Bitcoin Prognosen: Einschätzung von “Experten” geht von 0 bis $10 Millionen

0

Das Bitcoin Halving ist eingetreten. Die Theorie besagt, dass das Angebot an neuer Bitcoin habliert wird, was nach Ansicht einiger Spekulanten den Preis von Bitcoin erhöhen wird. Aber eine Prognose vor allem für einen langfristigen Zeitraum abzugeben, ist alles andere als einfach.

Dennoch haben es viele versucht. Einige haben versucht, die Bitcoin-Halbierung in Misskredit zu bringen, indem sie behaupteten, dass jeder Kursschwung bereits vor Monaten eingepreist war oder dass sein Preis stattdessen durch den Aktienmarkt bestimmt wird, der derzeit der Coronavirus-Pandemie ausgeliefert ist. Andere glauben, dass der Preis von Bitcoin exorbitant steigen wird.

Anzeige

Alex Kruger: zwischen 400.000 und 10 Millionen Dollar

Alex Kruger, eine farbenfrohe Krypto-Twitter-Persönlichkeit mit 52.000 Follower, ist der Gründer von Aike Capital, einer Finanzberatungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft. Vor drei Tagen twitterte er, dass “Bitcoin in den nächsten 5 Jahren zwischen $10 Millionen und $400.000 liegen wird”, nachdem Bitcoin neulich über $9.000 hinausgegangen war.

Im Januar sagte er, er glaube, dass die Halbierung nicht “eingepreist” ist, da niemand wisse, wie sich das Verhalten im Mining nach der Halbierung ändern werde.

Krugers wilde Vorhersage ist eine Kehrtwende gegenüber seinen früheren. Erst vor ein paar Monaten stellte er fest, dass alle Vorhersagen, dass Bitcoin eines Tages 5 Millionen Dollar erreichen würde, “fehlerhaft” seien. Vielleicht ist er da auf etwas gestoßen.

Peter Schiff: Bitcoin geht auf Null

Bitcoin-Kritiker und Gold-Supporter Peter Schiff hat gesagt, Bitcoin sei dem Untergang geweiht. Nach der Nachricht über den jüngsten Ölpreisabsturz behauptete Schiff:

“Wenn die Blase platzt, werden diese Währungen auf Null oder ziemlich nahe daran gehandelt werden. Im Moment ist der einzige Grund, warum die Menschen Bitcoin kaufen, der, dass der Preis steigt. Wenn er sich umkehrt, werden sie ihn aus dem gleichen Grund nicht verkaufen”, sagte Schiff.

“Bitcoin hat keinen Wert, man kann ihn nicht als Geld verwenden”, so Schiff und fügte hinzu: “Er ist zu langsam, zu teuer und zu anfällig.”

Raoul Pal – Zwischen $40.000 und $1 Million

Der ehemalige Hedge-Fonds-Manager von Goldman Sachs, Raoul Pal, hat gesagt, dass der Preis für Bitcoin nach der Halbierung auf 1 Million Dollar steigen wird.

Er verwendete verschiedene Indikatoren der technischen Analyse, um zunächst einen Preis von 40.000 $ vorherzusagen, bevor er eine andere Methode verwendete, um zu einer Bewertung von 1 Million $ zu kommen. Pal ist auch der Meinung, dass die “RIESIGE quantitative Lockerung”, die von Regierungen weltweit durchgeführt wird, Bitcoin zugute kommen wird, das von Natur aus knapp ist.

BayernLB – 90.000 $

Auch große Finanzinstitute setzen ihre Prognosen ab. Im vergangenen September veröffentlichte BayernLB einen Bericht, in dem vorausgesagt wird, dass der Preis von Bitcoin im Jahr 2020 auf bis zu 90.000 Dollar steigen könnte. Begründet wurde dies damit, dass der Halbierungseffekt nicht eingepreist ist.

Simon Peters: so um die 7.000 $

Simon Peters ist Marktanalyst bei eToro. Er hat eine pessimistischere Sicht auf den zukünftigen Preis von Bitcoin eingenommen. Letzte Woche sagte er, dass der Preis nach der Halbierung tatsächlich fallen könnte.

Händler, die Bitcoin während der Baisse im März gekauft haben, könnten ihre Position liquidieren, um schnelle Nettogewinne zu erzielen. Er gab eine “70%ige Chance, dass wir kurz nach der Halbierung einen schnellen Rückzug/Verkauf erleben werden. Wir könnten erleben, dass $7k-$8k getestet wird, bevor wir höher steigen”.

Peters fügte hinzu, dass aufgrund der Beteiligung “anspruchsvollerer Teilnehmer” der Preis nicht ganz so hoch sein werde, wie viele Menschen erwarten.

Anthony Pompliano – 100.000 Dollar bis 2021

Anthony Pompliano, Mitbegründer von Morgan Creek Digital, einem Krypto-Investmentfonds, glaubt, dass Bitcoin aufgrund des “festen Angebots” in Verbindung mit “steigender Nachfrage” bis Ende 2021 auf 100.000 US-Dollar steigen wird.

Seine Vorhersage kam, nachdem Bitcoin im Februar die Marke von 10.000 Dollar überschritten hatte. Er wiederholte diese Behauptung, nachdem sich Bitcoin vom Preisabsturz im April zu erholen begann, als er behauptete, dass eine Kombination aus “Makroökonomie” und der Halbierung den Preis von Bitcoin erheblich in die Höhe treiben werde.

Ähnlich wie Pal hat auch Pompliano erklärt, dass die quantitative Lockerung den Wert traditioneller Fiat-Währungen erheblich senken wird, während das begrenzte Angebot an Bitcoin den Preis nach oben treiben wird. Er hat auch gesagt, dass Bitcoin zu einer wichtigen Investition an der Wall Street werden wird.

Textnachweis: Decrypt, Robert Stevens

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelKrypto-Hedgefonds verdoppelten ihr Engagement bei Bitcoin im Jahr 2019
      Nächster ArtikelWarum Paul Tudor Jones’ Bitcoin-Investition eine “große Sache” ist

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.