekte sind schwache Projekte mit nur einer blöden Idee. Und eine schlechte Idee zu haben, ist kein Verbrechen, sondern Teil der Wissenschaft.

Kritik an Ethereum

Was die Ethereum-Blockchain selbst betrifft, gibt Fenton zu: “Es war nicht perfekt.” Aber Ethereum unternimmt als Projekt nach bestem Wissen und Gewissen Anstrengungen, um das zu liefern, was sie versprechen.

Dies steht im Widerspruch zu den Äußerungen des Mitgründers von Ethereum, Joseph Lubin, der im September bei Ethereal Tel Aviv sprach und bestätigte, dass der Coin in der ursprünglichen Form nicht für die Massenadaption erschaffen wurde:

“Wir wussten, dass es nicht sicher skalierbar sein würde”, sagte Lubin.

Für einige, auch wenn die erste Version nicht skalierbar ist, sehen sie frühe Marketing-Aussagen nicht als irreführend an, sondern als einen inhärenten Teil des Prozesses. Diese Idee spiegelt sich in Fenton wider, der BlockTV sagte:

“Wir alle befinden uns hier in dieser gesamten Branche in einem frühen Stadium. Das Ganze ist experimentell. Also sollten wir wirklich diese experimentelle Einstellung haben und Experimente und sogar Dinge annehmen, die manchmal scheitern.”

Adam Back, CEO von Blockstream, stellte Anfang dieser Woche via Twitter einen Vergleich zwischen Ethereum und dem inzwischen nicht mehr existierenden Biotech-Start-ups Theranos.

“Theranos verfügt über mehrere Generationen von medizinischen Testgeräten und hat ihre Ingenieure extrem gefordert. Das Management ging einfach zu weit, um zu verkaufen, was es tun könnte, und falsche Angaben über den Stand der Technik zu machen. Unheimlich ethereumartig”, sagte Back.

Theranos, einst von der inzwischen berüchtigten Elizabeth Homes geleitet, wurde zunächst für sein Versprechen gelobt, den biomedizinischen Raum mit einem völlig neuen Stil der Blutabnahme zu revolutionieren, ein Prozess, der sich letztlich als unhaltbar erwies. Holmes, die mit 20 Jahren Gefängnis konfrontiert ist, beginnt ihren Prozess am 28. Juli 2020 vor einem Bundesgericht in San Jose.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2019

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAlle Augen sind auf die technische Formation des Bitcoin Kurs gerichtet
Nächster ArtikelBakkt Bitcoin-Futures erreichen Rekordhoch, da BTC-Optionen kurz vor dem Start stehen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.