Ex-Goldman Sachs Führungskraft: Ob der US-Dollar fällt oder sich erholt, Bitcoin wird explodieren

Die längste Zeit hat man auf dem Bitcoin-Markt vermutet, dass, wenn sich der US-Dollar erholt, der BTC-Preis fallen wird – so wie der Goldpreis bei einem schwachen Dollar normalerweise höher tendiert.

Obwohl selbst COVID-19 und die darauf folgenden Lockdowns die Weltwirtschaften verwüstet und den Dollar gegenüber ausländischen Währungen dramatisch in die Höhe getrieben haben, ist Bitcoin – wie auch Gold, das jetzt ein über fünfjähriges Hoch erreicht hat – in die Höhe geschnellt.

Anzeige
riobet

Ein prominenter Wall-Street-Veteran erwartet, dass sich dieser unorthodoxe Trend der gleichzeitigen Rallye von Dollar und Bitcoin fortsetzen wird. Der Dollar ist bereit, sich noch weiter zu erholen als bisher und das ist für Bitcoin optimistisch.

Seit Anfang des Jahres hat der US-Dollar-Währungsindex (DXY) – die Performance des US-Dollars gegenüber einem Korb ausländischer Währungen – um 3,5 Prozent zugelegt.

Für Krypto-Trader, die an Schwankungen von mehr als fünf Prozent pro Tag gewöhnt sind, mag dies nicht nach viel klingen. Aber wenn man bedenkt, dass es sich bei Devisen um einen Markt mit buchstäblich Billionen handelt, sind 3,5 Prozent ein gewaltiger Schritt.

Laut Raoul Pal – dem ehemaligen Leiter des Hedgefonds-Verkaufs bei Goldman Sachs und CEO von Real Vision – ist der Dollar bereit, weiter zu steigen, da die Unternehmen aufgrund von COVID-19 beginnen, ihre auf Dollar lautenden Schulden nicht zu begleichen:

„Aber der Dollar wird weiter steigen, da die Nachfrage nach Dollars zunimmt. Und das wiederum verlangsamt das globale Wachstum, was die Dollarknappheit und die Solvenzkrise verschlimmert, da die Cashflows weltweit sinken, was den Dollar sogar noch knapper macht“.

Für die Amerikaner oder diejenigen, die Vermögenswerte in US-Dollar halten, mag dies wie eine gute Sache klingen: Ein steigender Dollar bedeutet, dass Reisen und der Kauf ausländischer Waren billig möglich sind.

Aber Pal glaubt, dass dies dazu führen könnte, dass das Fiat-System „bricht“, was die politischen Entscheidungsträger dazu zwingen würde, sich für ein „nicht vom US-Dollar dominiertes Währungssystem“ zu begeistern. Bitcoin, so hat er behauptet, sei ein Kandidat für ein solches System:

„Bitcoin ist ein vollständig vertrauenswürdiges, verifiziertes, sicheres, finanzielles und buchhalterisches System von digitalem Wert. […] Es ist nichts Geringeres als die Zukunft unseres gesamten Systems des Geldwechsels und des Geldes selbst und der Plattform, auf der es funktioniert“, schrieb Pal kürzlich in einem Newsletter.

Nicht der einzige bullische Faktor

Ein starker Dollar ist nicht der einzige bullische Faktor. Die Halbierung, die Anfang des Monats erfolgte, in Verbindung mit den gleichzeitigen quantitativen Lockerungsstrategien der Zentralbanken der Welt beweist, dass BTC „gewinnen“ wird.

Pal erwähnte in diesem neuesten Twitter-Thread keine Preisvorhersage, aber der Wall Street-Veteran hat kürzlich gesagt, dass Bitcoin in den kommenden Jahren 500.000 Dollar erreichen wird.

Textnachweis: cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.